Börsenbeben gehen weiter nach mysteriösem Crash über Nacht bei Futures-Märkten

Börsenbeben gehen weiter nach mysteriösem Crash über Nacht bei Futures-Märkten

Zum Beginn des Handelstages rasselte der Dow Jones-Index an der Wall Street neuerlich mehr als 400 Punkte nach unten.

Anleger sind weiter hochnervös wegen den Verhandlungen mit China in Sachen Handelskrieg - und besonders den verwirrenden und stümperhaften Tweets und Bemerkungen von US-Präsident Donald Trump.

Der hatte am Dienstag mit einem einzigen Tweet („Ich bin ein Zölle-Mann!" die Börsianer in Panik versetzt ( der Dow schloss an diesem Tag mit minus 800 Punkten).

In der Nacht auf Donnerstag kam es beim Futures-Handel, also Wetten auf die nächsttägigen Kurse, zu einem mysteriösen Crash: Die S&P 500-Futures stürzten binnen Minuten um 1,8 Prozent ab, die Firma CME Group musste den Handel mehrmals vorübergehend aussetzen.

Ein möglicher Grund für den Crash können die „Breaking News" von der Verhaftung einer Top-Managerin des chinesischen Telekom-Konzern Huawei gewesen sein. Meng Wanzhou, die Tochter des Gründers und Chief Financial Officer, wurde in Kanada festgenommen aufgrund eines US-Haftbefehls.

Das Drama könnte den Showdown zwischen den USA und China weiter eskalieren lassen, befürchtet die Wall Street.


wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der INTERSEROH SE (jetzt: ALBA SE): LG Köln hebt Ausgleich auf EUR 4,91 brutto an (+ 24,62 %)
wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
[Rezension] Tom & Malou #2 - Liebe Backstage
wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Zen, wenn man kein Zazen macht: Die Lehren Sekkei Harada Roshis
wallpaper-1019588
Der SAM, die Kopfhörer und die Tastatur
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 16
wallpaper-1019588
Bundeshaushalt 2019 ohne Haushaltsposten Migration und Asyl. Gibt es das zum absoluten Nulltarif?