Berkenbrück

Seit gestern ist die neue Bücherstube in der Dorfstraße 2 eröffnet. Eingerichtet wurde das kleine Domizil für Leseratten und andere Literaturfreunde von Karl-Heinz Hoffmann. Der Berkenbrücker schmökert selbst gern und viel, am liebsten Krimis, aber auch Biografien und Romane, die pralle Lebensgeschichten erzählen. Erst unlängst hat er ein Buch von Hans Fallada – „Kleiner Mann – was nun?“– gelesen. Dieser Autor interessiere ihn auch wegen der Querverbindung zu Berkenbrück, hat der Schriftsteller doch von 1932 bis 1933 in Berkenbrück, Roter Krug, gelebt. / Märkische Oderzeitung

 



wallpaper-1019588
Herr Schulz sucht das Glück – in Europa
wallpaper-1019588
Reiseunterlagen in neuem Gewand – TUI Cruises arbeitet zusammen mit Werkstätten für behinderte Menschen
wallpaper-1019588
Impfungen und Autismus: Alles anders?
wallpaper-1019588
Kurkuma-Trinkbrühe
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit