Böhme sucht Bayer: Mit Hochtechnologie ins Nachbarland

Böhme sucht Bayer: Mit Hochtechnologie ins Nachbarland
Präzise Gravur: Die tschechische Firma Lintech produziert Laser, die wie von Zauberhand in sekundenschnelle hochkomplexe Motive oder Codes auf fast jedes beliebige Produkt bringen. Foto: ce-press
Domazlice/Cham (ce-press - internet-zeitung) – Was haben eine Keksverpackung, eine Pistole und ein Auto gemeinsam? Sie alle sind mit zahlreichen Markierungen versehen – sei es das Bild auf der Verpackung, die Serien-Nummer der Waffe oder der Code auf dem Bauteil eines Fahrzeugs. Ob zur optischen Verschönerung oder für eine bessere Identifikation: Die Kennzeichnung von Produkten aller Art ist das Geschäft der Firma Lintech mit Sitz im westböhmischen Domazlice. Dabei reicht die eingesetzte Technik von Nadeln, Stanzen und Stempeln bis zur Markierung mittels elektrochemischer Ätzung und Lasern aller Art. 130 Mitarbeiter kümmern sich in Tschechien um das Geschäft: die Entwicklung, den Verkauf und die Betreuung der Markierungstechnik, aber auch Markierungsdienstleistungen nach Wunsch. Auf der Suche nach neuen Märkten und Kooperationspartnern wendet die Firma ihren Blick jetzt verstärkt ins nahe Ostbayern – als Tor zum gesamten deutschen Markt.
Es gibt heute kaum noch ein Produkt in der Industrie, das keine Markierung trägt. Denn nicht nur Werbebotschaften oder Firmenlogos zieren viele Waren, vor allem Codes und Seriennummern sind auf zahlreichen Bauteilen beispielsweise in Flugzeugen, Autos oder Elektroartikeln eingraviert. Ein modernes Auto kann bis zu 1000 verschiedene Kennzeichnungen haben – vom Zündschlüssel bis zu Felge. Ein Grund: Die in den Codes gespeicherten Informationen über die Bauteile ermöglichen eine automatische Steuerung der industriellen Produktion. Außerdem kann so beispielsweise bei Rückrufaktionen defekter Geräte jedes Teil einer Ware genau identifiziert werden. „In Zeiten strengerer Produkthaftung wird die Markierung zur Identifikation immer wichtiger“, sagt Lucie Švajnerová vom Marketing bei Lintech.
Je nach Budget des Kunden und Art des Produkts kommen bei Lintech unterschiedliche Techniken der Markierung zum Einsatz. Eine der hochwertigsten Formen ist die Kennzeichnung mit Lasern, die heute nahezu alle Arten von Material bearbeiten können: von Metall über Glas, Gummi, Leder und Kunststoff bis zu Papier. Dabei brennt der Laser eine Vertiefung von bis zu einem zwanzigstel Millimeter in die Oberfläche des Produkts oder verhärtet sie und erzeugt so einen optischen Effekt. Wie von Zauberhand können so in sekundenschnelle hochkomplexe Motive oder Codes dauerhaft auf fast jedes beliebige Produkt gebracht werden.
Neben dem Angebot von Markierungsdienstleistungen lebt Lintech vor allem vom Verkauf von Markierungsmaschinen wie Lasern, die für den speziellen Bedarf von Kunden in der industriellen Produktion entwickelt, gebaut und betreut werden. So kann beispielsweise ein Autohersteller den Laser direkt in seine Fertigungslinie einbauen.
„Bei stetigem Wachstum suchen wir nach neuen Kooperationspartnern und Märkten. Das nahegelegene Ostbayern mit seiner modernen Industrielandschaft ist dabei für uns eine Schlüsselregion“, sagt Lucie Švajnerová. Am eigenen Standort hat sich Lintech als Gründungsmitglied des neuen Cluster Mechatronik der Pilsener Region bereits gut vernetzt. Die Firma will damit in Zukunft mit neuen Partnern besser für komplexe Großaufträge gerüstet sein. „Wir hoffen, dass die enge Partnerschaft des Pilsener Clusters mit dem Kompetenz-Netzwerk Mechatronik in Ostbayern uns den Zugang auf den Markt in unserer Nachbarschaft erleichtert“, sagt Švajnerová.
Nicht nur Lintech, auch viele weitere tschechische Unternehmen drängen mittlerweile auf den deutschen Markt. „Das ist längst keine Einbahnstraße mehr von Deutschland nach Tschechien“, sagt Richard Brunner, Geschäftsstellen-Leiter bei der IHK in Cham und zuständig für das Projekt „Wir sind Europa!“, einer gemeinsamen Initiative der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim und der Bezirkswirtschaftskammer des Pilsener Bezirks. „Mit ihren Hochtechnologie-Produkten sind viele tschechische Unternehmen starke Partner in unserer Region“, so Brunner.

wallpaper-1019588
Gewonnen! Und nun? – Fünf Fragen an DCP Gewinner Christopher Kassulke von HandyGames
wallpaper-1019588
Ex zurückgewinnen – Trennungsschmerzen überwinden
wallpaper-1019588
BAG: Erfolgsaussichten im Jahr 2017
wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
Spendenaktion von SoftMaker – seid dabei und helft !
wallpaper-1019588
Pokemon Let’s Go Pikachu / Evoli
wallpaper-1019588
Boy Harsher: Ehrenrettung
wallpaper-1019588
[Aktion/Gewinnspiel] Blog Adventskalender 2018 – 12.Söckchen