Beschamell-Kartoffeln zu Spargel

beschamell-kartoffeln

Nein, ich habe keine Rechtschreib-Probleme…..das ist Küchenbayrisch ;-) .

Seit einem Jahr ist dieser hübsche Teller auf Geheiß von Foodfreak nun schon unterwegs von Blogger zu Blogger. Neulich hat mich Petra gefragt, ob ich ihn gerne haben möchte – und ob ich wollte :-)

Ich hatte mir gedacht, dass ich auf so einem alten Erbstück unbedingt etwas Klassisches servieren möchte; grob spukte ein Rezept von Julia Child in meinem Kopf herum. Aber als der Teller dann da war, habe ich es mir anders überlegt. Ich habe das gute Stück nämlich umgedreht, um zu schauen, welchem Hersteller wir das Schätzchen verdanken. “Seltmann Vohenstrauss” stand da – der Teller kommt also grob daher, woher ich auch komme. Aus der Oberpfalz nämlich. Ein alter Klassiker ist er auch, der Teller, denn Seltmann sitzt seit bestimmt 30 Jahren nicht mehr in Vohenstrauss, sondern längst in Weiden. Na dann, dann muss natürlich ein alter bayerischer Klassiker auf den Teller.

Und das sind die Beschamell-Kartoffeln. Es ist genau das, wonach es klingt – Kartoffeln in einer cremigen Bechamel-Sauce. Und weil grade Saison ist, passt Spargel gut dazu.

Der Teller ist schon wieder weiter gereist….und ich bin neugierig, was als nächstes für ihn gekocht wird. Wie das Ganze funktioniert, könnt Ihr hier nachlesen. Und hier steht, was schon alles auf dem Teller gelandet ist. Schöne Fotos von allen Gerichten gibt es bei Pinterest.

Für 4:

  • Für die Kartoffeln:
  • 750 gr. Kartoffeln, festkochende Sorte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 30 gr. Butter
  • 2 EL Mehl
  • 375 ml Milch
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 100 gr. Sahne
  • 150 gr. Kochschinken
  • 1/2 Bund Dill
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss, frisch gerieben

Für den Spargel:

  • 1kg weißer Spargel
  • Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 20 gr. Butter

Die Kartoffeln waschen, dann in wenig Wasser garkochen. Abgießen, etwas abkühlen lassen, dann in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Den Spargel von holzigen Enden befreien, schälen und in einen Topf geben. Mit Wasser knapp bedecken, mit Salz und Zucker würzen, Butter zugeben. Alles zum Kochen bringen, dann von der Hitze nehmen und 30 min ziehen lassen.

Für die Bechamel-Sauce Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Schinken in Würfel schneiden, Dill-Blättchen grob hacken. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen, dann Zwiebel und Knoblauch darin glasig andünsten.

Alles mit Mehl bestauben und unter Rühren weiter rösten. Dann die Milch langsam angießen, dabei weiter rühren. Brühe ebenfalls einrühren. Alles zum Kochen bringen und ca. 10 min bei milder Hitze köcheln lassen.

Dann die Kartoffeln zugeben und alles nochmals erhitzen. Schinken und Dill zu den Kartoffeln geben und alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Den Spargel aus der Kochflüssigkeit nehmen.

Zum Servieren die Beschamell-Kartoffeln mit dem Spargel auf den Teller geben. Etwas Sauce auf den Spargel kann auch nicht schaden.


wallpaper-1019588
[Comic] Batman – One Dark Knight
wallpaper-1019588
OKTAV – Musiknoten Abo für Piano & Keyboard im Test
wallpaper-1019588
1 Jahr comichaot.de
wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]