Best Brownies ever... heute hier bei mir!


Best Brownies ever... heute hier bei mir!


Dass ich ein großer Fan amerikanischer Gebäcke bin, habt Ihr sicher schon mitbekommen... Egal ob Cheesecake, Muffins oder Cupcakes... all' das findet sich in großen Mengen sowohl hier auf dem Blog, als auch häufig in meinem Backofen. Liegt natürlich auch daran, dass meine Männer diese Köstlichkeiten sehr mögen und dementsprechend alles immer schnell wegfuttern.  Eine weitere Spezialität aus USA, die ich sehr liebe, sind - Ihr kennt Sie alle - Brownies! Zu Brownies gibt es wahrscheinlich ebenso viele Rezepte, wie es amerikanische Hausfrauen gibt und auch ich habe selbstverständlich mein eigenes und das ist, wie könnte es anders sein, das Weltallerbeste! Euch Lieben verrate ich es natürlich gerne! Best Brownies ever... heute hier bei mir!
Zutaten für eine Form von 25 x 25 cm (oder auch etwas größer)


160 g Mehl
250 g Zartbitter-Schokolade
100 g Vollmilch-Schokolade
250 g Butter
300 g Rohrzucker
5 EL Kakaopulver
5 Eier
1 TL Vanille-Extrakt (ersatzweise 1 Päckchen Vanille-Zucker)
100 g Walnlusshälften (oder gerne auch andere Nüsse)
Best Brownies ever... heute hier bei mir!
Den Ofen auf 180 °C (160°C Umluft) vorheizen. Die Butter zusammen mit der Schokolade in einen Topf geben und im Wasserbad schmelzen. Wenn sich beides aufgelöst hat, den Herd ausschalten und den Zucker hineingeben. In der noch warmen Masse verrühren. Den Topf vom Herd nehmen und das Vanille-Extrakt und die Eier nach und nach in die Schoko-Buttermasse einrühren. Nicht zu stark schlagen! Nun das Mehl und Kakaopulver zugeben und gerade eben untermischen. Zuletzt die Walnüsse einrühren und den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Brownie-Form geben. Ich habe eine Form von 25 x 25 cm, dadurch sind die Brownies schön hoch, Ihr könnt aber auch eine etwas größere Form nehmen, dann werden sie etwas flacher.  Im vorgeheizten Ofen für 30 Minuten (nicht länger!) backen, in der Form auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen und kühl stellen. Vor dem Servieren in Quadrate schneiden.  Tipp: Brownies schmecken auch großartig, wenn man statt der Walnüsse Paranüsse, Pekannüsse oder Pistazien nimmt.
Best Brownies ever... heute hier bei mir!
Das war mein allergeheimstes Brownie-Rezept... nur für Euch!!! Ich freue mich im Übrigen riesig, wenn Ihr mir auf Instagram mit dem Hashtag #rezeptzimtkeksundapfeltarte Eure Backwerke zeigt! Habt noch einen wunderschönen Mai-Sonntag, Ihr Lieben! Ich wünsch' Euch was! Andra

wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
LTD-Ride #2 is in the books
wallpaper-1019588
Noch ein paar Bilder, das Video und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Zitronen-Creme
wallpaper-1019588
13 kreative Ideen, um Kinder in der Corona-Krise zu Hause zu beschäftigen
wallpaper-1019588
The Usual Boys: Große Töne, großes Talent