Billy J. Kramer – Beat aus Manchester

Am 19. August 1943 wurde Billy J. Kramer in Liverpool geboren.

Als Leadsänger einer der seinerzeit berühmtesten Bands von Manchester, nämlich den „Dakotas“, wurde er bekannt.

1962 entdeckte ihn der Beatles-Manager Brian Epstein. Produzent war auch hier (wie bei den Fab Four aus Liverpool) George Martin.

Im Jahr darauf trat die Band dann im legendären Hamburger Star-Club auf.

Auch die ersten Erfolgssingles der Band wurden von John Lennon und Paul McCartney geschrieben. Dabei handelte es sich um die Songs „Do you want to know a secret“, „Bad to me“ und „I´ll keep you satisfied“.

1964 setzte sich die Erfolgsserie fort mit dem Titel „Little Children“, der von Mort Shuman stammt.

Weitere Hits wurden „From a Window“ und „Traisn and Boats and Plains“ (von Burt Bacharach).

1965 bereits begann die Popularität der Gruppe nachzulassen und ein Jahr später kam das Ende der Band.

Dies lag sicher auch an dem sich langsam wandelnden Musikgeschmack der Schallplattenkäufer und der sich ausbreitenden Flower-Power-Bewegung.

Billy J. Kramer nahm weiter Schallplatten auf, konnte aber nie mehr an die Erfolge, die er gemeinsam mit den „Dakotas“ hatte, anknüpfen.



wallpaper-1019588
Wintersonnenwende – der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres 2017
wallpaper-1019588
Wenn der Zahnarzt Schmerzen kriegt
wallpaper-1019588
Kleiner Ratgeber für eine gelungene Partnerschaft
wallpaper-1019588
Klaustrophobische Schuldzuweisungen in zusammengeschusteter Figurenkonstellation
wallpaper-1019588
Trailer: Rage 2 (Gameplay)
wallpaper-1019588
Das Dragon Ball Symphonic Adventure-Orchesterkonzert macht auch in Deutschland Halt
wallpaper-1019588
cobicos Sunny Day LSF15
wallpaper-1019588
GURR: Das perfekte Alibi