BLADERUNNER SPECIAL EDITION VON JOHNNIE WALKER (WERBUNG)

BLADERUNNER SPECIAL EDITION JOHNNIE WALKER (WERBUNG)BLADERUNNER SPECIAL EDITION VON JOHNNIE WALKER (WERBUNG)

1982 warf ein Kinofilm einen dystopischen Blick auf das damals noch ferne 2019. Blade Runner, vom Regisseur Ridley Scott in Szene gesetzt, entführte die Kinobesucher in eine finstere Zukunft, in ein Los Angeles, das düster, überfüllt und dreckig ist. Der Film hat sich zu einem Klassiker gemausert, obwohl er damals nur mit mäßiger Begeisterung vom Publikum aufgenommen wurde. Schätze erkennt man halt nicht immer auf dem ersten Blick. Um was es hier neben der Fortsetzung von 1982 geht, wird man jedoch von Anfang an zu schätzen wissen.

Johnnie Walker bringt zum Kinostart des Films Blade Runner 2049 eine limitierte Sammler-Edition heraus. Ein Black Label Director's Cut. Wer den Film von 1982 kennt, weiß wohl, dass die Idee nicht aus dem luftleeren Raum entstanden ist und sie würde sonst auch wahrlich wenig Sinn ergeben. Schaut mal ins Video! Was trinkt der alte Rick Deckard da bloß im Film?!

Naja, damals war der gute Harrison Ford ja gar nicht alt. In der Fortsetzung Blade Runner 2049 ist er es jedoch. Seine Vorliebe zu gutem Whisky hat er dennoch nicht verloren.

The Director's Cut

Johnnie Walker Black Label The Director's Cut kombiniert unsere charakteristische Rauchnote mit Anklängen fruchtig-süßer Vanille für einen jungen, modernen Touch. 49 % Vol. sorgen für ein intensives Geschmackserlebnis und sind gleichzeitig eine Hommage an das Jahr der Zukunft, in dem das Sequel angesiedelt ist.

Einen Director's Cut ins Glas gefällig?

Johnnie Walker hat die Gunst der Stunde genutzt und wieder ein ziemlich cooles Product Placement hinbekommen. Mit einem Johnnie Walker Black Label, das uns mindestens 12 Jahre gereiften Whisky verspricht und einen futuristischen Flaschendesign zusammen in einer schwarzen Verpackung, wird dem geneigten Fan des Films und des hochprozentigen Tropfens ein schon fast unwiderstehliches Angebot gemacht. Wir freuen uns auf beides. Wie sieht's damit bei euch aus?

Wer jetzt so überhaupt keine Ahnung hat, wer dieser Deckard sein soll und was es mit dieser seltsamen Fortsetzung auf sich hat, der kann sich mit dem folgenden Trailer etwas „weiterbilden".


wallpaper-1019588
[Rezension] Tom & Malou #2 - Liebe Backstage
wallpaper-1019588
Bunter Kugelspaß ohne Grenzen mit Grimm's
wallpaper-1019588
Als Eltern Teilzeit arbeiten – Pro’s und Con’s
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (203): The Decemberists, Go By Ocean, Coldplay
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Literarische Adventskalender?
wallpaper-1019588
[Rezension] 999 Fragen an mich
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 17