Botschaft aus der Zukunft: Zeitreisen unmöglich

Cambridge (FN). Rein zufällig wurde am Montag am  Massachusetts Institute of Technology (MIT) durch eine Forschergruppe eine Botschaft aus der Zukunft entschlüsselt. Beim Test der Versuchszeitmaschine “Obama-1″ (Foto) konnte der Forscher Howart Yenkey mit seinem Affen “Schlumpi”, die als Versuchspersonen in das Jahr 2111 geschickt werden sollten um den Stand der Globalisierung und die Auswirkung des Klimawandels zu dokumentieren, offensichtlich nicht in die Zukunft reisen. Die Zeitmaschine verschwand nicht in der Zukunft, wie man erwartete, sondern wurde nur von “etwas umwabert”, was aber nur einige Sekunden gedauert hätte.

Jedoch wurde nach dem Test eine mysteriöse Anomalie im Bordrechner der Zeitmaschine entdeckt. Als man das abgestürzte Windows-System wieder hochfuhr, erschien eine Fehlermeldung in einer bisher unbekannten Sprache.

Ausserdem hatte Howart Yenkey nach Beendigung des Tests plötzlich eine Mitteilung auf einem seltsamen kristallinen “Papier” in der Hand, die in mehreren Sprachen die Botschaft enthielt: “Zeitreisen sind nicht möglich. Homeland Security Departement MIT New China 2111″.

Bild (urban don, Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0): Versuchszeitmaschine “Obama-1″ vor dem Versuch.


wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Alte Ansichtskarten
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
Brachiale Putzpraktik
wallpaper-1019588
Rudi's Rotte
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche nette worte
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum besten freund