Big L-Tribute: 1974 – 1999 – R.I.P

Big L-Tribute: 1974 – 1999 – R.I.P

Heute vor 14 Jahren wurde einer der herausragendsten MCs auf der 139th Street in Harlem erschossen. Neun Kugeln trafen Lamont Coleman (Big Ls bürgerlicher Name) und er verstarb noch an Ort und Stelle. Und wie so oft gibt es auch in diesem Mordfall noch keinen Schuldigen. Ein Verdächtiger wurde zwar verhört, aber nie wegen den Schüssen verurteilt. Ob dessen Ermordung im Jahr 2002 etwas mit Big Ls tod zu tun hat, weiß niemand.

Big L hat aber auf jeden Fall ein enormes musikalisches Erbe hinterlassen. Zu Lebzeiten war er Mitglied bei D.I.T.C. (Diggin In The Crates) und veröffentlichte zusammen mit A.G., Buck Wild, Diamond D, Fat Joe, Lord Finesse, O.C. und Showbiz so einige Klassiker. Auch solo war er sehr erfolgreich und bezeichnete sich zurecht als MVP: Most Valuable Poet on the Mic!

Und wer von Euch kennt nicht Gang Starrs “Full Clip” mit dem bekanntesten Tribut an ihn?

Big L – Rest In Peace!

YouTube Preview ImageYouTube Preview ImageYouTube Preview ImageYouTube Preview Image

wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Gosto verführt in „Cigarette“ mit leichtem Synthie-Sound
wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Steins;Gate ab sofort bei Netflix!
wallpaper-1019588
Boomerang-Bewerbung – Ich komme wieder zurück
wallpaper-1019588
Das Rutschdorf
wallpaper-1019588
Japanischer Kartoffelsalat
wallpaper-1019588
Kalbsgeschnetzeltes in Morchelrahmsauce
wallpaper-1019588
Warum ich Steppjacken liebe – zu jeder Jahreszeit – auch im Hochsommer