Bilbao: generelle Version

Bilbao befindet sich im norden der Iberischen Halbinsel, im Baskenland oder Euskadi, wie man auf Baskisch sagt (oder euskera). Die Hauptstadt der Provinz ist Vizcaya. Dieses Territorium, zusammen mit dem Rest der Provinzen des Baskenlandes, Álava und Guipúzcoa, gehören zum sogenannten historischen Territorium.

In diesen Provinzen herrscht ein starker baskischer Nationalismus, der auf eine eigene Nation pocht, da sie ihre eigene Sprache haben (deren Wurzeln übrigens noch unbekannt ist, wegen seiner großen Komplexität) und wegen seiner Geschichte und seiner Traditionen.

bilbao-generelle-version

Dies macht die Besonderheit dieser Gegend aus, und in Bilbao, findet man vor allem viel Spaß und Unterhaltung.

Lasst uns über das Essen reden:

Baskische Pintxos, die überall auf der Welt bekannt sind, werden dir das Wasser im Munde zerlaufen lassen. In Bilbao läuft das so: es gibt in den Bars Theken, auf denen Pintxos serviert werden (eine Scheibe Brot mit verschiedenen Belagen), die auf ein Spieß gesteckt sind. Bevor man geht zählt der Kellner die Spieße auf deinem Teller, um zu wissen, wie viele Pintxos du gegessen hast. Aber es ist ratsam, sich nicht schon in der ersten Bar vollzustopfen, denn hier geht es von einer Bar in die Nächste, während man einen Wein trinkt (oder ein Kalimotxo) und ein Pintxo dazu isst, und dann in die nächste Bar geht. Der baskische Wein ist in der Regel der Txacolüi, weiß und erfrischend mit einer sehr besonderen Servierart…Wenn du lieber im Sitzen isst, dann gibt es im Baskenland auch eine große Vielfalt an typischen Gerichten wie die Cocotxas de Bacalao al Pil Pil (Kabeljau), der Seehecht nach Kokxera Art oder Txangurro, um nur einige zu nennen.

Die Altstadt, oder „die sieben Straßen“, wie die Stadtbewohner ihn nennen, ist voll mit Restaurants und Bars, wo man sich mit Pintxos vollessen kann, aber es ist auch ein sehr schöner Ort, sehr gut erhalten und voller Tradition.

Lasst uns über Kunst sprechen:

das Guggenheim Museum, dessen Architektur ein Kunstwerk an sich ist, nämlich von Frank Gehry. Dann gibt es auch das Alhóndiga Bilbao, ein Werk von Philippe Starck, ein ehemaliges Lager, das nun ein Kulturzentrum mit Swimmingpool ist. Um zeitgenössische Kunst zu sehen, gibt es die Apetit Gallery (Conde Mirasol 11) und wenn du Fotografie magst, dann gibt es das Espacio Marzana (Muelle Marzana 5).

Lasst uns über Musik sprechen:

Bilbao hat eine große Musiktradition, die hauptsächlich aus radikalem „Baskenrock“ mit Einflüssen der Ramones, The Clash oder Sex Pistols hat, der vor allem in den 80ern seinen Höhepunkt hatte. Noch heute ist noch etwas von diesem Glanz übrig geblieben. Wenn du mehr darüber erfahren willst, geh ins L’Mono oder Gaztetxe de Irala. Aber wenn du mehr auf Indie stehst, dann gibt es in der Altstadt das Bullitt oder Kremlin.


wallpaper-1019588
Revival-Party – Second
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
The Usual Boys: Große Töne, großes Talent
wallpaper-1019588
DIY - Ostereier im skandinavischen Design | The Nina Edition
wallpaper-1019588
Neon Lies: Auffällige Häufung
wallpaper-1019588
Keine Kohlenhydrate am Abend? Muss das sein?