Bei Erkältung ins Fitnessstudio? – Ratgeber

Das erste Schmuddelwetter und schon geht es los das Husten, Schniefen und Räuspern. Die erste Erkältung des Jahres wirft die meisten Leute erst einmal aus der Bahn, denn mit dem normalen Tagesablauf ist es nun dahin. Wie verhält sich eine Erkältung auf das Sport treiben? Kann man jetzt bei einer Erkältung ins Fitnessstudio oder nicht und warum?

Was passiert im Körper bei einer Erkältung?

Bild eines FrauenbauchsMenschen sind bei kaltem Wetter besonders anfällig für Erkältungen, weil sich Viren bei kälteren Schleimhäuten, wesentlich schneller vermehren können. Viren und Bakterien sind immer und überall und kein Problem für den Körper. Durch die Schleimhaut im Mund bzw. die Haare in der Nase, nehmen wir ständig Viren und Bakterien auf, welche ein gesundes Immunsystem direkt bekämpft bzw. durch Niesen entfernt.

  • Bei einem geschwächten Immunsystem, welches aufgrund von zu viel Stress, ungesunder Ernährung oder zu wenig Schlaf entstehen kann, dringen die Viren tief in den menschlichen Organismus ein.
  • Die eingedrungenen Viren vermehren sich vorwiegend im Rachen und in den Nasenschleimhäuten. Deshalb geht eine Erkältung in der Regel mit Halsschmerzen bzw. mit einer verstopften Nase einher.

Fitnessstudio macht eine Erkältung schlimmer

Es gibt Dinge bei einer Erkältung, welche diese schlimmer machen und den Weg zu einer ausgewachsenen Angina öffnen.

  • Besonders wichtig bei einer Erkältung sind warme und trockene Füße. Durch warme Füße, wird uns generell warm. Wenn uns warm ist werden die Schleimhäute stark durchblutet, welche sich gegen die Viren somit besser wehren können. Beim Training ist dies kein Problem, dass Problem besteht danach und zwar in der Zeit, währenddessen Sie nach Hause gehen oder fahren.
  • Das gleiche gilt fürs Schwitzen. Sie wissen, dass Schweiß den Körper kühlt, machen Sie beim Training, zwischen den Einheiten Pausen, wirkt der Schweiß in Ihrem T-Shirt und auf der Haut wie ein Eisbeutel.
  • Auch das zusätzliche Duschen nach dem Sport, beeinträchtigt den natürlichen Säureschutzmantel der Haut, welcher vor negativen Einflüssen Schützt. Ist Ihr Immunsystem durch eine Erkältung bereits geschwächt, haben Sie damit ein weiteres Tor für Erreger geöffnet.

Hinzu kommt, dass Sie wahrscheinlich nicht alleine trainieren werden, sondern sich viele andere Menschen im Fitnessstudio befinden, welche millionenfach weitere Viren mit sich herumtragen bzw. ausscheiden.

Wann kann ich wieder ans Stahl?

Bild vom dicken MuskelprotzAuch wenn Sie die letzten zwei Jahre ohne Erkältung durchgekommen sind und Angst um den Umfang Ihrer Oberarme haben, heißt es nun erst einmal aussetzen. Um völlig sicher zu gehen bedeutet dies, kein Sport für 7 Tage! Eine lange Zeit für die meisten Kraftsportler die ich kenne, jedoch sind Sie als Krankheitsträger auch zur Verantwortung verpflichtet und wollen nicht, dass sich Ihre Mitstreiter anstecken.

Fazit

Ich selbst bin, Dank regelmäßigen Sport, sehr selten krank. Wenn mich jedoch eine Erkältung erwischt, halte ich mich in der Regel 10 Tage vom Fitnessstudio fern. Zwar habe ich beim Wiedereinstieg oftmals das Gefühl, dermaßen viel Fitness verloren zu haben, dass ich wieder von Vorne anfange, nach einer Woche bin ich jedoch wieder auf dem Level vor der Krankheit.


wallpaper-1019588
Buchsbaumzünsler: Wann ist spritzen sinnvoll?
wallpaper-1019588
[Comic] Die Superhelden Sammlung [89-90]
wallpaper-1019588
Noblesse: Startzeitraum des Crunchyroll-Original bekannt + OmU-Trailer
wallpaper-1019588
Noblesse: Startzeitraum des Crunchyroll-Anime bekannt + OmU-Trailer