Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml

Heute habe ich die Raritätengärtnerei Treml im schönen Arnbruck besucht. Dort befindet sich unter anderem auch das Glasdorf, in dem etwa 200 Glasbläser, Kunsthandwerker, Ingenieure und Floristen tätig sind.
Aber für Chiliheads ist natürlich die Gärtnerei die interessanteste Adresse im Bayrischen Wald.
Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml
Über 3000 verschiedene, teils seltene Pflanzensorten finden sich dort. 
Heil-, Duft- und Zauberpflanzen, Kräuter aus aller Welt, Stauden für Einfassung und Friedhof, Pracht-, Blattschmuck und Polsterstauden, Bauerngartenpflanzen, Steingartenstauden, Kletterpflanzen, seltenes Obst, Gräser und Farne, heimische Wildstauden (Arnika, Bärwurz, Blutwurz), tropische und mediterrane Pflanzen, über 200 Sorten Tomaten und 180 Sorten Chilis.

Riesige Gewächshäuser erwarten den Kunden, voll mit Raritäten. Stöbern darf man hier auch gerne selbst, alle Häuser sind frei zugänglich. Hier mal ein Einblick in die Tomatenabteilung:

Besuch bei der Raritätengärtnerei TremlUnd dann natürlich das Chili-Haus:

Besuch bei der Raritätengärtnerei TremlEtwa 100 verschiedene Sorten warten hier auf Käufer, man ist vor Ort immer gern gesehen. Natürlich ist der Standort der Gärtnerei für viele "jwd", weshalb die Pflanzen natürlich auch online bestellt und verschickt werden können. Der Verkauf wird meist Anfang April gestartet.


Den aktuellen Katalog gibt es auf der Homepage auch als PDF.
Noch ein paar Impressionen der Jungpflanzen:
Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml
Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml
Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml
Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml
Es wird Wert auf ästhetische und ökologische Gesichtspunkte gelegt. Die Pflanzen sind nicht bloße Ware und werden noch in solider Handarbeit getopft. Man bemüht sich, alle Pflanzen artenrein und giftfrei zu vermehren, dadurch können sie beim Kunden problemlos weiterwachsen.
Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml
Ich selbst habe mich diesmal mit zwei Minigurken (Melothria Scabra) und einer kleinfrüchigen Honigtomate für die Kinder zum Naschen begnügt. Chilis habe ich ja selbst gezogen und ich warte immer noch gespannt auf die Lieferung von Pepperworld wegen des großen Chilipflanzenvergleichs. Chili Food hat mich schon Anfang April beliefert, aber dazu später mehr. 

Meine Schützlinge dürfen derweile mal die erste Nacht draußen verbringen. Ich hoffe, die Schnecken lassen Gnade walten.


Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml

wallpaper-1019588
Makoto Shinkai kündigt neuen Film an
wallpaper-1019588
Übernahmeangebot für Aktien der NORDWEST Handel AG (EUR 18,25 je Aktie)
wallpaper-1019588
Bewerbungsphase für „Deutschmusik Song Contest“-2018 endet heute
wallpaper-1019588
Der Glanz des Lobes
wallpaper-1019588
Voodoo-Afrika-Fahrer-Treffen
wallpaper-1019588
Tanzende Larvensifakas in Madagaskar
wallpaper-1019588
Tanzende Larvensifakas in Madagaskar
wallpaper-1019588
Videotipp: ODEVILLE – Bitte Ja Bitte Gleich – ein Statement gegen gegen Rassismus, Intoleranz und Homophobie