Besuch in der Hauptstadt

Nachdem wir den ersten Teil unserer Ferien wandernd in der schönen Natur und oft fast immer ganz alleine unterwegs verbrachten, erlebten wir den Abschluss als grossen Kontrast - es stand nämlich der Besuch der deutschen Hauptstadt Berlin auf dem Programm. Zwei Tage vor dem Schweizer Nationalfeiertag fuhren wir frühmorgens, aber bereits einen Zug später als eigentlich geplant an den Flughafen Zürich. Glücklicherweise hatten wir am Vorabend bereits online eingecheckt und mussten nun lediglich noch unser Gepäck am Bagage Drop-Schalter abgeben, so dass wir trotzdem noch rechtzeitig am Gate waren. Nach einem kurzen von SWISS durchgeführten Lufthansa-Flug erreichten wir schon bald den Flughafen Berlin-Tegel, von wo wir mit einem TXL-Linienbus direkt zum Alexanderplatz zu unserem Hotel Park Inn by Radisson fahren konnten. Da erst Mittag war starteten wir anschliessend unsere Besichtigungstour mit einem herrlichen Rundumausblick vom Berliner Fernsehturm, den wir rund eineinhalb Stunden lang genossen. Es war sehr spannend die riesige, aber doch recht grüne Stadt von oben zu entdecken. Anschliessend begaben wir uns zum Brandenburger Tor, wo sehr viele Touristen anzutreffen waren und zogen uns dort für einen Moment in den Raum der Stille zurück. Als nächstes besichtigten wir das teilweise kontrovers diskutierte Denkmal für die ermordeten Juden Europas, auch bekannt als Holocaust-Mahnmal. Danach gingen wir auf unserem Sightseeing-Spaziergang am Reichstagsgebäude vorbei, bummelten an der Ecke Unter den Linden/Friedrichstrasse am Westin Grand vorbei und erreichten später mit dem Checkpoint Charlie, ein weiterer sehr beeindruckender und zum Nachdenken anregender Ort! Da wir unterdessen einige Kilometer zu Fuss zurückgelegt hatten und die Zeit ebenfalls etwas fortgeschritten war, setzten wir uns beim Restaurant Maximilians für ein Abendessen nach bayrischer Art auf die Terrasse. Vor der Rückkehr ins Hotel marschierten wir noch zum Gendarmenmarkt mit Deutschem und Französischem Dom.

Besuch in der Hauptstadt

Berlin 2013 - Tag 1


An unserem zweiten Tag fuhren wir zum Potsdamer Platz und bestaunten dort in der Umgebung ganz tolle und architektonisch interessante Gebäude wie das Sony Center von Helmut Jahn, den Bahntower, die Berliner Philharmonie, welche zur Zeit renoviert wird und die Neue Nationalgalerie von Ludwig Mies van der Rohe. Weiter beschäftigten wir uns mit der Geschichte des Widerstands gegen das nationalsozialistische Regime, welche in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand thematisiert wird, anschliessend mit der Entwicklung der Bauhaus-Bewegung im Bauhaus Archiv. Die letzten beiden Spots waren dann noch der beeindruckende Bau des Hamburger Bahnhofs, der heute das Museum für Gegenwart beheimatet und die Siegessäule, welche einen schönen Ausblick auf die Grünflächen des Grossen Tiergartens erlaubt. Das wohlverdiente Nachtessen gönnten wir uns im Ristorante Allegretto an der Spree.

Besuch in der Hauptstadt

Berlin 2013 - Tag 2


Für den dritten Tag wollten wir uns etwas gezielter die Architektur der ehemaligen DDR anschauen. Also fuhren wir mit der U-Bahn zum Frankfurter Tor, wo die Karl-Marx-Allee mit ihren typischen Zuckerbäcker-Bauten beginnt. Bei unserem Bummel entlang dieser Strasse kamen wir an berühmten Gebäuden wie dem Kino International und dem Hochhaus an der Weberwiese, wie auch an Plattenbausiedlungen vorbei und erreichten später wieder den Alexanderplatz. Für den Nachmittag nahmen wir uns den Besuch des Jüdischen Museums mit seinem interessanten Anbau von Daniel Libeskind vor. Die sehr umfangreiche Ausstellung zeigt 2000 Jahre deutsch-jüdische Geschichte mit ihren Höhe- und Tiefpunkten und lässt sich fast nicht in einem Tag verdauen. Gegen Abend machten wir noch eine kleine Shopping-Tour durch das Shopping Center Alexa und gingen dann fürs Nachtessen in Emmas Bar & Restaurant, bevor wir den Abend am Capital Beach am Spreeufer ausklingen liessen.

Besuch in der Hauptstadt

Berlin 2013 - Tag 3


Der Samstag stand dann ganz im Zeichen unseres eigentlichen Reisegrundes - der Hochzeitsfeier eines befreundeten Paares. Pünktlich um 15.00 Uhr fanden wir uns auf einem Spreeschiff ein und konnten während der Zeremonie eine mehrstündige Rundfahrt erleben. Das Fest fand anschliessend seine Fortsetzung mit einer ausgelassenen Feier in der Capitol Yard Golf Lounge. Wir wünschen den Brautleuten auch an dieser Stelle eine lange und glückliche Ehe! Den Sonntag verbrachten wir mit der Rückreise ab Berlin-Tegel nach Genève Aéroport und von dort mit dem Zug nach Biel.

wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Tag des Bagels – National Bagel Day in den USA
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Lola Marsh: Perfekte Ballbehandlung
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Schrottgrenze – Alles zerpflücken
wallpaper-1019588
VF Mix 168: D’Angelo by Ruby Savage
wallpaper-1019588
Shine_your_light Expertinnen-Interview mit Franziska Reuss: Wie Yoga uns noch mehr in die Selbstliebe bringt