Blogparade: Die merkwürdigsten Orte, an denen ich mein Kind je gestillt habe

Die Idee zur Blogparade kam mir, als ich gerade nackt über der Badewanne kniete, um mir die Haare zu waschen… Wie aus dem Nichts stand plötzlich Mini-Me neben mir und krallte sich meine Brust. Er zog sie zu sich, nahm ein paar Schlücke und war nach ein paar Sekunden wieder verschwunden…

Ob es nur uns so geht, fragte ich mich. Mini-Me ist ein leidenschaftlicher „Brusti“ und packt sich seine geliebte Brust, ganz egal wo wir sind. Da ich Zuhause und Unterwegs meist keinen BH trage, hat er freien Zugriff und ich verwehre sie ihm auch nicht.

Um vorab alle Ungereimtheiten vorneweg zunehmen: Unser Sohn ist 1 Jahr alt und war von Anfang an ein „schlechter“ Esser. Es geht nichts über seine heißbeliebte Muttermilch, die er allem und jedem vorziehen würde. Trotzdem bekommt er natürlich noch andere Nahrung außer Muttermilch…

Los gehts!

Als ich mich vor ein paar Tagen aus dem Wohnzimmer schlich, um mal „ganz in Ruhe“ alleine auf ´s Klo zu gehen, ging plötzlich die Türe auf und Papa und Mini-Me kamen herein. „Der Kleine wollte zu dir“, erklärte er und lies Mini-Me zu mir laufen. Der Kleine kletterte auf meinen Schoß, zog mir das Shirt herunter, legte sich auf meinen Schoß und trank genüsslich an meiner Brust…

Ein anderes Mal war ich gerade am kochen, als der Kleine mir um die Beine tänzelte. Auf mein: „Schatzi, die Mama kann dich jetzt nicht hoch nehmen“, reagierte er nicht und so begann er nach kurzer Zeit zu weinen. Also orderte ich Mini-Me’s Papa zu uns. Er nahm ihn hoch, sodass der Kleine mir wenigstens über die Schulter schauen konnte. Doch das war für Mini-Me wohl nicht genug. Er weinte weiter, grabschte nach meiner Brust und zog mir das Top zur Seite. Erst als Papa ihn in Richtung meiner Brust hielt und er in aller Ruhe trinken und nuckeln konnte, wurde er ruhig und fing daraufhin fröhlich an zu quicken.

Ich habe aber auch schon im Wartezimmer beim Tierarzt den Kleinen gestillt. Allerdings ist das schon eine Weile her und er hat mir nicht im Beisein von Hund und Katz, das Oberteil herunter gezogen. Um aber trotzdem nicht vor allen Leuten meine Brust auszupacken, habe ich mich netterweise umgedreht.

Das ich generell kein Probe damit habe auch in der Öffentlichkeit zu stillen, wissen einige ja schon. Ich finde stillen ist etwas tolles und solange mein Kind die Brust verlangt, werde ich sie ihm geben.

Und jetzt seid ihr dran!

An welchen ungewöhnlichen Orten und Positionen habt ihr eure Kinder schon einmal gestillt? Da ich weiß wie stressig das Mamadasein ist, gibt es keine Deadline und ihr könnt euren Beitrag auch noch in ein paar Wochen verlinken. Ich freue mich über eure Beiträge und Kommentare.

Alles Liebe!
Eure Nina


wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
Quickie Week: Wie reagiere ich bei Shitstorms? — #Onlinegeister Quickie (Marketing-Podcast)
wallpaper-1019588
10 Dinge, die du unbedingt in deinem Zypern-Urlaub erleben solltest
wallpaper-1019588
Schweiger PopUp Restaurant
wallpaper-1019588
Synchronbacken #26 - Meine Croissants
wallpaper-1019588
Hunde
wallpaper-1019588
Test, again
wallpaper-1019588
Vorschau: Trimotion Saalfelden