Bio Essen, Bio Catering und Bio Brot

  • In eigener Sache
Nov 14, 20131 83Bio Essen, Bio Catering und Bio Brot

Wir leben aktuell in einer Zeit wo Bio Essen für uns immer wichtiger wird. Während wir vor einigen Jahren noch darauf geachtet haben, möglichst günstig einzukaufen, wird heute verstärkt darauf geachtet rein biologische Artikel zu kaufen. Der Preis spielt (fast) keine Rolle mehr, Hauptsache Bio steht drauf.

Bio Essen

Heutzutage kauft man lieber das teurere Bio Fleisch, als eine doppelt so große Packung mit normalen Fleisch, denn wo Bio drauf steht, muss ja auch Bauernhofqualität drinnen sein. Die Bio Marken vom Rewe Konzern “Ja Natürlich!” oder von Spar “SPAR Natur” boomen, wie nie zuvor, weil die Kunden nach diversen Skandalen einfach auf Nummer Sicher gehen wollen. Mittlerweile gibt es ja spezielle Bio-Siegel der EU, um zu erkennen, wer auf Gentechnik und den Einsatz von Methoden der Ertragssteigerung verzichtet und auf artgerechte Tierhaltung setzt.

Auch die Bemühungen mehr Nachhaltigkeit in die Supermärkte zu bringen, boomt wie nie zuvor. Nahrungsmittelverluste und -verschwendungen sollen so gut es geht vermieden werden. Billa wirbt mit biologisch abbaubaren Verpackungsmaterialien und hat bei Obst und Wurst von Kunststoff auf Zellulosefolien-Verpackung gewechselt. (Näheres dazu findet ihr hier)

Auch die Rückverfolgbarkeit ist mittlerweile ein wichtiges Thema geworden, denn so versuchen die Hersteller dem Kunden die Herkunft der Produkte näher zu bringen.

Bio Catering

Aber nicht nur in den Supermärkten hat ein Umdenken angefangen. Auch immer mehr Catering Unternehmen verzichten auf künstliche Farb- und Süßstoffe oder Geschmacksverstärker, wie hier beschrieben wird. Sie sind bemüht ein Bio-Zertifikat zu erhalten, wie zum Beispiel von der international anerkannten Bio-Kontrollstelle LACON. Auch nach dem Erhalt dieses Zertifikats gibt es noch regelmäßig angekündigte und unangekündigte Kontrollen, damit die Qualität erhalten bleibt.

essen

Bio Brot

In den letzten Tagen habe ich auch immer wieder von dem Joseph Brot gelesen. Meine Überlegung war es, ob es sich um eine besonders gute PR Maschinerie handelt oder ob dieses spezielle Sauerteig-Brot wirklich ganz anders und so viel besser schmeckt.
Zm Glück befindet sich neben meiner Arbeit ein Bio-Supermarkt, der Joseph Brot Sorten vertreibt und ich muss sagen, es ist wirklich sehr lecker. Zwar kostet 1 Kilo zwischen € 6 bis € 7, aber hey, es ist schließlich Bio und das darf ruhig ein wenig mehr kosten…

Wie steht ihr zu Bio Produkten? Achtet ihr verstärkt auf Artikel mit dem Bio Siegel oder wird es eurer Meinung nach viel zu stark gehypt?


wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Basteln mit Naturmaterialien: Deko Idee aus Wald-Fundstücken
wallpaper-1019588
Traumziel Cancún – Was darf man nicht verpassen?
wallpaper-1019588
Corona-Tagebuch New York, Day 16: Spitalszelte auf der East Meadow
wallpaper-1019588
Der Monatsanfang, Tabellen und das fremde Land