Blendertagebuch (Blender für Einsteiger) Ausgabe 7 als PDF verfügbar

Liebe Blenderfreunde, ich freue mich, dass ich Euch nun eine weitere Ausgabe des Blendertagebuch als PDF zur Verfügung stellen kann. Dieses Ausgabe enthält alle Beiträge aus meinem Blog für Einsteiger (http://blenderfreund.blogspot.com) vom 16.08.2010 bis 17.09.2010. Diese und alle weiteren Ausgaben des Blender-Tagebuchs können gerne bei mir per E-Mail kostenlos angefordert werden ([email protected]).
In der Ausgabe 7 wird gezeigt, wie man direkt und indirekt miteinander verbundene Punkte schnell gemeinsam auswählt, wie man eine Auswahl umkehrt, wie man durch Verfeinerung des Mesh das Aussehen des Objektes kontrollieren kann, wie die Kamera schnell auf das im 3D-View sichtbare ausgerichtet wird und wie man den „Outliner“ nutzen kann. Es wurde der Frage nachgegangen, was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Objekt und dem Mesh, und diese Frage wurde hoffentlich klar beantwortet. Aus dem Internet haben ich freie Materialien besorgt und diese in meine Blenderdatei import. Ich habe einem einzigen Mesh unterschiedliche Materialien zugeordnet. Am Ende habe ich noch gezeigt, wie man ein Objekt aus einer anderen Blenderdatei in die aktive Blenderdatei importiert.
Ich denke, dies ist wieder ein dicker Packen an Informationen. Ich hoffe, für euch ist diese kleine Reise in die 3D-Welt von Blender wieder interessant und ihr seid auch bei der nächsten Ausgabe dabei.
Gruß
der Blenderfreund
Blendertagebuch (Blender für Einsteiger) Ausgabe 7 als PDF verfügbar

wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Skitour aufs Schöderhorn: Pulver-Garantie in Großarl
wallpaper-1019588
Inkontinenz – Therapie und Naturheilkunde | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Nachtmusik: “Riders” von Kansas Smitty’s ist der Soundtrack nächtliche Reisen
wallpaper-1019588
Luminar 4 ist da!
wallpaper-1019588
NEWS: Katie Melua kündigt Live-Album und neue Tourdaten an
wallpaper-1019588
{Rezension} Das Geschenk von Sebastian Fitzek