Black and White Torte mit Schoko-Knusper-Schicht

Wie jedes Jahr Ende Januar/Anfang Februar feiert meine Schwester mit der Verwandtschaft ihren Geburtstag. Und wie jedes Jahr mache ich mich trotz der Klausurenphase auf in die Heimat um die Geburtstagstorten zu backen 😋 Dieses Jahr hatte meine Schwester sich diese Black and White Torte mit Schoko-Knusper-Schicht ausgesucht und eine Himbeer-Mokka-Torte. Beide Torten habe ich zum ersten Mal ausprobiert und bin begeistert gewesen, ebenso die Gäste 😃 Ihnen und mir hatte es besonders die schokoladige Knusperschicht angetan, die uns alle stark an ein bekanntes Eisprodukt im rechteckigen Format erinnert, welches auch mehrere Schokoschichten hat, die beim Draufbeißen so herrlich knackt 😉
Die Zubereitung sieht langwierig aus, aber ich habe die Torte im Nu gemacht. Ich hatte am Vortag den Boden gebacken und über Nacht luftdicht verpackt. In der Regel lässt sich ein Biskuit auch besser schneiden, wenn er sich ein bisschen "setzen" kann.Am nächsten Tag habe ich dann die Füllung und die Schokoschichten gemacht. Da es draußen momentan sehr kalt ist, habe ich die Kühlzeiten verkürzen können, da ich die Torte draußen gekühlt hatte. Besonders gut: Es ist keine Gelatine enthalten! Ich stehe damit ja leider auf Kriegsfuß, sie gelingt mir nämlich eher selten 🙄 Black and White Torte mit Schoko-Knusper-SchichtZutaten für eine 26 cm SpringformFür den Schokoladenbiskuit:4 Eier120 g Zucker1 Pck. Vanillezucker100 g Mehl2 TL Backpulver (gestrichen)75 g Speisestärke10 g Kakao1 Prise SalzFür die Füllung:100 g Zartbitterkuvertüre (Schokoladenglasur geht auch, ich mag die bloß nicht)250 g Mascarpone100 g Zucker2 EL Tonkazucker (alternativ auch andere Geschmäcker möglich) 1 TL Vanilleextrakt800 ml Sahne2 Pck. SahnesteifZubereitung:Für den Biskuit Eier und Zucker hellcremig aufschlagen, dies dauert einige Minuten. Mehl, Stärke, Kakao, Backpulver und Salz mischen. Die trockenen Zutaten portionsweise in die aufgeschlagene Eier-Zucker-Masse einsieben und mit einem Teigschaber (!) sanft unterheben, damit die Masse nicht allzu sehr einsinkt. Den Teig in eine mit Backpapier auslegte und nur den Boden gefettete Springform füllen und bei 180° C Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen. Auskühlen lassen, gerne auch über Nacht (luftdicht verpackt dann aber!).

Den ausgekühlten Boden einmal waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte stellen und mit einem Tortenring umschließen.Für die Füllung Mascarpone mit 75 g Zucker verquirlen. 500 ml Sahne mit 2 EL Tonkazucker und Sahnesteif steifschlagen und unter die Mascarpone heben.Die Hälfte dieser Creme auf den ersten Tortenboden verteilen und kühlen. Bei den jetztigen Temperaturen geht es super schnell, wenn man es draußen kühlt.50 g Kuvertüre schmelzen und auf die erkaltete Masse sprenkeln. Die Glasur wird im Idealfall sofort hart, sodass eine Knusperschicht entsteht.Die restliche Creme auf die Schokoschicht verteilen, mit dem zweiten Boden bedecken. Die Torte einige Stunden kaltstellen, damit die Masse komplett fest wird.Den Tortenring entfernen. Restliche Sahne (300 g) steifschlagen mit 1 EL Zucker und Vanilleextrakt. Die Torte damit dünn überziehen. Restliche Schokolade schmelzen und wieder über die Sahne sprenkeln. Kaltstellen bis zum Servieren.

Black and White Torte mit Schoko-Knusper-SchichtPrint Friendly and PDF

wallpaper-1019588
Tag der Pepperoni-Pizza – der amerikanische National Pepperoni Pizza Day
wallpaper-1019588
Hyaluron Smoothie für schöne Haut
wallpaper-1019588
Hannover 96: Die verweigerte ausserordentliche Mitgliederversammlung oder „Was ist denn nun unmittelbar?“
wallpaper-1019588
Elevator Pitch – „In der Kürze liegt die Würze“
wallpaper-1019588
Der Heimlichmaler von Glattfelden
wallpaper-1019588
Rezept: Ziegenkäse – Feigen – Caprese für den perfekten Frühlingsstart
wallpaper-1019588
Rezension: Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod - Gerhard Jäger
wallpaper-1019588
{DIY} SHO! Baggypants