“Beim zweiten Kind wird alles besser.”

Und das stimmt. Auf einem Zeitstrahl betrachtet wird es sogar immer besserer.

Kurzfristig gesehen jedoch …

schlittern alle Beteiligten in die Überforderung. Vor allem wenn gleich zwei zweite Kinder die Zielgerade überschreiten.

Das beginnt schon bei der SchwangerschaftIMG_1821, die bereits in der Mitte der vorgesehenen Zeit das Endgewicht beträgt. In der 29. SSW war ich unfähig, meine Handtasche zu tragen und gleichzeitig genügend Luft zu bekommen.

Ein zweites Kind habe ich mir gerade zu wolkenkuckuckheimelig vorgestellt: Das schlafende Baby im Tuch oder Rucksack, den Zweijährigen an der Hand.

In der Realität wärmte ich mit Ohropax in den Ohren Fläschchen und kippte Brei in zwei in ihren Maxi Cosys brüllende Babymäulchen.

Der einzige Vorteil, den ich gesehen habe: Frau schafft es nicht allein und die Umgebung wird, ob sie will oder nicht, gleich mit zum Babyprofi. Wir waren nur wenige Tage daheim, da trennten wir die Zwerge nachts auf. Seitdem ist Sohni ein Mamasohni und Maxe ein Papamaxe. So im groben.

Mittelfristig wird es wirklich besser …

Wenn die Kinder halbwegs alleine zurechtkommen und man sie nicht ständig im Auge behalten muss, damit sie sich nicht gegenseitig massakrieren, dann ist es wunderbar.

Die private Spielgruppe hat man immer dabei, wenn man Urlaub macht, die Verwandtschaft besucht oder sich ohne Verabredung auf den Spielplatz begibt.

Dabei muss man entscheiden, was einem wichtiger ist: Ein ordentliches Haus oder fröhlich miteinander tobende Kinder. Ich habe aber den Verdacht, dass auch Einzelkinder ein ganzes Haus verwüsten können …

IMG_2063Langfristig haben die Geschwister eine Familie …

Jedenfalls wenn es gut läuft.

Da besucht man sich gegenseitig, hilft sich und kann den Entschluss, die tüdelige Mutter nun doch in ein Pflegeheim zu geben, gemeinsam treffen. Oder sie eben abwechselnd besuchen.

Sowohl der Mann wie auch ich haben eigentlich keine echten Geschwister. Wenn wir jetzt auch nur ein Kind hätten, hätte es nach dem Tod der letzten Oma keine Familie mehr. Und das wäre doch traurig.

Die war mein Beitrag zur Blogparade, die hier und dort startete:

Hier landet ihr bei Mama on the Rocks : “Beim zweiten Kind wird alles besser!”

Und hier bei Mama Schulze, die behauptet 10 ultimative Vorteile entdeckt zu haben, wenn das zweite Kind rasch auf das erste folgt.

Dort gibt es noch mehr Artikel.



wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Stadlerwürmli statt Vorhänglizug
wallpaper-1019588
Der Klassiker: Kranz aus Hortensie und Fetter Henne
wallpaper-1019588
Italienische Antipasti aus dem Ofen
wallpaper-1019588
Costa Dorada: schönes Wetter in der Ardèche-Schlucht