Blue drift ice curry, Krishna Okhotsk Ryuho von Bell Food

Blue drift ice curry, Krishna Okhotsk Ryuho von Bell FoodBlue drift ice curry, Krishna Okhotsk Ryuho von Bell Food
Diese Packung mit blauem Curry ist eine japanische regionale Spezialität aus dem Norden Hokkaidos. Man findet sie in der Stadt Kitami in Japan. Das Rezept wurde von dem dortigen Restaurant Krishna konzipiert und von der Fima Bell Foods vertrieben. Die blaue Farbe soll nur aus natürlichen Zutaten gewonnen worden sein.
Die regionale Spezialität soll an Packeis erinnern, welches auf dem blauen ochotskischen Meer zu sehen ist. Das ochotskische Meer (Sea of Okhotsk) verbindet unter anderem Sibirien und die Insel Hokkaido. Diese liegt genau südlich davon. Packeis ist also anscheinend sehr typisch für die Gegend.
Das Curry selbst kann man anscheinend nur im Norden Hokkaidos kaufen, oder aber bei Candysan. Der Shop hat anscheinend einen Exklusivvertrag mit dem Vertrieb. Bei dem Curry handelt es sich um Instant-Curry. Die gelieferten Alubeutel müssen lediglich für 5 Minuten in kochendes Wasser gelegt werden. Dann kann auch schon serviert werden! Das eine Päckchen enthält die blaue Soße, das andere die weiße.
Was ich leider aus der Produktbeschreibung nicht gleich gesehen hab: Das weiße Curry beinhaltet Hühnchen, weshalb es nicht vegetarisch ist. Ich habe es trotzdem gegessen, allerdings die Hühnchenstücke rausgelassen, deswegen sind sie nicht auf dem Foto. Diese Hühnchenstücke sollen die Eisberge symbolisieren ^^°
Blue drift ice curry, Krishna Okhotsk Ryuho von Bell FoodBlue drift ice curry, Krishna Okhotsk Ryuho von Bell FoodZum Geschmack:
Das Curry schmeckt sooo gut! Und zwar nach indischem Curry mit deutlicher Kardamon-Note! Die weiße Soße schmeckt sehr aromatisch nach Hühnchen und war ebenfalls sehr gut. Ich bin wirklich positiv überrascht! Natürlich ist es etwas doof, weil ich im Prinzip nur die Soße gegessen hab (hab ja das Hühnchen weggelassen), es hätte schon noch etwas Gemüse und so drin sein können, aber das hätte ja das Gesamtbild der arktischen Packeis-Inszenierung gestört XD
Jedenfalls hat das Curry in mir total die Lust auf indisches Curry geweckt, ich muss baldigst wieder mal zum Inder und mich durch die Speisekarte futtern! *_* Der Geschmack ist allerdings schon anders, als ich es bis jetzt aus indischen Restaurants kenne. Die Soße schmeckt sehr stark nach Kardamon, was ich persönlich sehr lecker finde. Bis jetzt hatte ich noch kein Curry mit so einer Kardamon-Note gegessen. Kardamon war höchstens im Reis drin. Deswegen finde ich das blaue Curry ziemlich originell und kann sie jedem empfehlen. Diese Kuriosität ist bestens als Geschenk geeignet und kann auch geschmacklich überzeugen.
Habt ihr schonmal blaues Curry probiert? :D
Blue drift ice curry, Krishna Okhotsk Ryuho von Bell Food 

wallpaper-1019588
Geschafft – die Ruhr2Northsea-Challenge
wallpaper-1019588
Good Old Days – 5 neue Songs, die dich Indie-nostalgisch werden lassen
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern
wallpaper-1019588
Thema 2.2: Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
wallpaper-1019588
13. Dezember, Santa Lucia: Wie die Schweden das Lucia-Fest und Weihnachten feiern
wallpaper-1019588
[Wissenswertes] Donnerstag = gratis eBook-Tag
wallpaper-1019588
NEWS: Bilderbuch zeigen Schnee-Video zur Single “Sandwishes”
wallpaper-1019588
Politiker sind heute Schauspieler und Pastore zugleich, trotzdem geht die SPD unter und die CDU nur schwer hoch