BonaYou - die ganz besondere Geschenkkarte

Geschenkgutscheine oder -karten gibt es viele, doch heute möchte euch die BonaYou Geschenkkarte vorstellen.
BonaYou
"Was ist da so besonders?", fragt ihr euch jetzt bestimmt.
Ich erkläre es euch:
Die BonaYou Geschenkkarte ist eine wiederaufladbare Mastercard und kann daher überall eingelöst werden, wo auch Mastercard aktzeptiert wird.
Ihr ladet sie einfach mit dem gewünschten Betrag auf und schon kann der Beschenkte in tausenden von Läden und Onlineshops sein Geschenk einlösen.
Nun wisst ihr, wie diese Geschenkkarte  grundlegend funktioniert, aber BonaYou kann noch mehr.
Wenn ihr eine BonaYou Geschenkkarte verschenken möchtet, könnt ihr das individuell auf den Beschenkten abstimmen.
Direkt auf der Starseite könnt ihr schon auswählen, für welchen Anlass oder für wen diese Karte gedacht sein soll.
BonaYou
Danach einfach den gewünschten Betrag auswählen:
Dies könnt ihr entweder angenehm über den Schieberegler machen oder den Betrag in Ziffern eingeben.
BonaYou - die ganz besondere Geschenkkarte
Nun geht es ans personalisieren.
Wen möchtest du beschenken möchtest (namentlich), welche Box du haben möchtest, ob eine kleine Süßigkeit beigelegt werden soll etc.
BonaYou
Ganz besonders toll ist die "Gemeinsam mit Freunden schenken" Funktion. Denn wenn die Geschenkkarte mit einem etwas größerem Betrag gefüllt werden soll, kannst du per Link deine Freunde auf Facebook oder per Mail dazu aufrufen , sich an dem Geschenk zu beteiligen.
Einfach genial!
Wenn ihr also das nächste mal auf der Suche nach einem wirklich tollen und praktischen Geschenk seid, mit dem der Beschenkt auch zu 100% etwas anfangen kann, dann die Geschenkkarte von BonaYou kaufen!
BonaYou - die ganz besondere Geschenkkarte
BonaYou - die ganz besondere Geschenkkarte

wallpaper-1019588
Kleines Mittelklasse-Smartphone Asus Zenfone 8 erschienen
wallpaper-1019588
15 beliebte Schattenpflanzen!
wallpaper-1019588
Fakten über Hunde, die du bestimmt noch nicht kanntest
wallpaper-1019588
12 Fehler bei der Gartenbewässerung und wie Sie diese vermeiden können