Black Burger mit Gorgonzola und Feigen-Balsamico-Zwiebeln

Feigen-Balsamico-Zwiebeln

Haben wir schon erwähnt, dass wir gerne Burger essen? Falls nicht… Wir essen gerne Burger ;-). Wir haben uns deswegen auch direkt mal wieder an eine neue Variante gemacht und was da raus gekommen ist, wollen wir euch nicht vorenthalten! Auf dem Burger sind Feigen-Balsmico Zwiebeln und ein guter Gorgonzola. Das war wirkliche eine Geschmacksexplosion und mit dem Meerrettich-Rote-Bete-Frischkäse hatten wir nicht nur geschmacklich was Tolles auf dem Burger, auch optisch ist das Ergebnis nicht zu verachten oder was denkt ihr?

Die Feigen-Balsamico-Zwiebeln machen sich natürlich nicht nur auf einen Burger gut, auch zu einer Käseplatte oder einem Steak sind sie unheimlich lecker. Wer also keine Lust auf Burger hat, mag das Rezept vielleicht trotzdem probieren? Es lohnt sich auf jeden Fall!

Wie wir unsere Burger so zubereiten, haben wir euch ja letztens erst noch gezeigt, darum konzentrieren wir uns bei diesem Rezept vorrangig auf die Feigen-Balsamico-Zwiebeln, die locker für 4 Burger reichen und im Kühlschrank zumindest eine knappe Woche halten. Ich kann leider nicht sagen, ob sie länger halten, da sie nach einer Woche schon weg waren 😉

Feigen-Balsamico Zwiebeln

Black Burger mit Gorgonzola und Feigen-Balsamico-Zwiebeln

Feigen-Balsamico Zwiebeln sind ein geniales Topping für Burger oder Hot Dogs, schmecken aber auch perfekt zu kräftigem Käse oder zum Steak… Auch auf einem Sandwich mit Hühnchen sind sie ein Highlight.

  • 2 rote Zwiebel
  • 40 ml Balsamico Essig (wirklich auf richtig gute Ware setzen. z.B. Testa Rossa von Mazzetti)
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Feigenkonfitüre
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Öl oder Butter

Zubereitung im Thermomix®

  1. Zwiebeln schälen, halbieren und dann in halbe Ringe schneiden und mit etwas Öl oder Butter 2 Min./Varoma/Rührstufe andünsten.
  2. Jetzt mit dem Essig ablöschen, die anderen Zutaten hinzu geben und für ca. 7-10 Min./Varoma/Rührstufe einkochen lassen (ohne Messbecher im Deckel). Je nachdem wieviel Wasser in den Zwiebeln steckt und welche Konfitüre genommen wird ändert sich die Kochzeit, deswegen kann ich hier leider keine genauere Angabe machen. Sobald die Feigen-Balsamico-Zwiebeln eine schöne Konsistenz haben und das ganze marmeladenartig eingekocht ist, das Lorbeerblatt entfernen.
  3. Entweder direkt verwenden oder in einem sauberen Glas im Kühlschrank lagern.

Zubereitung ohne Küchenmaschine

  1. Zwiebeln schälen, halbieren und dann in halbe Ringe schneiden und mit etwas Öl oder Butter in einem Topf anschwitzen.
  2. Jetzt mit dem Essig ablöschen, die anderen Zutaten hinzu geben und für ca. 7-10 Minuten einkochen lassen. Je nachdem wieviel Wasser in den Zwiebeln steckt und welche Konfitüre genommen wird ändert sich die Kochzeit. Sobald die Feigen-Balsamico-Zwiebeln eine schöne Konsistenz haben und das ganze marmeladenartig eingekocht ist, das Lorbeerblatt entfernen.
  3. Entweder direkt verwenden oder in einem sauberen Glas im Kühlschrank lagern.

Loss et üch schmecke

P.S.: Der Vollständigkeit halber, haben wir den Burger ansonsten noch mit Romana-Salat, gebratenen Bacon und einer Frischkäse Creme bestrichen. Für diese Creme haben wir Meerrettich-Frischkäse genommen und mit etwas Rote-Bete-Saft für Geschmack und Optik vermischt.


wallpaper-1019588
BAG: Geringerer Mindestlohn für Zeitungszusteller verfassungsgemäß!
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mitterbach 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Tag des Bagels – National Bagel Day in den USA
wallpaper-1019588
Von besseren Tagen {Wochenende in Bildern}
wallpaper-1019588
Sonntag - Leben
wallpaper-1019588
Tyred Eyes: Vielfalt als Prinzip
wallpaper-1019588
Guest Singer: Geradezu feierlich