Bobbi Brown Smokey Nudes Eye Palette

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes2Ja, ich habe eine Schwäche für (gute) neutrale Lidschattenpaletten. Ich bin ständig auf der Suche nach DER perfekten für mich, und meine Ansprüche sind sehr hoch gesteckt. Sie darf nicht zu groß oder zu bunt sein, muss sowohl schimmernde als auch matte Töne enthalten und das alles natürlich in einer Top-Qualität. Bis jetzt hatte ich wirklich an jeder neutralen Palette irgendwas auszusetzen – die berühmten Naked Paletten sind mir zum Beispiel viel zu groß und die Naked Basics ist zwar toll, enthält aber nur matte Töne. Und dann kam Bobbi. Schon letztes Jahr war ich von der Riche Chocolate Palette sehr begeistert, diese enthält aber leider nur matte Töne (wenn auch wirklich sehr gute) + einen völlig unsinnigen Glitzerton. Als also vor kurzem die Smokey Nudes Herbstkollektion mit dem Herzstück, der Smokey Nudes Eye Palette, auf den Markt kam, war ich wie verzaubert und musste das gute Stück einfach haben. Ich musste!

Bobbi_Brown_Smokey_NudesNatürlich habe ich es bei der Glamour Shopping Week verrafft und mir daher die Palette zum vollen Preis für immerhin stolze 75,95 € bei Douglas bestellt. Dafür erhält man insgesamt 8 Lidschatten zu je 1,35 g – zum Vergleich: Ein MAC Lidschatten bringt es auf 1,5 -, also bezahlt man pro Lidschatten ca. 9,50 €, was deutlich günstiger als MAC ist. Dennoch ist es natürlich viel Geld auf einmal und dementsprechend waren meine Erwartungen sehr hoch. Genauer gesagt, erwartete ich nichts geringeres als DIE perfekte Nudepalette für jeden Tag!

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes5Aber der Reihe nach: Der Grund, der mich hauptsächlich dazu bewogen hat, mir die Palette zu kaufen, war die Verpackung. Ich hasse nichts mehr als umständlich große Paletten mit 30 verschiedenen Farben wenn ich mich morgens auf die Schnelle schminken will. Hier haben wir eine schöne kleine praktische Palette (von der Größe etwa mit einem MAC Quad vergleichbar), die auf zwei Etagen je 4 Lidschatten beherbergt. Die Schildplattoptik sieht sehr edel aus, obschon die Verpackung an sich komplett aus Plastik besteht. Offnet man den Deckel, blickt man zuerst auf die obere Etage, die untere Schublade öffnet sich nur zum Teil und kann per Hand komplett herausgezogen werden. Ich war so verliebt, als ich die Bilder gesehen habe und bin auch jetzt noch absolut überzeugt vom Handling. Es wird kein Platz verschwendet und nirgendwo versteckt sich eine unnötige Pinselschublade.

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes4

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes6Was meinen Anspruch an die Lidschatten betrifft. Ich will eine übersichtliche Auswahl aus neutralen, matten, aber auch schimmernden Lidschatten mit dem gewissen Etwas. Basictöne dürfen dabei genauso wenig fehlen wie 1, 2 besondere wenn es mal etwas mehr sein darf. Ich brauche dunkle Farben für die Crease und um evtl. auch einen Lidstrich ziehen zu können. Ich brauche helle matte Farben zum Ausblenden und vor allem – das Ganze soll ansprechend aussehen und mich nicht bereits nach 3 Tagen langweilen. Dass hier ein schimmernder, sehr heller Highlighterton fehlt war mir vorab bewusst, und wurde von mir in Kauf genommen, das kann ich also fairerweise eigentlich nicht bemängeln.

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes7

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes8

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes3Soviel zum ersten Eindruck. Aber ihr wollt jetzt bestimmt Swatches sehen, stimmts? :-D Ich muss dazu sagen, dass die Lidschatten dabei leider eher schlecht performt haben, und ich musste bei fast allen mehrmals schichten um ein halbwegs deckendes Ergebnis auf die Haut zu bringen. Da ich aber die Erfahrung gemacht habe, dass sich solche Kandidaten auf den Augen dann aber genau gegenteilig verhalten können, hat mich das erstmal noch nicht abgeschreckt. Ich muss sogar sagen, dass ich besonders von den beiden Glitzerlidschatten (wo ich Glitzer ja nun eigentlich überhaupt nicht leiden kann!) vom Ergebnis auf dem Arm sehr begeistert war, es sah wunderschön aus, der Schimmer fein, fast nass wirkend und sehr komplex. Nun ist es aber so – die beiden Glitzerlidschatten werden als “Topper” ausgepriesen, das bedeutet, man sollte sie nicht alleine verwenden, sondern über den anderen Lidschatten, quasi um sein AMu abendtauglich zu machen. Aha, alles klar. Soweit, so gut.

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes_SwatchesBobbi_Brown_Smokey_Nudes10Die matten Lidschatten sind nicht die besten, die ich kenne, sie sind aber durchaus nicht schlecht. Die schimmernden sind dafür definitiv von der sehr guten Sorte, und die glitzernden – ja, die glitzernden. Ich glaube, ihr könnt es euch schon denken.

  • Cream – ein helles, mattes Cremeweiß, leider nicht besonders gut pigmentiert, zum Setten der Lidschattenbase und zum Verblenden genügt er aber vollkommen. Nur highlighten ist leider nicht, aber ich habe auch eine sehr helle Haut – wobei ich mir aufgrund der Pigmentierung vorstellen könnte, dass er auch an dunkleren Ladies nicht besonders gut funktionieren würde.
  • Naked – ein sehr warmes, mittleres Braun. Ein eher durchschnittlicher matter Lidschatten, ist aber toll in der Crease zu Beginn eines AMus, um die Übergänge sanfter wirken zu lassen.
  • Woodrose – ein eher neutraler matter Taupe Ton, gute Pigmentierung, ähnlich Naked 2 aus der Naked Basics Palette. Leider etwas zu hell, ein bis zwei Nuancen dunkler wären meiner Meinung nach passender gewesen.
  • Silver Brown – ein sehr heller, durchscheinender Braunton als Grundlage mit silberem und goldenem Glitzer durchsetzt. Wirkt im Swatch wunderschön, glänzend, fast nass, der Schimmer komplex. Auf dem Auge ist davon außer ein paar vereinzelten schnöden Glitterpartikeln, die sich auch noch im kompletten Gesicht verteilen, gar nichts mehr zu sehen. Und ich habe den Auftrag sowohl auf Base, als auch trocken und nass versucht. Nada.
  • Watercolor Pink – ein sehr helles, durchscheinendes Rosa als Grundlage mit goldenem und pinkem Glitzer durchsetzt. Im Prinzip gilt hier GENAU das gleiche wie bei Silver Brown. Habe ich nicht noch vorhin geschrieben, dass ein schlechter Swatch nicht gleichzeitig auch einen schlechten Lidschatten bedeuten muss? Nun, hier haben wir das genaue Gegenteil.
  • Nude Beach – ein heller schimmernder Chamagnerton, sehr gute Pigmentierung. Hier macht Bobbi ihrem Namen wieder alle Ehre. Auftrag problemlos und geschmeidig.
  • Smokey Brown – ein mittlerer, schimmernder Braun-Taupe Ton, ebenfalls eine spitzen Pigmentierung und toller Auftrag.
  • Smoked – ein mattes, sehr dunkles Braun. Im äußeren V ließ er sich ohne größere Probleme verblenden und auch als Lidstrich macht die Farbe eine sehr gute Figur.

Bobbi_Brown_Smokey_Nudes9Leider muss ich deshalb abschließend sagen – selten hat mich ein Produkt so sehr enttäuscht wie diese Palette. Ich finde es verdammt ärgerlich, dass hier gleich zwei völlig nutzlose “Glittertopper” verbaut wurden, deren Performance sowohl genau gleich schlecht als auch im Endergebnis identisch ist. Nämlich Glitter all over ohne besonders gute Haftung und ohne deckende Grundfarbe. Im Swatch eine Beauty, auf dem Auge ein Beast. Ich denke, die Zielgruppe von Bobbi Brown sind vorwiegend Karrierefrauen um die 40, man hört im Zusammenhang mit der Marke ja immer wieder “ein Alltags Make-up abendtauglich machen”, und obwohl ich mich nicht wirklich dazuzähle, kann ich doch trotzdem mit der Beschreibung an sich einiges anfangen. Und wenn es dann tatsächlich über die Beschreibung hinausgehen würde wäre das ja wirklich ganz famos, liebe Bobbi, aber was eine Frau um die 40 mit Glitter im ganzen Gesicht anfangen soll, wenn sie abends schnell ihr Tages-Make-up ausgehtauglich machen will, ist mir ein absolutes Rätsel. Soetwas sollte bei solch einer hochpreisigen Marke einfach nicht vorkommen. Werden die Lidschatten denn nicht vorher in der Praxis getestet? Da ich bereits die Riche Chocolate Palette besitze, in der ein genauso nutzloses Glitzermonster enthalten ist, bin ich richtiggehend verärgert (stinksauer um es mal nicht so gewählt auszudrücken!) und frage mich allen Ernstes, ob ich mit dieser Firma und deren “Philosophie” überhaupt noch irgendwas anfangen kann.

Die wenigen guten Lidschatten, die enthalten sind, rechtfertigen keinesfalls den Preis von 76 €, eine solche Qualität hätte ich eigentlich eher in der Drogerie vermutet als in dieser Preisklasse. Ich mag Bobbi Brown Lidschatten ansonsten eigentlich recht gerne, aber dieses optische Sahnehäubchen hat leider absolut keine inneren Werte.

Was sagt ihr zur Marke Bobbi Brown? Euer Ding oder eher nicht?

Übrigens: Ich verlinke euch absichtlich keine anderen Beiträge, denn die, die ich gefunden habe, sind ausschließlich Lobgesänge – und das mag ich nicht unterstützen, denn die Smokey Nudes Palette ist ihr Geld absolut nicht wert! Nicht, dass ihr mir noch auf falsche Ideen kommt ;-)

Bis dann & alles Liebe

Fanny


wallpaper-1019588
[Manga] Nana & Kaoru [Max 1]
wallpaper-1019588
Skitourencamp im Lungauer Lessachtal (23.-26. Februar 2023)
wallpaper-1019588
Nokia T21 Tablet kann ab sofort bestellt werden
wallpaper-1019588
Der Mitternachtsgarten