Bowls & Blenders - + + + kalte und warme Bowls ++ regelmäßig wechselnde Specials ++ köstliche Blenders + + +

Bowls & Blenders

[Anzeige]

Bowls & Blenders – Ich liebe Bowls & Blenders! Schon fast seit der Eröffnung im Dezember 2016 ist das so und es vergeht kaum eine Woche, in der ich nicht vor Ort bin um mir eine Bowl zu gönnen. Mal für mich selbst, mal morgens, mal abends und mal, weil mich nach Wiener Schnitzel, Kaiserschmarrn und Döner das schlechte Gewissen packt und ich mir und meinem Körper etwas Gutes in kulinarischer Hinsicht tun möchte. Der Name des recht kleinen Ladens ist Programm: angeboten werden Bowls & Blenders. Blender bedeutet Mixer, so stehen euch diverse Bowls und unterschiedliche „gemixte Shakes“ also Blenders zur Auswahl. Schauen wir rein, oder?

Bowls & Blenders

Credits: studiosaint | M.Ostermeier

Was steckt hinter Bowls & Blenders?

Zu erst einmal ein Blick auf die große oberalb der Theke aufgehängten Tafel, welche alle Bowls – kalte als auch warme – sowie Blenders vorstellt sowie teilweise mit Kilokalorien-Angaben auszeichnet. Die Bowls sollen die Gäste sättigen, aber nicht beschweren, für jedermann soll etwas dabei sein und es soll vielfältig, aber zugleich gesund sein – morgens, wie auch abends. Bowls & Blenders beschreibt es auf der eigenen Website so: „Es ist ganz einfach, man nimmt frische Zutaten von regionalen Anbietern und kombiniert sie mit Superfoods aus aller Welt. Das Ergebnis sind unsere Bowls & Blenders, die Dich nicht nur fit für den Tag machen, sondern einfach lecker sind.“ Schauen wir mal ob das stimmt…

Die Bowls – kalt und warm

Bei Bowls & Blenders werden sowohl kalte, als auch warme Bowls angeboten. Das heißt Bowls, die eher an wärmeren Tagen und auch zum Frühstück geeignet sind, als auch warme und gehaltvollere Bowls zum Lunch oder am Nachmittag und Abend. Durchprobiert habe ich schon einige der Bowls – aus beiden Kategorien. Verwendet werden für diese Zutaten von bester Herkunft und Qualität. Alles ist frisch und möglichst regional. Auch bei den Portionen wird nicht gegeizt, so mein Eindruck nach jeder Bestellung am Counter.

Bowls & Blenders

Einer meiner Favoriten: Die Açai-Bowl

Was sie alle der insgesamt 13 „Standard-Bowls“ teilen: Sie sind sättigend, aber liegen nicht schwer im Magen. Beispielsweise die „Açai Bowl“ mit Açai, Bananen, Mango, Avocado, Granola, Beeren, Datteln und Kokos (für 7,80€) habe ich mir schon ziemlich oft bestellt – vor Ort oder auch to go (zum Beispiel bei meiner Regiotour durch Bayern diente sie als Frühstück in der Bahn). Kalte Bowls werden in der Tat zu solchen, da die Basis gefrorene (z.B.) Früchte sind, alles vermengt wird und mit frischen Früchten, Kokosflocken, Müsli und allem möglichen belegt wird. Auch die „Green Clean Morning Bowl“ mit Spinat, Orangensaft, Apfel, Mango, Avocado, Datteln, Granola und Beeren (für 6,80€) schmeckt richtig gut und gibt ordentlich Power. Kürzlich probierte ich dann erstmals – ebenfalls aus der „Kalte-Bowls-Kategorie“ – die „Moccha Banana Protein Bowl“ mit Milch, Bananen, Choco Whey Protein, Spinat, Chia, Peanutbutter, Granola, Beeren und Tonka (für 8,80€). Das ist eine schon etwas „deftigere“ Bowl, die leicht süß schmeckt und lange satt macht. Selbige Eigenschaft teilen sich auch die anderen kalten Bowls „Berry-Yogi Breakfast Bowl“ mit Greek Joghurt, Chia, Milch, Granola, Bananen und Beeren (für 6,80€), „Overnight Breakfast Bowl“ mit Oats, Granola, Milch, Bananen, Äpfel, Greek Joghurt  und Tonka (für 6,80€) und „Banana-Choco-Bowl“ mit Banane, Milch, Erdnussbutter, Kakaopulver, Chia, Nüsse, Beeren und Kokos (für 6,80€).  Auf jede Bowl könnt ihr euch wahlweise noch diverse „Add ons“ für zusätzlich 80 Cent/Add bestellen.

Bowls & Blenders

Credits: studiosaint | M.Ostermeier

Bei den warmen Bowls gibt´s sieben verschiedene Varianten, preislich alle zwischen 7,80€ (für die „Summer Light Buddha Bowl“ mit Wassermelone, Minz- & Kichererbsen, Babyleaf, Salat, Hummus, Mango- und Limettensauce) und 12,80€ (für die „Blossom Bowl“ mit Tuna, Minz-Edamame, Asia-Gurken, Wasabi-Sesam-Crumble, Wasabi- & Avocadocreme. Auch hier wieder, die Möglichkeit mit Add ons (ab 1€ für Burratina bis 2,50€ für z.B. mehr Thunfisch) zusätzlich die eigene Bowl zu verfeinern. Von mir probiert wurden schon die eben genannten Bowls, als auch die „Mangkok Bowl“ mit Grilled Lemonchicken, Papaya-Mangosalat, Salsa-Latina, Avocado, Babyleaf Salat und Mangochilisauce (für 9,80€) und die „Achilles Bowl“ mit Grilled Herbschinken, Hummus, Grilled Zucchini, Cherrytomaten, Gurken-Feta, Herbs de Provence und Redsauce (für 9,80€). Und letzte Woche erst war ich vor Ort und aß mit meiner Begleitung gemeinsam die „Pablo Esco-Bowl“ mit Pulled Pork, Süßkartoffel, Black Beans, Kurkuma-Mais, Salsa-Lainta und Tacosauce (für 8€). Köstlich und neben der erwähnten Mangkok Bowl mein Favorit in Sachen warme Bowls. Wem das alles zu schwer klingt oder ist, der versucht sich am besten an der „Dolce Vita Salat-Bowl“ mit Burratina, Cherrytomaten, Babyleaf Salat, Wassermelone, Avocadocreme und Limettensaft (für 8,40€). Ach…eigentlich sind sie alle gut. Toll finde ich, dass jede Bowl anders ist und man wirklich viel verschiedenes zum Durchprobieren hat.

Bowls & Blenders

So werden euch die Blenders zur Bowl serviert

Blenders, Salate und Sweets

Jetzt noch zu den Blenders. Davon gibt es sechs verschiedene Stück und auch hier gibt´s Add ons (Mandelmilch, Protein, Matcha, Avocado) für 80 Cent/Add, welche zur eigentlichen Rezeptur hinzugefügt werden können für euch. „Wake up call“ braucht ja eigentlich kein Mensch auf dieser Welt, aber in Form eines Blenders mit Milch, Espressobohnen, Mandelbutter, Macchiato Whey, Protein, Vanille Salz und Zimt klingt das schon besser, oder? „Beeries Bomb“ ist keine explodierende Beerenbombe, sondern Milch mit Erdbeeren, Greek Joghurt, Vanilla Whey Protein und Tonka. Mein Favorit „Golden Girl“ (…woran das wohl liegt…? ;-)) mit Milch, Mango, Kurkuma, Kokoscreme, Vanilla Whey, Protein und Datteln. Dann gibt´s noch den aktuell noch nicht von mir verkosteten „Barber baSH“ mit Milch, Peanutbutter, Kakao, Choco Whey Protein, Datteln und Bananen, den „Green Thunder“ mit Kokoswasser, Orangensaft, Mango, Spinat, Minze, Matcha, Limette und Datteln sowie den „Bedazzling“ mit Kokoswasser, Blaubeeren, Bananen, Chia, Aloe Vera und Datteln. Alle Blenders, bis auf den zuletzt aufgezählten, liegen bei preislich 5,80€, der „Bedazzling“ bei 6,80€ – vermutlich wegen Chia und Aloe Vera.

