Betriebsauflug in die Welt des Brotbackens

Letzten Freitag hatten wir Betriebsausflug. Ins Gasthof Eberhard in St. Michael. Motto des Nachmittages: Grill & Chill

Plan war es, daß die Mannschaft das komplette Essen selbst zubereitet. Insgesamt waren wir 18 Leute. Es gab insgesamt ca. 7 Gruppen, glaub ich zumindest. Egal, als es darum ging Freiwillige für die Backgruppe zu finden, hab ich mich gleich lautstark gemeldet. Zusammen mit weiteren 4 Mitstreitern hab ich mir gleich die Schürze umgebunden und los ging es. Die anderen Kollegen wurden aufgeteilt in den Gruppen: Fleisch, Saucen, Nachspeise, Deko, Getränke usw.

Ich wollte ja schon seit längerer Zeit privat einen Brotbackkurs besuchen, hatte aber nie wirklich Zeit dazu. Deswegen war der Betriebsausflug die optimale Gelegenheit für mich dies nachzuholen.

Die supertolle Sandra Stiermayer vom Bauernhof “Konrad” aus St. Peter Freienstein hat uns gleich an der Hand genommen und los ging es. Gebacken wurde ein Zupfbrot, Vollkorn-Jour-Gebäck und Käsestangerl.

Der Teig für die Käsestangerl bestand aus:

2 kg Weizenmehl
1 l Milch
1 Würfel Germ
1 EL Salz
ein wenig Zucker

Das Dampfl (Milch lauwarm mit Germ, ein wenig Zucker) mit dem Mehl und dem Salz vermengen und in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. An einem warmen Ort gehen lassen.

Danach wie eine Pizza ausrollen (hier gehen sich einige Pizzen aus), zu Dreiecken schneiden, ein Stk Mozzarella drauflegen und von der dicken zur dünnen Seite einrollen. Mit Ei bestreichen, Streusel nach Wahl drauf und für ca. 15 min in den Ofen stellen. Fertig

Hörnchen

Hörnchen1

Sorry, irgendwie dreht sich das Foto einfach nicht um :-).

Die zweite Variante waren Dinkel-Vollkorn-Weckerl

Hier einfach die oben angeführte Menge verdoppeln und das Mehl ersetzen durch jeweils ein Drittel Vollkornroggen-, Vollkorndinkel-, und Weizenmehl.

Daraus ist folgendes geworden:
Dinkel

Zum Schluss haben wir noch Zupfbrot gebacken. Einfach wieder den Pizzateig, wie oben angeführt, herstellen.

Ausrollen, mit Kräuterbutter, Pesto oder was auch immer man möchte, bestreichen. Streifen schneiden, wie eine Ziehharmonika falten und in eine Backform dicht nebeneinander legen.
Zupfbrot

War eine wirklich tolle Sache. Vielen Dank an Sandra, für den tollen Nachmittag und an das Gasthaus Eberhard, daß sie uns die Küche überlassen haben. Der vom Bauernhof Konrad selbst gemachte Mozzarella für die Käsestangerl ist einfach nur der absolute Wahnsinn. So lecker. Man kann bei Sandra ab Hof kaufen (Milch, Käse, Eier, Fleisch usw) und sie ist auch auf diversen Bauernmärkten vertreten. Wer sich interessiert, einfach anrufen. Alles Bio versteht sich.

Vielen Dank für den tollen Nachmittag.

Marion

Betriebsauflug in die Welt des Brotbackens


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?