"Birne sucht Helene" von Carsten Sebastian Henn


....eine kulinarische Liebesgeschichte....
Klappentext des Inhaltes:

Paul versteht die Frauen nicht. Ob er als Held am Herd bessere Chancen hätte?
Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Paul legt los. Er verbrennt sich die Finger, die Hose und die halbe Küche. Dann lädt er seine Traumfrau zum Essen ein. Und die Flammen schlagen hoch.


Meinung:


Birne sucht Helene von Carsten Sebastian Henn ist ein mitreißendes, humorvolles und äußerst köstliches Buch, dass mit den Zutaten: Witz, Esprit,Herzschmerz und Liebe gewürzt ist. Wunderbar leicht und bekömmlich zu lesen: die Seiten fliegen nur so dahin und die flockige und temporeiche Schreibweise führt zu einer mehr als angenehmen Leseart. Wobei ich gestehen muss, dass mich das Cover nicht direkt anspricht, doch das ist relativ und Nebensache, denn der Inhalt ist wirklich mehr als gelungen und macht das in meinen Augen eher kindliche und verspielte Bild mehr als wett.


Auch die Hauptfiguren sind mehr als gelungen und sehr sympathisch , da sie wir normale Menschen auftreten und man sich mit ihnen identifizieren kann. Sie sind nicht perfekt, sondern auch mit Fehlern und den ein oder anderen Missgeschicken ausgestattet, die doch jeder von uns hat und kennt. Paul, der kein Überflieger oder Held ist, sondern einfach nur ein Mann der trotz aller Vorzüge, doch noch realistisch vorgestellt wird. Nichtsdestotrotz gibt es auch in diesem Buch einen Fiesling, dargestellt von Roman , einem Macho der die Herzen der Frauen wie am Fließband bricht. (Denn einen Bösewicht muss es nun mal geben, so sind wir es gewohnt)


Paul Biernbaum, Angestellter der Kfz Zulassungsstelle, sucht vergeblich nach seiner Traumfrau. Dies will er jedoch mit einer Kontaktanzeige , oder sollte ich besser sagen, mit einem Jahresabo ändern. Doch sein Herz schlägt bereits für Eli, einer Kundin, die ihm seit sie bei ihm am Schalter aufgetaucht war, den Kopf verdreht hat. Durch ein Missverständnis glaubt sie jedoch dass er schwul sei und will ihn daher mit ihrem Kumpel Löschi verkuppeln, der ebenfalls Solo ist. Doch bevor Paul diesen Fehler aus der Welt schaffen kann, hat sie sich währenddessen in einen Mitarbeiter der Buchhaltung verliebt. Paul dagegen versucht mit Kochen seine Traumfrau an Land zu ziehen. Dafür besucht er sogar einige Kochschulen und bittet sogar seine Oma um Rat. Doch bevor er zu einem guten Koch wird, gibt es so einige Patzer und das nicht nur beim Versuch ausländische Gerichte zu zaubern, nein, auch beim weiblichen Geschlecht gibt es noch so einiges dazuzulernen.


Klasse, wie man soviel Wortwitz und Lesenslust im Leser hervorrufen kann. Ich habe mich wirklich mehr als prächtig amüsiert und musste des öfteren laut lachen. Wer Lust auf Freude und einer verzwickten Liebesgeschichte hat, dem lege ich dieses Buch ans Herz. Vor allem auch den Singles, die wahrscheinlich die ein oder andere Situation kennen und nachempfinden können.


Buchinfos:


Verlag: List, 304 Seiten, ISBN: 9783471350362, Preis: 14,95 €


Autoreninformation:


Carsten Sebastian Henn, geboren 1973 in Köln, lebt mit seiner Familie im Rheinland. Er arbeitet als Schriftsteller sowie als Weinjournalist für verschiedene Fachmagazine. Sehr erfolgreich veröffentlichte er fünf Weinkrimis um den Sternekoch Julius Eichendorff. Carsten Sebastian Henns Hundekrimis mit den sympathischen, italienischen Spürnasen Niccolo und Giacomo, Tod &Trüffel sowie Blut & Barolo , waren ebenfalls große Erfolge. 2009 gründete er die Deutsche Wein-Entdeckung-Gesellschaft und keltert seitdem einige der ungewöhnlichsten Weine Deutschlands.


(Quelle Klappentext Buch "Birne sucht Helene")


wallpaper-1019588
Holly Black – White Cat
wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten