Binäre Optionen machen den feinen Unterschied

515247_web_R_by_Thorben Wengert_pixelio.de

Thorben Wengert / pixelio.de

Binäre Optionen sind besonders attraktiv für Menschen, die an einem schnellen Gewinn interessiert sind. Doch bevor du in den Handel einsteigst, ist es äußerst wichtig, dass du dir ein paar Grundlagen aneignest. Binäre Optionen ähneln normalen Optionen in vielerlei Hinsicht, es gibt aber einen entscheidenden Unterschied: Binäre Optionen basieren auf einem System, in welchem der maximale Gewinn bzw. Verlust bereits im Voraus bekannt ist. Aufgrund dieser Eigenschaft ist es bei diesem Handel relativ einfach, Chancen und Risiken zu berechnen. Binäre Optionen können den Zugriff auf Rohstoffe, Indizes, Aktien und natürlich Devisen beinhalten.

Warum binäre Optionen besser sind als Forex

Der Handel mit binären Optionen ist in vielen Aspekten vorteilhafter als der traditionelle Handel. Auch wenn es den traditionellen Handel seit Tausenden von Jahren gibt und die binären Optionen erst seit ein paar Jahrzehnten, weisen Letztere doch viele entscheidende Vorteile gegenüber dem traditionellen Handel auf. Beim Handel mit binären Optionen nutzt du deine Kenntnis über die Geschichte des Marktes und andere Indikatoren, um eine Vorhersage zu treffen. Alles, was Du tun musst, ist einfach die Preisentwicklung des Produkts vorherzusagen – du brauchst noch nicht einmal die exakte Größe des Preisunterschieds zu schätzen. Wenn du damit Geld verdienen kannst, indem du lediglich angibst, ob ein Preis steigt oder fällt, solltest du diese Chance wahrnehmen, da eine solche Änderung allein durch die Verfolgung der Marktentwicklung des Produktes vorhergesagt werden kann.

Einfache Handhabung

Es gibt mehrere Vorteile, die binäre Optionen gegenüber herkömmlichen Optionen aufweisen. Zunächst einmal ist der Handel mit binären Optionen wirklich unkompliziert, denn du brauchst nur einen einzigen Parameter zu verfolgen: die Preisentwicklung der Ware. Wenn du hingegen Forexoptionen handelst, musst du nicht nur die Entwicklung, sondern auch die Größe der Veränderung vorhersagen.

Kontrollierte Risiken

Zweitens bedeuten binäre Optionen ein kontrolliertes Chancen-Risiken-Verhältnis. Dies bedeutet, dass sowohl die Chance als auch das Risiko genau vorgegeben ist, und zwar bereits zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses. Bei herkömmlichen Optionen jedoch gibt es keine genaue Definition von Chancen und Risiken, sodass du überhaupt nicht weißt, wie viel Geld du im Forexhandel möglicherweise verlieren könntest. Daher solltest du beim Vertragsschluss nur so viel Geld einsetzen, wie du dir leisten kannst zu verlieren.

Erhöhte Flexibilität

Erhöhte Flexibilität von binären Optionen bedeutet, dass sie in Bezug auf die Geschwindigkeit, mit der sie gehandelt werden können, genauso wettbewerbsfähig sind wie Forexoptionen. Ebenso wie bei einem Forexhandel kannst du sie sie über einen längeren Zeitraum halten, um etwa einen Umschwung der Marktentwicklung abzuwarten. Du kannst aber auch Vereinbarungen treffen, die innerhalb von 60 Sekunden ablaufen. Der Minutenhandel hat sich bei den binären Optionen zu einem der beliebtesten Features entwickelt und stellt eine großartige Alternative zum Forex-Intra-Day-Handel dar.

Kurze Verfallszeiten

Der größte Vorteil des Handels mit binären Optionen ist die kurze Ablaufzeit, da die geschlossenen Verträge meist kurzfristiger Natur sind. Was dies wirklich bedeutet: Auch während eines einzigen Handelstages können Verträge viele Male geöffnet und geschlossen werden. Dies verleiht dem Händler unendliche Investitionsmöglichkeiten und Flexibilität, was bei ihm wiederum zu finanziellem Wachstum und Stabilität führt. Doch wie bei jeder anderen Art von Handel muss man auch bei den binären Optionen vorher alle Risiken genau abwägen. Und wie bei allen anderen Handelsgeschäften auch, solltest du beim Handel mit binären Optionen niemals alles auf eine Karte setzen – Verluste können schneller eintreten als erwartet.

Den Handel beginnen

Binäre Optionen können online gehandelt werden. Dazu sind ein paar einfache Schritte erforderlich. Zunächst einmal musst du ein Anlagegut auswählen, als nächstes folgt deine Vorhersage. Schon bist du in der Lage, ohne Probleme zu handeln. Um Gewinne aus diesem Handel zu maximieren, solltest du nicht nur Kenntnisse über die Finanzmärkte besitzen, wichtiger ist das Wissen über die zugrunde liegenden Anlagegüter. Sehr wichtig ist auch, vor Vertragsschluss eine postalische Prüfung vorzunehmen. Von großer Bedeutung ist dies vor allem, wenn du nicht als Privatperson, sondern als Unternehmen oder Makler auftrittst. In diesem Fall benötigst du auf jeden Fall die korrekten Anschriften deiner Kunden oder Klienten. Schließlich ist es insbesondere beim Handel mit Werten von besonderer Bedeutung, dass Dokumente ihre Empfänger zuverlässig erreichen.


wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Unwetter Foto mit Augenzwinkern aus Mariazell
wallpaper-1019588
Schwanger und erkältet – was nun?
wallpaper-1019588
Charity Walk & Run Herborn
wallpaper-1019588
HORST WEGENER – MALER 01/12 (Video / Crowdfunding-Kampagne)
wallpaper-1019588
Afrika mitten in Deutschland, das ausgerufene Ziel von Linksgrün