Börse stürzt ab auf das Niveau von 2003 – Banken mit den grössten Verlusten

bolsa madrid

Die spanische Börse stürzte heute auf das Niveau von Oktober 2003 ab. Bei einem Minus von mehr als drei Prozentpunkten riss es vor allem die Banken nach unten. Seit Jahresbeginn verzeichnet der IBEX damit ein Gesamtminus von mehr als 20 Prozent. Die Riskoprämie stieg heute auf 424 Punkte.

Ein rabenschwarzer Mittwoch für die Banken vor allem: Banco Popular, Bankia, Baco Sabadell, Bankinter, BBVA und Santander verloren heute zwischen 4,51 und 6,25 Prozentpunkten. Die Sitzung des ECOFIN, in der die Wirtschaftsminister der EU heute über notwendige Kapitalisierungen der Banken beraten wollen, löste erhebliche Zweifel an den spanischen Börsen aus. Der IBEX fiel um mehr als drei Prozent auf 6.776 Punkte.

Die gestrige Enteignung der spanischen Red Eléctrica (REE) in Bolivien bescherte auch diesem Unternehmen ein deutliches Minus von 3,33%, aber immer noch weit unter dem Absturz der Banken.


wallpaper-1019588
Neues Tablet Teclast T40 Pro im deutschen Handel erschienen
wallpaper-1019588
Welche Pflanzen vertragen sich? – Mischkultur im Garten
wallpaper-1019588
[Comic] Alena
wallpaper-1019588
LED-Spots Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten LED-Strahler