Benefit "Fine One One"

Benefit hat einen neuen dreifarbigen Blushstick auf den Markt gebracht. Also direkt mal in die Parfümerie des Vertrauens uns geswatcht. Uh furchtbare Farbabgabe.  Das war die Ausgangssituation. Nun habe ich ihn doch neben mir liegen. Und ich mag ihn total gerne. Ich weiss nicht ob der Stick in der Parfümerie schon total abgegrabbelt war, aber meiner hat eine relativ satte Farbabgabe. Um was geht es genau? Um den tricolor Blushstick "Fine One One" von Benefit. Ich war wie gesagt nach dem ersten swatchen sehr unsicher. Ich musste gefühlte 5 x layern um überhaupt etwas zu sehen. Bei meinem unteren swatch habe ich 2x leicht über den Arm gestrichen. Allerdings muss ich auch dazu sagen, ich bin ein extrem (aktuell sogar sehr extrem) heller Hauttyp. Bei dunkleren sehe ich da eher Probleme, einer der Gründe warum Temptalia ihn beispielsweise nicht so gut einstuft. Er besteht aus drei Farben, einem hellen Cremeton, einem satten Himbeerton und einem Orange. Wenn man die Farben vermischt dominieren eindeutig das rötliche und das orangene und ergeben eine Mischung aus beidem. Auf dem unteren Swatch habe ich das Produkt sehr dünn und direkt aufgetragen was leicht problematisch ist, da der Stick so breit ist. Beim nächsten Mal habe ich ihn dann mit einem Pinsel aufgetragen, das hat besser funktioniert. Er glänzt weder speckig noch setzt er sich irgendwie ab. Preislich liegt der "Fine One One" bei 32,95 € und enthält 40g. Besonders für den Sommer finde ich solche Sticks extrem praktisch.

wallpaper-1019588
A Clan Called Wu – Enter The Marauders (Wu vocals over ATCQ beats) [Mixtape]
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Le Butcherettes: Nur nicht verstecken
wallpaper-1019588
Rosalía: Zum Jubiläum
wallpaper-1019588
YouTube schließt unwirtschaftliche Kanäle
wallpaper-1019588
Der “nicht alltägliche Wahnsinn” auf Mallorca