Birnen-Vanille-Schokoladenkuchen

Birnen-Vanille-Schokoladenkuchen
Einen Kuchen, den ich euch schon eine ganze Zeit lang unterschlagen habe (wahrscheinlich so wie viele andere Rezepte auch, denn ich bin ein wenig nachlässig in letzter Zeit) ist dieser  Birnen-Vanille-Schokoladenkuchen hier. Verdient hat er es ja auf keinen Fall versteckt zu werden, denn er ist unglaublich gut. Aber ich sag einmal so: alles mit Schokolade ist für mich gut (Chocoholic und so). Ich bin auch bestimmt selber über das Rezept gestolpert, weil das Rezept eigentlich vom Blog Klitzeklein ist und ich diesen in meiner Leseliste habe, gegessen und erst richtig wahrgenommen habe ich diesen Kuchen aber dann doch zum ersten Mal bei einer Party von einer Freundin. Da der Kuchen alleine schon sehr schokoladig schmeckt, habe ich auf die zusätzliche Schokoladensauce verzichtet. Bei mir ist der Boden auch ziemlich hoch geworden, was ich wohl der zu kleinen Backform zuschiebe, aber für all diejenigen, denen der Schokoladenkuchen noch nicht schokoladig genug ist, findet ihr bei Klitzeklein die passende Sauce dazu. Schokoschock und so kann ich dann nur dazu sagen.
Birnen-Vanille-Schokoladenkuchen Birnen-Vanille-Schokoladenkuchen Birnen-Vanille-Schokoladenkuchen Birnen-Vanille-Schokoladenkuchen

Zutaten für 1 kleine Form (17 cm) Zubereitung


Für den Kuchen:
450 g Birnen (oder aus der Dose)
Saft einer halben Zitrone
2 EL Ahornsirup
75 g Zartbitter-Schokolade
3 Tropfen Vanille Extract
120 g weiche Butter
90 g Zucker
3 Eier
11 g Backkakao
180 g Mehl
1 TL Backpulver
75 ml Schlagobers
Marillenmarmelade zum Bestreichen
Birnen abtropfen lassen (frische Birnen schälen und entkernen) und in Spalten schneiden. Die Zitrone auspressen, mit dem Ahornsirup vermischen und über die Birnenspalten gießen. Alles gut durchmischen und ca. 20 Minuten kühl ziehen lassen.
Die Schokolade in der Mikrowelle in 10 Sekunden-Schritten schmelzen (oder über einem Wasserbad). Kurz überkühlen lassen.
 Butter und Zucker cremig rühren. Das Vanilleextrakt und die Eier nach und nach einrühren. Die abgekühlte Schokolade unterrühren und zu einer cremigen Masse schlagen.
Mehl vermischt mit Backpulver und Backkakao abwechselnd mit dem Schlagobers in die Schokolademasse einrühren.
Den Teig in eine ausgefettete kleine Springform (17 cm) füllen, glatt streichen und mit den Birnenspalten gleichmäßig belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 160° ca. 40-50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).
Marillenmarmelade erwärmen und den noch heißen Kuchen damit bestreichen. Den Kuchen noch in der Springform auskühlen lassen.




wallpaper-1019588
[Comic] Batman – One Dark Knight
wallpaper-1019588
OKTAV – Musiknoten Abo für Piano & Keyboard im Test
wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen