bis im nächsten jahr, lieber grinch!

die ferien wurden vergangene woche so ausgenutzt, wie ferien ausgenutzt werden sollten: schlafen, viel, viel schlafen, lesen, aufräumen, sich's gut gehen lassen und feiern. zum feiern gab es diverse anlässe, wie der offizielle beginn der ferien, den geburi von elmer und gleich darauf die alljährlichen weihnachten.

bis im nächsten jahr, lieber grinch!elmers geburtstag feierten wir bei uns zu hause mit kollegen und familie. letzte woche schon schufteten wir für diesen tag, damit der garten auch in voller pracht glänzen konnte. zudem wurden die seit jahren montierten lichterketten eingeschalten, sodass man sogar ein kleiner hauch von weihnachten fühlen konnte. wieder nutzten wir aus, dass unser nachbar nicht zu hause war und schürten ein lagerfeuer, brieten unsere würste und liessen uns wärmen. später dann der unschlagbare geburtstagskuchen, begleitet von spanischen und deutschen gesang.
am 24. dann die grosse weihnachtsfeier bei den eltern von elmer. das typische weihnachtsessen hier unten besteht aus einem intakten bein eines schweines, im ofen gebraten, kartoffelstock und salat. mir wurde eine extrawurst zubereitet, anstatt ein bein vom schwein erhielt ich ne brust von einem huhn (wie makaber das doch klingt).
der (künstliche) christbaum funkelte während dem essen mit unzähligen fa
rbigen lämpchen vor sich hin und im hintergrund war leise salsa in der weihnachtsausgabe zu hören. zwei unvezichtbare komponenten, denn ohne die hätte ich kaum gemerkt, dass wir weihnachten haben.
hier in costa rica ist die tradition, dass neben oder unter jedem christbaum ein sogenanntes "portal" steht. die grösse davon variiert, doch obligatorisch sind joseph und maria mit krippe. um punkt zwölf uhr
wird dann jesus in die leere krippe rein gelegt und an seine geburt gedacht.
doch dieses denken an jesus war bei uns eher kurz, durch die distraktion der schönen päckchen unter dem baum wurde die aufmerksamkeit schnell von dem wirklichen sinn der weihnachten weggeleitet und man widmete sich den geschenken zu. wie auch in meiner familie wurde erstmals diskutiert, wer denn nun die geschenke verteilen musste. war dies geklärt, konnte die auspack-schlacht beginnen. zu meiner grossen überraschung und freude ging ich nicht leer aus und konnte mit auspacken :-)
an weihnachten selber, also am 25. dezember, lief hier nichts besonderes. es ist eher ein tag, an dem sich jeder von den strapazen des kampfessens des vorherigen tages im hause er
holt. andere gehen weiter feiern und weichen dem kater aus, indem sie den alkohol lückenlos fliessen lassen und so den rausch-status beibehalten.
elmer und ich gingen ins kino, eine tradition, die elmer seit jahren aufrecht erhält. nachdem wir jedoch gulliver's travels gesehen haben, hinterfragten wir uns ein bisschen ob es das nächste mal nicht besser wär, die tradition zu brechen als ein eher sinnloser film anschauen zu gehen...

bis im nächsten jahr, lieber grinch!so gingen die diesjährigen weihnachten auch schon wieder vorbei. die lichterketten werden nun desmontiert, die kerzen entfernt und der alltag kehrt wieder ein. mein kleiner grinch hat nun wieder ein jahr ruhe ;-)
und nun geht's ans packen! in zwei tagen werden wir richtung norden fliegen. silvester in new york, ein traum wird wahr! euch allen einen guten rutsch und bis bald im 2011!

wallpaper-1019588
23. Steiermark-Frühling | Steirerfest 2019 in Wien
wallpaper-1019588
Grundrezept: Bärlauchsalz
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Motor, Mensch, Maske
wallpaper-1019588
Cajun-Quinoa-Bowl mit Fenchel und Paprika
wallpaper-1019588
Schwarzwälder Kirsch Kuchen vom Blech
wallpaper-1019588
Vor dem Corona-Virus schützen? Hier bekommen Sie 150 Anti-Panik-Tipps. Gratis.