Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

Eine Profi-Kompaktkamera mit hoher Lichtleistung ist die optimale Reisekamera oder Zweitkamera. Die besten Kompakten findest du im Vergleich in dieser Bestenliste.

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

Vor 3 Jahren habe ich meine große Nikon DSLR mit Wechselobjektiven durch eine kleine Canon G7X Profi-Kompaktkamera ersetzt. Warum?

Wenn du mit einer 300 Gramm leichten Kamera mehr als 90% Deiner Ansprüche erfüllen kannst, willst du nicht mehr zurück.

Es ist egal ob du anspruchsvoller Einsteiger oder kompromissbereiter Profi bist.

Das ist auch schon der wichtigste Unterschied zwischen Kompaktkameras und Spiegelreflex- oder Systemkameras.

Wenn du trotzdem lieber 100% Deiner Ansprüche erfüllen willst, eignen sich Profi-Kompaktkameras ideal als Immer-Dabei-Zweitkameras.

Für die beste große Reisekamera, lies weiter bei der Digitalkamera Bestenliste mit allen Kameratypen von Systemkameras und DSLR bis zu Bridge-Kameras.

Der Rest des Artikels soll zeigen, welche Kompaktkameras 90% Deiner Ansprüche erfüllen können.

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

Kompakte Kameras mit Standardzoom - camerasize.com

Bestenliste Kompaktkameras

Es sind neben den typischen Premium Kompaktkameras zum Vergleich auch Spiegelreflex- und Systemkameras mit weniger als 660g Gesamtgewicht inklusive Objektiv in der Bestenliste.

Die Bildqualität ist der entscheidende Grund überhaupt eine Kompaktkamera statt einem Smartphone zu nehmen. Deswegen sind zwei von vier Testwerten in der Bestenliste für die Bildqualität.

Die Bestenliste für Kompaktkameras vergleicht 4 Testwerte:

  1. Lichtleistung:
  2. Dynamikbereich:
  3. Gewicht:
  4. Preis:

3x-4x Zoom

Panasonic LX100*   237% 81% 393g 572€

Panasonic LX15*   229% 100% 310g 582€

Sony RX100 V*   182% 93% 299g 1034€

Sony RX100 IV*   175% 107% 298g 813€

Canon G5X*   173% 115% 353g 639€

Canon G7X II*   173% 115% 319g 539€

Sony RX100 III*   154% 87% 290g 584€

Panasonic GM1* Panasonic 12-35 f/2,8* 147% 57% 579g 1299€

Nikon D5500* Nikkor 18-55 115% 283% 620g 835€

Sony a6300* Sony 16-50 115% 230% 520g 1090€

Sony a6500* Sony 16-50 112% 230% 569g 1394€

Sony a6000* Sony 16-50 108% 152% 460g 580€

Sony a5100* Sony 16-50 108% 115% 399g 530€

Sony RX100 II*   98% 93% 281g 499€

Nikon D3400* Nikkor 18-55 95% 264% 595g 456€

Canon G9X II*   91% 100% 206g 425€

Canon EOS M3* Canon 15-45 84% 62% 496g 522€

Canon EOS M6* Canon 15-45 84% 62% 473g 929€

Fujifilm X-A3* Fujinon 16-50 80% 93% 534g 649€

Sony RX100*   79% 93% 240g 354€

Olympus PEN-F* Olympus 14-42 72% 93% 537g 1279€

Canon EOS 100D* Canon 18-55 67% 44% 603g 557€

Olympus E-M10 II* Olympus 14-42 67% 100% 500g 599€

Panasonic GX8* Panasonic 14-42 64% 107% 597g 1059€

Olympus PEN E-PL8* Olympus 14-42 64% 93% 467g 566€

Panasonic GM5* Panasonic 12-32 58% 57% 281g 559€

Fujifilm X30*   56% 41% 423g 599€

Fujifilm X20*   56% 41% 353g 509€

Canon EOS M10* Canon 15-45 54% 47% 431g 325€

Panasonic GX80* Panasonic 12-32 53% 107% 496g 615€

Nikon J5* Nikkor 10-30 38% 71% 345g 407€

Die Lichtleistung wird berechnet anhand der Objektiv-Blendenwerte und Sensor-Testwerte von dxomark.com (Low-Light ISO). Der Dynamikbereich basiert auf Sensor-Testwerten von dxomark.com. (Dynamic Range)

Mehr Infos zu Lichtleistung und Dynamikbereich und eine kritische Betrachtung von anderen Kamera-Messwerten wie Megapixel findest du in der technischen Erklärung zu Kennzahlen und Formeln.

Kompaktkamera Bildqualität durch Lichtleistung

Der wichtigste Faktor für die Bildqualität ist die Lichtleistung einer Reisekamera. Smartphones und billige Kompaktkameras sind für viele Situationen nicht lichtstark genug.

Eine lichtstarke Kompaktkamera:

  1. erzeugt weniger störendes Bildrauschen
  2. verwackelt weniger bei Fotos ohne Stativ
  3. braucht auch in dunkleren Szenen keinen Blitz
  4. kann den vollen Sensor-Dynamikbereich ausschöpfen

Die Lichtleistung hängt von der Lichtstärke des Objektivs und der Sensorgröße und Sensortechnologie ab. Selbst Kompaktkameras und Systemkameras im Mittelfeld sind um ein Vielfaches so lichtstark wie die besten Smartphones oder Actioncams.

Die lichtstärksten Kompaktkameras

Die Lichtleistungs-Sieger in der Bestenliste sind mit Abstand:

  • Panasonic LX100
  • Panasonic LX15

Im Mittelfeld rangieren:

  • Canon G5X und G7X II
  • Sony RX100 III, RX100 IV und RX100 V

Als einzige leichte Nicht-Kompaktkamera kann die Panasonic GM1 Systemkamera mithalten, dank dem lichtstarken Objektiv Panasonic 12-35 f/2,8. Das ist nicht das Kit-Objektiv, sondern ein teures Wechselobjektiv zum Nachrüsten. Es ist im Zoom sehr lichtstark, aber liegt im Weitwinkel weit hinter den Kompakten.

Keine der leichten Spiegelreflex- oder Systemkameras mit Kit-Objektiv ist annähernd so lichtstark wie die Profi-Kompaktkameras.

Vergiss Systemkameras und DSLR

Wenn du eine Kamera mit nur einem Zoom-Objektiv suchst sind Systemkameras und DSLR mit Wechselobjektiv keine gute Idee. Eine Systemkamera oder DSLR mit Kit-Objektiv wird von den viel leichteren Kompaktkameras dominiert.

Erst wenn du dir mehrere Objektive anschaffen willst, können Systemkameras und DSLR ihre Vorteile ausspielen. Kit-Zooms machen aber auch dann nur wenig Sinn, verwende stattdessen:

  • Festbrennweiten
  • lichtstarke f/2,8 Zooms
  • Weitwinkelobjektive
  • Telezooms

Auch für professionelle Ansprüche gibt es im Jahr 2017 kaum noch Gründe für eine Neuanschaffung einer DSLR als Reisekamera. Für fast jeden Anspruch findest Du mittlerweile eine passende Systemkamera.

Welche Systemkamera ist die richtige? Kaufe die Kamera nach den Objektiven, die du brauchst. Lies dazu meinen Überblick über Systemkameras und Objektivfamilien.

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

Lichtleistungskurve bei Kompaktkameras

Die Lichtleistungs-Zahl in der Bestenliste berücksichtigt leider nur die beiden Extrempunkte im Weitwinkel und im im Telezoom. Für einen genauen Vergleich ist die Lichtleistungskurve der Objektive wichtig, siehe Abbildung.

Bei der Lichtleistungskurve schneiden nur 3 Kameras gut ab:

  • Panasonic LX100
  • Canon G5X
  • Canon G7X I/II

Die Objektive der anderen Kameras scheinen von der Marketingabteilung gebaut zu sein. Sie haben eine weit offene Blende im Weitwinkel, aber die Lichtleistung fällt bereits beim geringsten Zoom auf einen schlechten Wert ab.

Bei 32mm haben diese Kameras bereits ihren schlechtesten Blenden-Wert erreicht. Panasonic LX100, Canon G5X und Canon G7X erreichen ihren schlechtesten Blenden-Wert erst jenseits der 50mm.

Die Panasonic LX15 ist ein ganz krasser Fall von Blenden-Marketing. Sie startet dank ihrer weit offenen f/1,4 Blende bei 24mm mit Traumwerten. Ab 26mm ist die Panasonic LX100 aber bereits lichtstärker und ab 28mm sind Canon G5X und G7X lichtstärker.

Um aussagekräftigere Lichtleistungswerte zu erhalten müsste man eigentlich die Lichtleistungskurven integrieren, statt nur Minimal- und Maximalwerte zu berücksichtigen. Leider gibt es dazu kaum Daten…

Kompaktkamera Dynamikbereich

Ein zweiter wichtiger Faktor für die Bildqualität ist nach der Lichtleistung der Dynamikbereich eines Sensors unter Idealbedingungen. Ein hoher Dynamikbereich ist wichtig um eine Szene mit großem Kontrastumfang richtig zu belichten.

Eine typische falsche Belichtung ist ein Bild mit überbelichtetem Himmel: Statt blau ist der Himmel größtenteils weiß und es gibt kaum Kontraste in den Wolken. So ein Foto kann man eigentlich gleich löschen…

Der Dynamikbereich bei Kompaktkameras ist wegen des kleineren Sensors nicht so groß wie bei Systemkameras wie Nikon Sony a6500 oder DSLRs wie Nikon D5500 mit großem APS-C Sensor. Der Sensor der Panasonic GM1 hat einen erstaunlich schlechten Wert für eine Systemkamera.

Beim Vergleich der Dynamikbereiche von den Kompaktkameras untereinander gibt es keine großartigen Sieger oder Verlierer. Das liegt auch daran, daß viele der Premium-Kompakten den gleichen Sony-Sensor verbauen.

Beachte, daß du mit Belichtungsreihen und Belichtungsfusion einen niedrigen Sensor-Dynamikbereich beliebig erweitern kannst. Das ist besonders bei Kompaktkameras und Smartphones hilfreich.

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

Kompaktkameras haben ein fest verbautes Objektiv

Bildqualität durch scharfes Objektiv

Jedes Zoom-Objektiv erzeugt Abbildungsfehler wie:

  • Randunschärfe
  • Vignettierung
  • Verzeichnung
  • chromatische Aberration

Bessere Objektive machen weniger Fehler. Im digitalen Zeitalter ist eigentlich nur noch die Randschärfe interessant. Andere Abbildungsfehler rechnen Kamera oder RAW-Converter heraus.

Leider lässt sich die Randschärfe von Objektiven nicht so einfach vergleichen, allein deswegen weil kein Zoom-Objektiv dem anderen gleicht.

Das einzige Objektiv im Test, das deutlich schärfer als die anderen im Vergleich sein sollte ist das Panasonic 12-35 f/2,8. Es ist auch deutlich größer und schwerer.

Alle anderen Objektive im Test gewinnen sicher keinen Preis für ihre Schärfe. Die Randschärfe ist auf dem Niveau von Kit-Zooms bei Spiegelreflex- und Systemkameras, also weder gut noch schlecht.

Anspruchsvolle Landschafts- und Architekturfotografen werden mit diesen Objektiven nicht glücklich. Normale Reisende werden die Randunschärfe gar nicht bemerken.

Kompaktkamera JPEG-Bildqualität

Wenn du nicht umständlich im RAW-Format aufnimmst und selbst am Computer konvertierst, ist die JPEG-Verarbeitung für die Bildqualität entscheidend.

Hauptsächliche Unterschiede zwischen Kompaktkameras gibt es bei

  • Weißabgleich
  • Farbwiedergabe
  • Rauschreduktion
  • Dynamikbereich-Erweiterungen

Als Kameras mit der besten JPEG-Qualität im Testfeld gelten die Canon G5X, G7X II und G9X II. Sie treffen den natürlichsten Hautton und liegen beim Weißabgleich meistens richtig. Außerdem haben die 3 Canons mit dem „Advanced Auto Lighting Optimizer“ mehr Optionen zur Erweiterung des Dynamikbereichs aus den RAW-Daten als Kameras anderer Hersteller. Die Rauschreduktion ist mit der Standardeinstellung übertrieben stark, lässt sich aber sanfter regeln.

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

von ultrakompakter G9X bis leichtester DSLR - camerasize.com

Gewicht und Größe bei Kompaktkameras

Um die 300g ist das Standardgewicht für Kompaktkameras. Es gibt aber auch zwei richtig leichte Kameras, die Canon G9X II mit nur 206g und die Sony RX100 I mit 240g. Diese sind auch nochmal etwas kleiner als die sowieso schon kleinen 300-Gramm-Kameras.

Die Panasonic LX100 hat nicht nur einen größeren Formfaktor wie bei einer kleinen Systemkamera, sondern auch ein höheres Gewicht mit 393g. Die Canon G5X liegt wegen ihrem auftragenden Sucher in Formfaktor und Gewicht zwischen LX100 und den anderen Kompaktkameras.

Kompaktkameras mit 200 oder 300 Gramm sind echte Immer-Dabei-Kameras, während die Panasonic LX100 mit ihren 400 Gramm schon zu groß und schwer dafür ist.

Selbst die leichtesten Systemkameras schlagen inklusive Objektiv mit ca. 500g Gewicht zu und einem Formfaktor, der nicht mehr Hosentaschen-tauglich ist.

Die größte Systemkamera im Vergleich ist die Panasonic GM1 wegen des lichtstarken f/2,8-Objektivs und liegt wie die leichtesten DSLR schon bei ca. 600g Gewicht. Kameras in dieser Größe sind selbst für Jackentaschen zu groß.

Günstigste Preise bei Kompaktkameras

Auch preislich gibt es große Unterschiede im Testfeld. Mehr als 1.000€ kannst du für manche Kompaktkameras und für leichte Spiegelreflex- und Systemkameras ausgeben.

Am anderen Ende des Spektrums ist die Canon G9X II mit rund 400€ Neupreis. Die älteren Modelle Sony RX100 I Kompaktkamera und Canon EOS M10 Systemkamera kosten sogar nur 350€ und 300€.

Auch die anderen älteren Modelle der Sony RX100 sind weiter erhältlich und teils stark reduziert. Vielleicht findest du auch noch ein Auslaufmodell der Canon G7X I oder G9X I.

Gebraucht geht es noch günstiger. Gebrauchte Objektive kaufen ist natürlich immer ein Spiel mit dem Feuer.

Für Kameras weiter vorne in der Bestenliste musst du schon zwischen 550 und 600 Euro bezahlen, darunter Canon G7X II, Sony RX100 III, Panasonic LX15 und Panasonic LX100.

Zoombereich bei Kompaktkameras

Die meisten der Kameras im Testfeld haben einen 3x Standardzoom vergleichbar mit einem Kit-Objektiv bei DSLRs und Systemkameras mit ca. 27mm bis 80mm. Es gibt folgende positive Ausnahmen:

Einige Kameras haben einen erweiterten Weitwinkel-Bereich bis 24mm:

  • Canon G5X und G7X II
  • Panasonic LX15 und LX100
  • Sony RX100 III, RX100 IV und RX100 V
  • Sony a5100, a6000, a6300 und a6500 mit Sony 16-50
  • Canon EOS M3, M6 und M10 mit Canon 15-45
  • Panasonic GM1, GM5 und GX80 mit Panasonic 12-32/12-35
  • Fujifilm X-A3 mit Fujinon 16-50

Wenige Kompaktkameras haben einen erweiterten Telezoom-Bereich bis 100mm:

  • Canon G5X, G7X II
  • Sony RX100 I und RX100 II
  • Fujifilm X20 und X30

Die meisten sogenannten Reisezoom-Objektive mit 10x Zoom oder mehr haben eine mangelnde Abbildungsschärfe, also eine schlechte Bildqualität. Reisezooms mit guter Abbildungsschärfe sind hingegen schwer und teuer.

Mach dir über den Zoombereich nicht so viele Gedanken. Ein 3x-Standardzoom ist vollkommen ausreichend für fast alle Situtionen beim Reisen mit Ausnahme von Tierfotos.

Wenn du Wert auf mehr Zoombereich legst greife zum 4,2x Zoom einer Canon G5X oder G7X mit erweitertem Weitwinkel und Telezoom. Mehr brauchst du bei einer Reisekamera nicht.

Ausstattung von Kompaktkameras

Wenn du von einer Spiegelreflex- oder Systemkameras kommst, legst du vielleicht Wert auf einen Sucher. Von den Kameras im Test haben folgende einen Sucher:

  • Sony RX100 III, IV, V
  • Canon G5X
  • Sony a5100, a6000, a6300, a6500
  • Nikon D3400, D5500
  • Canon EOS M6, 100D
  • Olympus E-M10 II, PEN-F
  • Panasonic GX8, GM5
  • Fujifilm X20, X30

Anderes Zubehör wie Filter gibt es nur für Systemkameras und DSLRs. Sinn macht im digitalen Zeitalter ein Polarisationsfilter.

Das wichtigste Zubehör für eine Kamera ist ein Ministativ und die gibt es für alle Kameragrößen.

Bedienung von Kompaktkameras

Manche Kameras haben einen Knopf oder ein Drehrad für jede Funktion und andere lassen sich nur über das Menü steuern.

Die meisten Kompaktkameras und Systemkameras haben nur ein Moduswählrad, ein Rad zur Belichtungskorrektur und ein frei belegbares Rad. Das ist ideal für die wichtigsten Kamera-Modi P, A und S/T.

Ein nach oben und unten klappbarer Bildschirm ist eine nützliche Hilfe, die bei vielen Kompakt- und Systemkameras Standard ist.

Hauptsächlich für Videos ist ein Touchscreen interessant. Für Fotos ist die Touch-Funktion meistens eher störend.

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

Canon G7X II, Panasonic LX15 und Sony RX100 III - camerasize.com

Die beste Kompaktkamera ist…

Sony RX100 IV und V haben ihren Schwerpunkt auf Video und sind zu teuer. Canon G5X und PAnasonic LX100 sind zu groß, die Canon G9X ist zu minimalistisch.

Auf dem Kompaktkamera-Podest verbleiben drei sehr ähnliche Kameras:

  • Canon G7X II
  • Sony RX100 III
  • Panasonic LX15

Sie teilen sich folgende Eigenschaften

  • ~300 Gramm
  • ~600 Euro
  • kompakt
  • hohe Lichtleistung
  • guter Dynamikbereich
  • Formfaktor: 1-Zoll (2,7)
  • Klappbildschirm

Sieger: Canon G7X II, Sony RX100 III oder Panasonic LX15

Bei allen Gemeinsamkeiten, es gibt auch Bereiche, wo eine Kamera besser als die anderen ist:

  • 4x Zoom: Canon
  • JPEG-Qualität: Canon
  • Sucher: Sony
  • 4K Video: Panasonic
  • Lichtleistung Weitwinkel: Panasonic
  • Lichtleistung Zoom: Canon
  • schneller Fokus: Canon
  • große Tasten: Canon
  • Batterielaufzeit: Sony
  • 60s Langzeitbelichtung: Panasonic
  • 3cm Makrodistanz: Panasonic
  • 7 Bilder Belichtungsserie: Panasonic
  • Touchscreen: Canon/Panasonic
  • optischer Bildstabi: Canon/Sony
  • Panoramamodus: Sony/Panasonic

Der größte Unterschied zwischen den dreien ist für mich der größere Zoom der Canon G7X II. Deswegen würde ich die Canon empfehlen. Wenn du einen Sucher willst, nimm die Sony. Wenn du viel Video machst nimm die Panasonic.

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

Kompaktkamera Empfehlung: Canon G7X II*

Profi-Kompaktkamera Empfehlungen

Schau dir die Bestenliste und den Vergleich genau an und ziehe deine eigenen Schlüsse. Oder vertraue auf meine Empfehlungen als langjähriger Weltreisender und Reisefotograf:

  1. Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

    Canon G7X

    Canon Powershot G7X II
    *
    • Lichtleistung: 173%
    • Dynamikbereich: 115%
    • Gewicht: 319g
    • Formfaktor: 1-Zoll (2,7)
    • Preis: ~€600 Euro

    [+] leicht
    [+] kompakt
    [+] 4x Zoom

    [-] Akku nur 265 Auslösungen

    Die Canon G7X II Profi-Kompaktkamera ist eine kleine, kompakte und leichte Immer-Dabei-Kamera mit guter Lichtleistung und Bildqualität. Das Objektiv hat weniger Blendenabfall als bei den Alternativen Sony RX100 und Panasonic LX15.

  2. Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

    Panasonic LX100

    Panasonic Lumix LX100
    *
    • Lichtleistung: 237%
    • Dynamikbereich: 83%
    • Gewicht: 393g
    • Formfaktor: µ4/3 (2,2)
    • Preis: ~€600 Euro

    [+] lichtstark
    [+] 4K Video
    [+] 60s Langzeitbelichtung
    [+] 7 Bilder Belichtungsserie

    [-] Akku nur 300 Auslösungen
    [-] zu groß für die Hosentasche
    [-] kein Klappbildschirm

    Wenn du Wert auf Bildqualität und Lichtstärke legst, führt an der Panasonic LX100 kein Weg vorbei. Sie ist aber zu groß für eine Immer-Dabei-Kamera.

  3. Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste

    Canon G9X II

    Canon Powershot G9X II
    *
    • Lichtleistung: 91%
    • Dynamikbereich: 100%
    • Gewicht: 206g
    • Formfaktor: 1-Zoll (2,7)
    • Preis: €425 Euro

    [+] sehr leicht
    [+] sehr kompakt
    [+] günstig

    [-] Akku nur 235 Auslösungen
    [-] kein Klappbildschirm
    [-] wenig Bedienelemente

    Die Kamera für Minimalisten ist die ultrakompakte Canon G9X II mit nur 206 Gramm. Sie ist außerdem erschwinglicher als die meisten Alternativen und ist daher die ideale Zweitkamera.

Welche ist deine Lieblings-Kompaktkamera?

Beitrags-Historie:

  • 29.07.2015: Erstmals veröffentlicht als Langzeiterfahrung mit Profi-Kompaktkameras
  • 12.07.2017: Umfassend aktualisiert, Kompaktkamera Bestenliste eingefügt, Kameramerkmale beschrieben, Vergleich von G7X II, LX15 und RX100 III ergänzt

*amazon Affiliate Links. Wenn dir meine Infos helfen, kaufe bitte darüber – kostet keinen Cent extra

Beste Profi-Kompaktkamera 2017: Vergleich und Bestenliste


wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum besten freund
wallpaper-1019588
Computex 2020 in Taiwan läuft trotz Coronavirus
wallpaper-1019588
Kasselerbraten mit Apfel
wallpaper-1019588
Coronavirus-Panik an den Börsen: „Dow“ verliert wieder mehr als drei Prozent