Belém – Stadt der Mangobäume

Erfrischend, intensiv, tropisch: so sind Mangos. Aber auch zur Stadt der Mangobäume passen diese Attribute. Die Rede ist von Belém. Gelegen im Norden von Brasilien, östlich des Rio Guajará, ist es neben Manaus der wichtigste Ort im Amazonasgebiet. Hier, unweit des Äquators ist der Puls vom warmen bis drückenden Klima bestimmt und ist besonders stürmisch auf der Straße. Die Menschen genießen ihr Leben und zeigen auf wohltuende Art und Weise, wie schön es sein kann.

Im Hafen von Belém treiben die Boote vor bunten kolonialen Gebäuden im Wasser, © Frankrae, Wikimedia Commons

Im Hafen von Belém treiben die Boote vor bunten kolonialen Gebäuden im Wasser, © Frankrae, Wikimedia Commons

Schön ist Belém vor allem aufgrund seiner Vielzahl an historischen Gebäuden. Seit der Gründung im Jahre 1616 durch die Portugiesen, ist die Stadt rund am Flussdelta des Rio Guajará um die Festung Forte do Castelo gewachsen. Diente es einst zum Zweck der Verteidigung und damit, die Leute von Belém fern zu halten, soll es in der heutigen Zeit eher ein Magnet sein, der die Menschen hierher zieht. Vom ersten Bauwerk der Stadt biete sich ein herrlicher Blick auf koloniale Altstadt, die Boote im Flussdelta und den Ver-o-Peso.

Auf Markt Ver-o-Peso gibt es neben Fisch und Gemüse und vielversprechende Tinkturen, © Fedaro, Wikimedia Commons

Auf Markt Ver-o-Peso gibt es neben Fisch und Gemüse und vielversprechende Tinkturen, © Fedaro, Wikimedia Commons

Der Ver-o-Peso liegt gegenüber der Befestigungsanlage und ist die Anlaufadresse für alle, die Dinge für das tägliche Leben benötigen. Auf dem Fisch- und Gemüsemarkt wird alles angeboten, was im Amazonas gefangen wird. Schnell wird einem als Nichteinheimischer bewusst, dass einem die meisten Arten der schwimmenden Gesellen nicht bekannt vorkommen. Auch die Früchte aus den Tiefen des Amazonasregenwaldes sind alles andere als gewöhnlich. Doch der Mut einfach etwas so probieren wird mit einem erfreuten Staunen belohnt. Wer auf der Suche nach etwas besonders Außergewöhnlichem ist, wird mit Sicherheit an einem der zahlreichen Stände fündig. So werden Tinkturen Angeboten, die helfen, Männer verliebt zu machen oder den Alterungsprozess nicht nur aufhalten, sondern die Haut gleich um Jahre jünger aussehen lassen sollen. Wen es in den frühen Morgenstunden schon aus den Federn zieht, kann zudem beobachten, wie die Boote ihre Waren entladen.

Im Teatro da Paz warten wunderschöne und aufwendige Decken- wie Wandmalereien, © Emerson Pardo, Wikimedia Commons

Im Teatro da Paz warten wunderschöne und aufwendige Decken- wie Wandmalereien, © Emerson Pardo, Wikimedia Commons

Das Marktgebäude des Ver-o-Peso stammt noch aus der Zeit des Kautschukbooms im 19. und 20. Jahrhundert. Mit ihm kam der wirtschaftliche Aufschwung nach Belém, war es durch seine Lage im Norden Brasiliens und nahe des Atlantik doch ein strategischer Punkt. Auch das Teatro da Paz ist während dieser dynamischen Ära erbaut worden. Der Theatersaal ist im italienischen Stil gehalten und besitzt wunderschöne Wand- und Deckenmalereien.

Wer selbst die Bauten Beléms aus der Kolonial- und Kautschukboomzeit bestaunen oder auf dem Ver-o-Peso Tinkturen erproben möchte, kann dies mit unseren Reisen Amazonas, Amazon Clipper Cruises, Höhepunkte Brasiliens und Brasilien active kombinieren.

Mehr Impressionen von Brasilien sind auf unserer Pinterest-Seite zu finden.

Informationen, Wissenswertes und Interessantes zu Brasilien, sowieso Mittel- und Südamerika gibt es auf unserem Twitter-Account.

Tagged as: Belem, Brasilien, Forte do Castelo, Lateinamerika, Reisen, Südamerika, Teatro da Paz, Urlaub, Ver-o-Peso


wallpaper-1019588
[Comic] Star Wars: Darth Vader by Greg Pak [2]
wallpaper-1019588
Fitness-App Virtuagym Fitness hilft fit zu bleiben
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen