Booksmart

Booksmart-(c)-2019-Francois-Duhamel,-Annapurna-Pictures(1)

Booksmart

6Komödie

High-School-Comedys können tatsächlich witzig sein. Selbst für Publikum, das über andere Dinge lacht als Sexismus, Homophobie und Körperflüssigkeiten.

Die Dreifaltigkeit des Subgenres existiert praktisch nicht in Olivia Wildes amüsantem Regiedebüt. Das unterwandert narrative Schemata mit einer ganzen Reihe zeitgemäßer Twists. Die überfällige Erosion einer zur Rechtfertigung von Bigotterie, aggressiver Intoleranz und repressiver Rollenkonzepte verkommenen Unterhaltungssparte legt überraschenden Tiefgang in die Coming-of-Age-Story. Die überwindet dramaturgische Hänger mit Unkonventionalität und genialen Hauptdarstellerinnen.

Booksmart-(c)-2019-Francois-Duhamel,-Annapurna-Pictures(7) Booksmart-(c)-2019-Francois-Duhamel,-Annapurna-Pictures(6) Booksmart-(c)-2019-Francois-Duhamel,-Annapurna-Pictures(5) Booksmart-(c)-2019-Francois-Duhamel,-Annapurna-Pictures(4) Booksmart-(c)-2019-Francois-Duhamel,-Annapurna-Pictures(3) Booksmart-(c)-2019-Francois-Duhamel,-Annapurna-Pictures(2)

Beanie Feldstein und Kaitlyn Dever versprühen als tonangebende Klassensprecherin Molly und deren besten, zur Abwechslung mal nicht straighte Freundin Amy eine Chemie, die über komödiantisches Timing hinausgeht. Ihr Versuch, in der letzten Nacht ihrer High-School-Zeit sämtliche dem Lernen geopferte Parties und Flirts auf der Abschlussfeier nachzuholen, zeigt neben den absehbaren Drogenepisoden, Gesetzesüberschreitungen und Fluch-Tiraden auch beider unverbrüchliche Freundschaft. Deren Basis ist vorbehaltlose Akzeptanz, die dem turbulenten Plot ein emotionales Zentrum gibt.

Wildes selbstironische Inszenierung verdankt ihren Humor Situationskomik, intellektuellen Insider-Gags und in sämtliche Nebenrollen verteilten schrägen Charakteren. Dass letzte nie verhöhnt werden, ist der effektivste Twist einer Story, die Regelbrüche nicht predigt, sondern wagt. Während die Heldinnen ihren Nerd-Nimbus und zwanghafte Korrektheit loslassen, erkennen sie in ihren vermeintlich kleingeistigen Mitschüler_innen differenzierte Persönlichkeiten. Äußerliche und charakterliche Unvollkommenheit macht das Ensemble trotz aller überzogener Gags einnehmend authentisch. Im Sinne der Message: Party geht über Perfektionismus.

Regie: Olivia Wilde, Drehbuch: Emily Halpern, Sarah Haskins, Susanna Fogel, Katie Silberman, Darsteller: Kaitlyn Dever, Beanie Feldstein, Jessica Williams, Jason Sudeikis, Lisa Kudrow, Will Forte, Filmlänge: 102 Minuten, Kinostart: 14.11.2019


wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Tollwütige Kleinstadtinvasion der fehlinterpretierten Freiheitsbewegung
wallpaper-1019588
Weihnachtsblasen der Stadtkapelle Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Der Spickzettel im dritten Versuch des zweiten juristischen Staatsexamens
wallpaper-1019588
Bohren und Der Club Of Gore: Neue Duftmarke
wallpaper-1019588
[Rezension] "Atlas Obscura Kids Edition – Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt!", Dylan Thuras/Rosemary Mosco/Joy Ang (Loewe)
wallpaper-1019588
Von der Wuhlheide nach New York und das Fahrrad, daß nirgends hinfährt. Das lief im November 2019!
wallpaper-1019588
Abgeschobene Asylanten haben in Deutschland 6 Millionen Euro Schulden