Direkt neben dem Tresen, welcher sich in „Order“ und „Pay“ unterteilt, befindet sich seitlich ein kleines Kühlregal, welche in Boxen und Bechern frisch geschnittenes Obst, diverse Salate und Desserts, wie z.B. einen Chia-Pudding in unterschiedlichen Sorten, diverse gekühlte Getränke, hausgemachte Limonaden und mehr bereit hält. Bald gibt´s übrigens auch eines meiner absoluten Lieblings-Getränke vor Ort  – lasst euch überraschen, ihr werdet es postwendend erfahren, sobald es soweit ist.

Bowls & Blenders

Mir schmeckt´s einfach immer wieder

Bewertung 

Die Bowls schmecken mir wirklich alle und sind durch die Bank preislich sehr fair kalkuliert. Selbst mit Getränkt werdet ihr, je nach Bowl, easy unter 10€ satt. Dadurch, dass natürlich zu den Stoßzeiten – mittags ab 12 Uhr und am Nachmittag nochmal – sehr viele Gäste in dem kleinen Laden sind, stehen immer wieder viele und unterschiedliche Mitarbeiter hinter der Theke, damit ihr als Gast nicht lange warten müsst. Da sehen die Bowls dann auch nicht unbedingt immer gleich aus, was dem Geschmack natürlich keinen Abbruch tut, da die Menge trotzdem immer die Gleiche ist. Auch gibt es nur ein paar Tische mit hohen Barhockern sowie eine Bank, die eigentlich – zumindest zu den erwähnten Zeiten – so gut wie immer besetzt ist (von mir ;-)). Nein…rechnet damit, dass ihr ein bisschen warten müsst, wenns genau mittags ist. Spätestens nämlich, wenn euch dann die freundlichen Mitarbeiter von Bowls & Blenders hinterm Tresen anlächeln und nach eurer Wunsch-Bowl fragen, ist das Warten kein Problem. Im Sommer ist´s außerdem ganz schön warm in dem Laden, aber die Bowl eignen sich auch wunderbar für „to go“.

Fazit und Infos

Wie ich begann, so ende ich: Bowls & Blenders ist toll und ich komme immer wieder. Auch, weil es regelmäßig Specials gibt, sprich Bowls „außer der Reihe“. Das Team ruht sich also nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern bleibt mit neuen Ideen stets am Ball. Bezahlen könnt ihr mit der Karte, Parken ist auf der Augustenstraße je nach Uhrzeit mittelwitzig. Kürzlich habe ich auch im Laden angerufen, dass ich meine Bowls in 30 Minuten abholen möchte, dann war es nur ein schnelles rein und wieder raus huschen. Reservieren ist nicht möglich. Das Ambiente ist einfach, zweckdienlich und dennoch gemütlich. Wundert euch nicht, wenn ihr vorbei schaut und mich gerade mit Bowl und Blender im Bowls & Blenders sitzen seht.

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Bowls & Blenders. Danke! +++

Kontakt für Anfragen

Bowls & Blenders | Augustenstraße 31, 80333 München
Website
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 – 20:00 Uhr
Samstag von 09:00 Uhr – 17:00 Uhr | Sonntag geschlossen
Facebook-Fan werden und nichts verpassen!
Kontakt via Telefon: 089 159 033 82



Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Artikel:

  • [Anzeige] Die besten Bowls in München[Anzeige] Die besten Bowls in München
  • POKÉ BAY – Pacific Cuisine | hawaiianische Bowls in SchwabingPOKÉ BAY – Pacific Cuisine | hawaiianische Bowls in…
  • POKÉ BAY – neue Sushi-Burritos im SortimentPOKÉ BAY – neue Sushi-Burritos im Sortiment
  • DADDY LONGLEGS – Café mit Açai-Bowls in SchwabingDADDY LONGLEGS – Café mit Açai-Bowls in Schwabing
  • NEUERÖFFNUNG: Aloha POKE in der MaxvorstadtNEUERÖFFNUNG: Aloha POKE in der Maxvorstadt
  • Cotidiano am PromenadeplatzCotidiano am Promenadeplatz

wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns