Beliebter Importshop CECT-Shop stellt Privatkundengeschäft ein

ImportDer beliebte Importshop CECT-Shop hat sich einer Mitteilung auf der Website zufolge schweren Herzens dazu entschieden nach 15 Jahren das Privatkundengeschäft wegen Schwierigkeiten einzustellen. Der Verkauf an Privatkunden wird eingestellt, da sich die Rahmenbedingungen verschlechtert haben, die Versandkosten enorm gestiegen sind und Hersteller wie Xiaomi oder Vivo ihre Geräte verstärkt direkt verkaufen.

Die Verfügbarkeit der angebotenen Smartphones, Tablets, Smartwatches, Wearables und anderer Produkte seien den Angaben zufolge schwer zu prognostizieren und allgemein schlecht. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Händler hätten sich negativ entwickelt, wie etwa der Akku-Versand oder Versand von Markengeräten. Insgesamt resultierten die Probleme darin, dass keine ausreichende Warenmenge zur Verfügung stehen würden und aus diesem Grund sich die Versandzeiten an die Kunden erhöhten. Ab sofort liegt der Fokus des CECT-Shops bei Großbestellungen für Wiederverkäufer.

Auf klassische Importshops sind die Privatanwender allerdings immer weniger angewiesen, weil sich die Einfuhrabgaben gebessert haben und diese gleich beimm Verkäufer abführbar sind. Die Smartphones, Tablets, Wearables und andere Produkte aus Asien können einfacher erworben werden als noch vor ein paar Jahren. Sie können die Technikprodukte direkt beim Hersteller oder Handelsplattformen erwerben, während die traditionellen Import-Shops künftig an Bedeutung für den Privatkunden verlieren werden.

Wer ein Smartphone zum Beispiel von Xiaomi erwerben möchte, der kann es im Xiaomi-Onlineshop, Amazon oder einem Xiaomi Store kaufen.


wallpaper-1019588
#1340 [Review] Manga ~ Sword Art Online: Mother’s Rosario
wallpaper-1019588
Trainingslager im Triathlon – bringts das überhaupt? – MTP Folge #086
wallpaper-1019588
Die Gute Fabrik setzt auf Umweltverantwortung in der Spieleentwicklung
wallpaper-1019588
Das weite Universum von Elden Ring: Vom Blockbuster-Spiel zum Tabletop-RPG und darüber hinaus