Blaubeerentörtchen küsst den Frühling.

 photo DSC_1463.jpg
Vor einiger Zeit rief mein Törtchen von Das süße Leben zu einem Blogevent auf und da konnte ich natürlich nicht nein sagen. Das Thema war ein wenig komplizierter, jedenfalls für mich und auf den ersten Blick, weshalb ich mich doch ein wenig bitten ließ. Man sollte sich nämlich aus vier Gemälden eines heraussuchen und danach etwas zaubern. Für mich war sofort klar: Picknick mit Blaubeeren ist mein Thema. Lustigerweise mag ich gar keine Blaubeeren, doch finde ich sie immer sooo hübsch auf Fotos und da Frau Mama sie gerne isst, war das dann auch geregelt. Jetzt hatte ich die ganze Zeit im Kopf, dass das Event bis zum 31.03.2014 zu schaffen sei, aber Pustekuchen, es war leider schon am 23.03.2014 vorbei :(.


 photo DSC_1472.jpg
 photo DSC_1468.jpg
Nichtsdestotrotz möchte ich hier Niemandem mein Törtchen vorenthalten und vielleicht hat Das 
süße Leben ja ein Herz für Schussel, wie ich nun einmal einer bin und gibt mir dennoch eine Chance.Jedenfalls hatte ich mich heute Morgen ganz brav in die Küche gestellt und folgendes Blaubeer-Mascarpone-Törtchen gezaubert.


 photo DSC_1422.jpg
 photo DSC_1415.jpg

 

Ihr wollt auch? Dann besorgt euch folgende Zutaten:

  • 100gr. Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL warmes Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • 75gr. Mehl

Trennt zunächst die Eier und schlagt dann das Eigelb mit dem Zucker und dem Salz schön schaumig. Nachdem ihr das Eiweiß steif geschlagen habt, gebt ihr es auf die Eigelbmasse und siebt dann das Mehl und das Backpulver drüber. Verrührt alles ganz vorsichtig miteinander. Auf ein Backpapier malt ihr dann vier etwa 22cm große Kreise und füllt diese mit dem Teig. Das sind in etwa vier bis fünf Esslöffel. Das Blech stellt ihr dann für 10min. bei 225°C in den Ofen. Nach dem Backen lasst ihr sie schön abkühlen.
 photo blaubeeren.jpg

 

Während die Böden backen, könnt ihr schon einmal die Füllung anrühren. Dazu braucht ihr diese Zutaten:

  • Saft einer Zitrone
  • 500gr. Mascarpone
  • 3 Eier
  • 3EL Verpoorten Eierlikör
  • 75gr. Zucker


Auch hier trennt ihr zunächst die Eier und schlagt das Eigelb mit dem Zucker schaumig. Als nächstes rührt ihr den Eierlikör und den Zitronensaft unter und gebt die Mascarpone hinzu. Alles gut miteinander verrühren. Als letzten Schritt hebt ihr das geschlagene Eiweiß vorsichtig unter bis alles schön cremig ist.

 photo DSC_1474.jpg photo DSC_1435.jpg
So, die Vorbereitungen sind erledigt, nun geht es ans Stapeln. Legt erst einen Boden auf eine Tortenplatte, streicht diesen dann mit der Creme ein und gebt einige Blaubeeren darauf. Dann kommt der nächste Boden darauf und ihr macht genau das Gleiche. Dies geht natürlich so lange, bis keine Böden mehr vorhanden sind ;). Ganz oben kommt dann eine letzte Schicht der Creme samt Beeren als Krönung drauf. Nun heißt es entweder das Törtchen kühl zu stellen oder aber direkt zu genießen! photo DSC_1421.jpg
 photo DSC_1419.jpg
Wer noch Beeren übrig hat, kann daraus ja einen Blaubeerenshake machen. Einfach Milch, Zitronensaft und Vanillezucker zu den Beeren geben und alles gut miteinander mixen. Wenn ihr TK-Beeren nehmt, dann lasst sie ein wenig warm werden, denn sonst bekommt ihr statt einem Shake einen Joghurt ;). photo DSC_1416.jpg
 photo DSC_1412.jpg
Für ein Picknick sind diese Leckereien doch perfekt. Nur passt auf, dass sich nicht die Bienchen und Co. draufstürzen ^^.

 photo PicMonkeyCollage-1.jpg
Was nehmt ihr immer zu einem Picknick mit?
{Rezept} Blaubeerentörtchen küsst den Frühling.


wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Gewinne 1x Yona-Komplettbox als DVD/Blu-ray!
wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Parkplatzeröffnung für Einseilumlaufbahn „Bürgeralpe Express“
wallpaper-1019588
Asterix & Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein im Test – Die spinnen, die Nerds!
wallpaper-1019588
Letzten Tage zur Bewerbung für 140 Plätze als EMT-Fahrer(innen)
wallpaper-1019588
An Eltern von Mängelexemplaren: Mein Kind ist genau richtig, wie es ist