Blogparade Zwischenstand – Meinungen & Strategien

"Werbung ist zu eng, um echte Geschichten zu erzählen"

Elf Blogartikel sind im Rahmen unserer Blogparade mit dem Thema bereits eingegangen - höchste Zeit, einen Blick auf die Kernthesen zu werfen.

Bis zum 02. März 2015 können Sie an der Blogparade teilnehmen und uns erzählen, was für Sie eine erfolgreiche Kommunikations-Strategie ausmacht:
„Was sind Ihre Kommunikations-Strategien 2015"

Journalisten verlieren Gatekeeper-Vormachtstellung

Eine neue Pressemitteilung flattert in das E-Mail-Postfach des Journalisten. Anhand redaktionsinterner Vorgaben entscheidet er, ob die Botschaft abgedruckt wird oder im virtuellen Papierkorb landet. Der Redakteur als Gatekeeper - aufmerksam, streng und bestimmt. „Die Zeiten, in denen ausschließlich Journalisten als Gatekeeper fungierten [...] sind vorbei.", so Christian Krause, Pressesprecher der Generali Versicherungen. Denn im Internet übernehmen die Unternehmen die Rolle des Torwächters und bestimmen selbstständig über die Inhalte, die Medienformate und die Kommunikationskanäle.

In der immensen Auswahl neuer Medienformate und Kanäle sieht Dominik Allemann, Co-Geschäftsführer und -Inhaber der Bernet_PR AG, allerdings auch die zentrale Herausforderung der PR und spricht sich für die ressourcensparende Planung der PR-Aktivitäten aus: „Die Ansprüche an die Kommunikation steigen, bei gleichzeitig schrumpfenden Budgets. Wer geschärfte Botschaften richtig dosiert, spart Ressourcen." Schließlich sind die Inhalte das zentrale Element einer erfolgreichen Kommunikations-Strategie im Internet

Werbung adé

Einigkeit herrscht bei den Teilnehmern vor allem bzgl. der bevorzugten Content-Strategie. Frank Bärmann, PR und Social Media Experte der Agentur für Inbound Marketing conpublica, meint: „Ich persönlich halte Werbung für zu eng, um echte Geschichten zu erzählen und dem Empfänger echte Nutzenargumente und Know-how zu vermitteln." Reputation durch Kompetenz und Expertise sind die eigentliche Währung im Kampf um die Gunst der Zielgruppen.

Dem schließt sich auch Nicolas Scheidtweiler, Gründer und Geschäftsführer von Scheidtweiler PR an: „Werbliche Texte sind völlig unangebracht. Tipps und Tricks über Aspekte des Employer Branding sind fester Bestandteil unseres Redaktionsplans. Besonders erfolgreich waren Artikel, in denen wir klar Position beziehen." Also nicht nur Mehrwert kommunizieren, sondern mit einem eigenen Standpunkt Transparenz und Glaubwürdigkeit transportieren. Content Marketing ist bei allen Blog-Autoren ein fester Bestandteil der 2015er Kommunikations-Strategie und demnach keine bloße Modeerscheinung aus dem vergangenen Jahr.

Stärkerer Fokus auf visuelle PR
Der Mensch als Augentier - das hat auch so mancher Teilnehmer der Blogparade erkannt. Bilder und Videos sollen ein integraler Bestandteil zukünftiger Kommunikations-Strategien sein. „Kennen Sie noch die großen, schweren Video-Kameras, die tausende von Euros kosteten und für die man ein Diplom brauchte, um sie bedienen zu können? Dank Digitalisierung und moderner, smarter Digitalkameras kann heute fast jeder zum Kameramann werden!", schreibt die PR-Agentur Riegg & Partner. Ein wichtiger Punkt, da Schnappschüsse durch Digitalkameras und Smartphones schnell getätigt sind und die zahlreichen Kommunikationskanäle eine blitzschnelle Verbreitung des Bildmaterials erlauben.

Social Media als fester Bestandteil

Apropos Kommunikationskanäle: bei allen verfügbaren Kanälen sind es vor allem die Social Media, welche einen sicheren Platz in den Kommunikations-Strategien der Teilnehmer ergattern. Das liegt vor allem daran, dass innerhalb der sozialen Netzwerke ein direkter Dialog mit den Zielgruppen möglich ist. „Unternehmen nutzen die Medien nicht mehr als Einbahnstraße zum Verbreiten ihrer Werbebotschaften.", schreibt Ursula Martens, Geschäftsführerin der Text-Agentur WORTKIND. Die Einbahnstraßen-Kommunikation aus klassischen Tagen wandelt sich stattdessen zur mehrspurigen Autobahn mit Gegenfahrbahn.

Autorin Claudia Dieterle bringt es auf den Punkt und attestiert den Social Media ungeheures Potenzial für die Unternehmens-Reputation: „An sozialen Netzwerken kommt keiner vorbei. Sie führen Traffic auf die Website und helfen dabei, einen guten Ruf online aufzubauen." Nicht zuletzt durch das direkte Feedback seitens der Fans & Follower können Unternehmen ihre Kommunikations-Strategien zu jeder Zeit auf den Prüfstand stellen und reaktionsschnelle Kurskorrekturen vornehmen.

Fazit der bisherigen Blogparade
Nicht alle Teilnehmer stricken ihre Kommunikations-Strategie nach dem gleichen Muster. Lediglich beim Thema Content Marketing herrscht allgemeine Zustimmung. Die große Auswahl an Medienformaten und Kommunikationskanälen ermöglicht eine flexible Online-Kommunikation inklusive reichweitenstarker Präsenz, überfordert jedoch einige Unternehmen hinsichtlich Budget und verfügbarer Ressourcen. Bei der Wahl stehen jedoch immer die Social Media an erster Stelle. Nicht weiter verwunderlich, da die sozialen Netzwerke einen direkten Kontakt zu den Kunden und Konsumenten herstellen. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für die spannenden Artikel und teils unterschiedlichen Ansichten bedanken und hoffen auf weitere, interessante Einsendungen.

Bis zum 02. März 2015 können Sie an der Blogparade teilnehmen und uns erzählen, was für Sie eine erfolgreiche Kommunikations-Strategie ausmacht. Hier finden Sie zudem alle bisher eingereichten und verlinkten Blogbeiträge:
„Was sind Ihre Kommunikations-Strategien 2015"


wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Mary Kay - Be Delighted™ Body Mousse
wallpaper-1019588
Direkter Download des 5. Geschenkes
wallpaper-1019588
Autorenquickie mit Anja Tatlisu
wallpaper-1019588
Im Reich der Toten: Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke