Birkensperrholz, Aufbau, Qualitätsmerkmale, Anwendungsgebiete. Sperrholz Birke, Betula, Birch, Bouleau

Sperrholz Birke (Betula, Birch, Bouleau):
Birkensperrholz wird aus 1,4mm dicken Birkenfurnieren hergestellt. Hauptlieferant ist Finnland. Birkenholz ist hart, fest, zäh, ziemlich biegsam und elastisch. Die Oberflächenbehandlung von Birke ist mit allen Mitteln außer mit Polyestern nach sorgfältiger Glättung sehr gut und vielseitig möglich, besonders bieten sich Beizen und Polieren an. Birkenmassivholz eignet sich auch gut zum drechseln.
Haupteinsatzbereiche sind überall dort wo hohe Anforderungen an Festigkeit oder optische Eigenschaften gesetzt werden. So z.B. erzgebirgische Schwibbogen und Pyramiden, aber auch im Fahrzeug- Möbel- und Innenausbau. Birke kann sehr gut verarbeitet werden, ob mit der Laubsäge Dekupiersäge, Stichsäge oder Kreissäge. Es lässt sich schnell und einfach sägen und gibt dennoch ein sauberes Schnittbild.
Die meist verwendete Sperrholzqualität für dekorative Zwecke, wie Sie z.b. im Erzgebirge verwendet werden, sind die Qualitäten B/BB und BB/BB wobei 1 B für die einseitig beste Qualitätsangabe für die Oberfläche steht. Schlechtere Qualitäten wie z.B. BB/CP oder CP/CP werden eher dort genommen wo die Oberflächen nachbehandelt, also z.B. lackiert werden oder Äste und Risse nicht weiter stören, dem Möbel vielleicht sogar ein noch etwas natürlicheres Ansehen geben.
Verleimung:  BFU 100, DIN 68705

Die mir bekannten Plattenstärken in mm: 3, 4, 5, 6, 9, 12, 15, 18, 21, 24, 27, 30, 35, 40, 45, 50

Birken-Messerfurnierplatten, Sperrholz edelfurniert, finden überwiegend im Möbelbau und oft im Innenausbau Verwendung. Hier sind die Innenlagen 1,4mm, die Decklagen 0,6mm stark, Qualität A/B sind dann von ausgezeichneter ausgewählter Qualität und sehr teuer. Birke edelfurniert werden aber auch ander Sperrholzträgerplatten wie z. B. Pappel oder Fichte, aber auch Spanplatten, Tischlerplatten und MDF. Je nach Verwendungszweck muss dann beachtet werden wie die Kanten bearbeitet, bzw. verblendet werden.

Einige Birken wachsen noch jenseits des Polarkreises in Island, Grönland und Alaska.
Birken benötigen viel Licht. Auffällig ist die weiße, zähe Rinde vieler Birken, die seit tausenden von Jahren für die unterschiedlichsten Zwecke genutzt wird. Ob z.B. zur Herstellung von Kanus, zum Eindecken von Dächern, für Kisten oder als Schreibpapier.
Gebeizt wird es auch als Imitation für Nussbaum und Mahagoni verkauft!


wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen
wallpaper-1019588
Will to Please?
wallpaper-1019588
[Comic] King in Black [3]