Berichterstattung über Christian Ude erfolgreich verhindert

Und nein, mir geht es nicht um den im Kern noch zu beweisenden Vorwurf, ein Pressesprecher der CSU hätte beim ZDF angerufen, um die Erwähnung von Udes Nominierung in der dortigen "heute"- Sendung zu verhindern. Zumindest nicht direkt. Worum es mir jetzt gerade geht, ist aber Teil dieses Gesprächs gewesen:

Wie die SZ aus übereinstimmenden Quellen erfuhr, rief Parteisprecher Strepp am Sonntagnachmittag in der heute-Redaktion an. Seine Forderung: Die Sendung um 19 Uhr möge bitte nicht über den Landesparteitag der SPD berichten. Die ARD tue dies auch nicht. Berichte das ZDF dennoch, werde dies "Diskussionen nach sich ziehen".

Sueddeutsche.de

Der Satz, über den ich dort gestolpert bin, ist ein anderer:

Die ARD tut dies auch nicht.

Und das tut sie tatsächlich nicht. Die Tagesschau berichtete lang und breit und mehrfach mit Videobeiträgen über den CSU-Parteitag. Aber die Nominierung von Christian Ude kam nur kurz im Morgenmagazin, jenem Friedhof der Themen von gestern, vor.

Wer hier also einen Skandal sucht: Ich hätte da schon einen gefunden. Dass die Herrn Strepp in den Mund gelegte Aussage so zutrifft, ist  bei der Verteidigung seines eigentlichen Fehltritts nicht sehr hilfreich.

Und gleich daneben das Wetter.

Kommentare


wallpaper-1019588
Bei geschickter Manipulation bröckelt der Widerstand
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Absage nach einem Bewerbungsgespräch – was nun?
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
Stundung von Internetrechnungen per Gesetz
wallpaper-1019588
Corona Krise
wallpaper-1019588
Strudel mit Bärlauch und Feta
wallpaper-1019588
Sicherheitslücke im Drupal-Modul Svg Image