Blog-Bang: Warum?

Was zur Hölle ist ein Blog-Bang? Kann man es essen? Kann man es knuddeln? Existiert so etwas überhaupt? Die meisten User kennen den Begriff eher unter “Blog Parade” – nur gibt der Erschaffer an, dass es etwas Besseres ist. Ich würde es anders definieren: tiefgründiger. Warum tiefgründiger? Es gibt nämlich keine konkrete Frage, nur ein “Warum?” – und das will ich heute auch einmal ausprobieren. Willst du auch mitmachen? Dann schau dir doch diese Seite an!

“Warum?” – Je nach Stimmungslage würde ich sagen, könnte ich in verschiedenen Themen eintauchen, denn darüber kann man glaube ich eine ganze Menge schreiben. Mag. Markus Cerenak gibt einige Anregungen: warum schreibe ich einen Blog? Warum will ich meine Leser unterstützen? Warum ist meine Leidenschaft meine Leidenschaft? Ganz ehrlich? Ich glaube, dass sehr viele Blogger, die dort mitmachen, genau auf diese Fragen eingehen werden, weil Menschen sich gerne an Beispielen richten. Um aber doch nicht ganz vom Bloggen abzukommen, beschäftige ich mich mit einem Thema, das uns alle betrifft: Bloggen.

Image2

Warum gibt es so viele Mode- und Kosmetikblogs?

In etlichen Facebook Gruppen, in denen man seine Blog Artikel teilen kann, sieht man nur Verlinkungen à la “Mein heutiges Outfit”, “Mein zehn-tausendstes AMU” usw. – ganz ehrlich? Warum tut man so etwas? Manche sind halbwegs gut geschrieben worden, aber von 100 Artikel ist vielleicht (!) einer dabei, der mich anspricht, obwohl ich genauso ein Mädchen bin, das sich gerne schminkt. Warum bloggt man über zukünftiges Make-Up Sortiment, wenn die Texte alle nur kopiert sind? Es ist grotten langweilig, denn kein Blog hebt sich mehr von dem anderen ab. Die Tatsache, dass genau diese Blogs gefühlt hunderte “Follower” auf Facebook und Twitter, GFC und Sonstiges haben, ist eine Sache, die mich wirklich sehr deprimiert. Ich blogge sehr gerne, versuche abwechslungsreich zu schreiben und Themen zu finden, die nicht so weit verbreitet in der Blogger-Welt sind und bin der Meinung, dass ich eigentlich halbwegs interessant schreibe. Und obwohl ich auch fleißig bei anderen Blogs kommentiere, kommen kaum Rückmeldungen auf meine Artikel – ist das nicht furchtbar widersinnig? Warum sind genau diese Blogs so besonders und was haben die, was ich nicht habe?

Aber, das ist nicht das einzige Thema, was mich unter uns Bloggern so aufregt, denn …

Warum bloggt man, wenn man keine halbwegs korrekte Rechtschreibung beherrscht?

Ja, auch ich schreibe mit Sicherheit nicht alles richtig. Hier und da kommt schon einmal ein gemeiner Fallfehler unter, manchmal vertipp ich mich oder öfters schleicht sich auch eine Wortwiederholung in einen Absatz. Aber verdammt noch einmal, ich lese alles Korrektur und lasse notfalls auch Korrektur lesen, wenn ich mir nicht sicher bin. Warum “muss” ich also Blogs lesen, die keinen einzigen sinnvollen (und vollständigen) Satz beinhalten und wo in jedem Absatz mindestens zwei, drei Fehler enthalten sind? Warum gibt sich ein Blogger keine Mühe mehr? Es ist schon schlimm genug, dass auf Individualität keinen Wert mehr gelegt wird (und nein, nur weil man einen Header mit einer bunten Schrift und ein paar Brushes einfügen und selbstständig ein paar Farben verändertn kann, ist es noch lange kein individuelles Design!), aber dass man nicht einmal seine Inhalte richtig pflegen kann, sind Dinge, die mich wirklich schockieren. Die Tatsache, dass genau diese Blogs mehr Follower haben, ist in meinen Augen wirklich unfassbar. Warum können die das und ich nicht? Die Welt scheint in meinen Augen wirklich ungerecht zu sein. Diese ganze Szene erinnert mich an die Schere zwischen “arm” und “reich”. Die Reichen werden immer reicher, fast ohne etwas dafür leisten zu müssen (die Blogger bekommen immer mehr Ruhm) und die Armen werden immer ärmer, obwohl sie sich abrackern bis zum Umfallen. Wo ist denn da der Sinn dahinter? Warum ist das so und kann man etwas dagegen unternehmen?

Natürlich frage ich mich auch allgemein in meinem Leben, warum Krankenkassen anderen die Kosten für spezielle Leistungen übernehmen und meine Anliegen werden abgelehnt. Ich frage mich, warum alle so rücksichtslos zu einander sind. Aber oft schleichen sich Gedanken in meinen Kopf, warum der Mensch überhaupt existiert oder warum die Spezies überhaupt solange überlebt hat. Das sind aber Fragen, die meines Erachtens von meinem Anfangsthema abschweifen würden.

Danke an Herrn Mag. Markus Cerenak, der diese Aktion gestartet hat! Es ist eine wirklich interessante Angelegenheit, vor allem, wenn man dann auch noch andere Interpretationen zu lesen bekommt. Vielleicht wollt ihr ja auch mitmachen? Auch ich bin über eure Beiträge sehr interessiert.

Quelle Bild: http://allfacebook.com/files/2014/06/WhyDictionary650.jpg


wallpaper-1019588
Esszimmerstuhl: Test & Vergleich (07/2020) 5 Esszimmerstühle
wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]