Bill Evans - Some Other Time

"The Lost Session From The Black Forrest" lautet der Untertitel dieser Doppel-CD, die Resonance 2016 erstmals veröffentlicht. Enthalten sind Aufnahmen, die Bill Evans mit seinem Trio 1968 in den Studios von MPS im Schwarzwald machte, die aber aus rechtlichen Gründen bislang unbekannt geblieben sind. Bill Evans - Some Other Time

Es gibt im Jazz legendäre Musiker und legendäre Label. MPS in Villingen gehört mit seinen vom Klang her überragenden Aufnahmen zu den legendären Labeln, die bei Kennern auch heute noch ein Funkeln in die Augen zaubern können. Und Pianist Bill Evans, der nicht nur Miles Davis bei den "Kind of Blue"-Sessions begleitete, sondern sicherlich einer der wichtigsten Jazzpianisten des 20. Jahrhunderts war, gehört in die Kategorie der legendären Musiker. Wenn beide Kategorien zusammenkommen, dann kann man eigentlich nur musikalische Magie erwarten.

1968 war Bill Evans mit Schlagzeuger Jack DeJohnette und Bassist Eddie Gomez in Europa auf Tour. Unter anderem trat er beim Jazz Festival in Montreux auf, wo Jazz-Pabst Joachim Ernst Behrendt so begeistert war, dass er spontan Hans Georg Brunner-Schwer, den Gründer von MPS und Evans' Managerin überzeugte, eine Aufnahmesession in den Studios in Villingen einzuschieben. Da Evans allerdings bei einem anderen Label unter Vertrag war, kam eine Genehmigung zur Veröffentlichung der Aufnahmen nie zu Stande. Erst 2013 - lange nach dem Tod von Brunner-Schwer, hörte Zev Feldman, der eine Art Jazz-Detektiv für Resonance ist, ein paar Nummern der Sessions heimlich im Auto von Brunner-Schwers Sohn.

Was jetzt als "Some Other Time" auf den Markt kommt, ist nicht weniger als eine Sternstunde des Piano-Jazz. Evans und sein Trio spielen einen poetisch-eleganten Jazz, der in seiner Art einfach zeitlos genannt werden muss. Rhythmisch prägnant und swingend, die Spielfreude nicht nur bei Evans sondern auch bei DeJohnette und Gomez unüberhörbar, entwickeln sich Klanglandschaften, die sowohl Referenzen zur Geschichte des Jazz als auch zur musikalischen Romantik enthalten. Es ist erstaunlich, wie lebendig und präzise die drei Musiker zusammenspielen - DeJohnette gehörte schließlich nur für ganz kurze Zeit zu Evans Trio. Und dies hier sind die einzigen Studioaufnahmen, die in dieser Besetzung entstanden sind. Und die Produktion von Behrendt und Brunner-Schwer entsprechen selbstverständlich den hohen Standards, für die MPS stand und steht.

Ein Pflichtkauf für jeden ernsthaften Jazz-Liebhaber! Natürlich gibt es "Some Other Time" auch als Vinyl-Ausgabe.


wallpaper-1019588
Shinmai Ossan Bōkensha: Trailer enthüllt neue Details
wallpaper-1019588
MEMORIES – Klassiker erscheint bei KSM Anime als Collectors Edition
wallpaper-1019588
KSM Anime veröffentlicht “Missis Jo und ihre fröhliche Familie” auf Blu-Ray
wallpaper-1019588
Anyway, I Love You – Manga wird mit Anime gelistet