Berufliche Auszeit nehmen: die 4 häufigsten Fragen

Während meiner Recherche für den Blog bin ich auf einige Fragen gestoßen, die sich viele Leute stellen. Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen zu Sabbaticals. Wenn deine Frage nicht beantwortet wird dann schreib sie in die Kommentare, ich versuche sie in einem kommenden Beitrag zu beantworten.

Der Lesbarkeit zu Gute ist der Text nur in der männlichen Form geschrieben.

Wer kann eine berufliche Auszeit nehmen ?

Ein Sabbatical ist nicht nur für Beamte oder Lehrer möglich, auch jeder Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft hat die Möglichkeit ein Sabbatical zu machen. Es liegt immer in den Händen deines Arbeitgebers, ob du eine berufliche Auszeit nehmen kannst.

Lies dazu: Auszeit vom Job: Tipps für einen Sabbatical Vertrag

Welche Arbeitszeit Modelle gibt es für ein Sabbatical ?

Möglichkeit 1) Du kannst Überstunden und Urlaubstage über einen Zeitraum ansparen, diese werden auf einem Arbeitszeitkonto gesammelt die du dann für eine berufliche Auszeit eintauschen kannst.

Vorteil dabei ist, dass du während deiner Auszeit das volle Gehalt bekommst und auch weiterhin krankenversichert bist. Nachteil ist dass du über einen längeren Zeitraum keinen Urlaub nehmen kannst.

Möglichkeit 2) Du verzichtest auf einen Teil deines Gehalts und erhältst als Ausgleich einen höheren Freizeitanspruch.

Konkret könnte das so aussehen, dass Du 6 Monate die Hälfte deines Gehalts bekommst, dafür 6 Monate frei hast in denen die andere Hälfte ausgezahlt wird.

Vorteil dabei ist, dass du weiterhin alle Ansprüche auf die Krankenversicherung hast und keine Freizeit ansparen musst, wie in der ersten Variante.

Möglichkeit 3) Du nimmst unbezahlten Urlaub. Jeder Arbeitnehmer kann unbezahlten Urlaub nehmen, einen gesetzlichen Anspruch darauf gibt es jedoch nicht. Bei dieser Variante fällst Du allerdings aus der Krankenversicherung heraus, da du kein Gehalt beziehst. Das bedeutet, dass du dich selber um eine Krankenversicherung kümmern musst. Mehr dazu im nächsten Absatz.

Berufliche Auszeit nehmen:  die 4 häufigsten Fragen

Wie kann ich mich während meiner beruflichen Auszeit krankenversichern?

Wenn Du während eines Sabbaticals ein Gehalt beziehst, bist du über die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland versichert.

Wenn du dein Sabbatical über unbezahlten Urlaub nimmst, kannst du dich freiwillig gesetzlich krankenversichern.

Bleibst du in Deutschland, gibt es für freiwillig gesetzlich Versicherte ohne Einkommen Tarife für ca. 160€ pro Monat. Diese findest Du in den Beitragstabellen deiner Krankenkasse und sind meistens online verfügbar (Google: Beitragstabelle deine Krankenkasse).

Du musst nicht in Deutschland versichert sein, wenn du länger als 42 Tage im Ausland bist und eine Auslandskrankenversicherung nachweisen kannst. Der Übergang muss nahtlos sein, dabei gilt eine Kündigungsfrist für die gesetzliche Krankenversicherung von 2 Kalendermonate.

Wenn du wieder in Deutschland bist, kannst du in deine alte Krankenkasse zurückkehren. Es gibt allerdings Gründe, die eine Wiederaufnahme verhindern, diese betreffen: Beamte, Soldaten, Richter, Geistliche und Arbeitnehmer mit mehr als 52.200€ Jahresbruttoverdienst.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst Du deine Versicherung auf eine Anwartschaft-Mitgliedschaft stellen mit einem Monatsbeitrag von ca. 50€.

Ich würde auf jeden Fall empfehlen, deiner Krankenkasse genau zu schildern was du planst und dich vorab beraten zu lassen, um eine Überraschungen bei der Rückkehr zu vermeiden.

Kann ich während meines Sabbaticals Arbeitslosengeld beantragen?

Nein, Arbeitslosengeld bekommst Du nur, wenn du in dem Zeitraum dem deutschen Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.

Quellen:

Wirtschafts Woche Wie macht man ein Sabbatical

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__5.html

Welche Frage zu einem Sabbatical brennt dir unter den Nägeln?

Schreib es in die Kommentare!