Behalte Dein Ziel im Blick!

Behalte Dein Ziel im Blick!
"Es mag sein, dass ich meine Ziele nie erreichen werde, aber ich kann sie schauen,
mich an ihnen erfreuen und sehen, wohin sie mich leiten."
"Louisa May Alcott"
Ihr Lieben,
ich möchte Euch heute die Geschichte eines unbekannten Autors erzählen:
„Behalte Dein Ziel im Blick!“

Florence Chadwick hatte sich in den Kopf gesetzt. "Ich will als erste Frau den Kanal überqueren - schwimmend!" Nach langem hartem Training startete sie 1952 ihren ersten Versuch in Calais. Sie schwamm und schwamm, angespornt von den vielen Zurufen aus ihren Begleitbooten. Kurz vor der englischen Küste zog dicker Nebel auf und das Wasser wurde immer kälter. Ihre Mutter feuerte sie von einem Boot aus an: "Los, Florence! Du schaffst es! Es sind nur noch wenige Meilen!" Doch schließlich ließ sich die erschöpfte Florence an Bord ziehen - ein paar hundert Meter vor ihrem Ziel. Später antwortete sie den Reportern: "Ich will mich nicht entschuldigen, aber ich glaube, ich hätte es geschafft, wenn ich nur mein Ziel hätte sehen können."  
  Florence Chardwick versuchte es später noch einmal. Dieses Mal konzentrierte sie sich darauf, die Küste von Dover vor ihrem inneren Auge zu sehen. Jedes Detail malte sie sich aus und je dichter der Nebel und je kälter das Wasser wurde, desto klarer erschien ihr das Bild der Küste, desto näher sah sie sich ihrem Ziel - welches sie am Ende auch tatsächlich erreichte.  
Ihr Lieben,
ich gebe gerne zu, das Ziel von Florence Chadwick wäre nichts für mich gewesen:
Ich bin kein sehr guter Schwimmer und vor allem schwimme ich nicht gerne in eiskaltem Wasser.
Das ist also das Erste, was wir aus dieser kleinen Geschichte lernen können:

Das Ziel, das wir erreichen wollen, sollte auch zu uns passen.
Es würde zum Beispiel nicht sehr erfolgversprechend sein, wenn ich mich mit meinen 62 Jahren entschließen würde, als Ziel zu wählen, Olympiasieger im 100-Meter-Lauf werden zu wollen. Da würde ich mich nur lächerlich machen.

Mein Traum war es vor vielen Jahren, mit Lesen Geld zu verdienen.
Als Kind wurde ich oft heftig geschlagen, weil ich über dem Lesen eines Buches die Zeit vergaß, aber inzwischen bin ich Lektor, lese von morgen bis abends wissenschaftliche Arbeiten und verdiene mit dem Lesen meinen Lebensunterhalt. Ich habe also mein Ziel erreicht.
Mein zweites Ziel war es immer, dass ich anderen Menschen und mir Freude bereite und anderen Menschen Mut und Zuversicht vermittele und auch diesem Ziel komme ich immer näher.

Aber diese beiden Ziele konnte ich nur deshalb erreichen, weil diese Ziele zu mir persönlich passen.
Also, Ihr Lieben, wenn Ihr Euch ein Ziel auswählt, dann prüft Euch im Stillen, ob dies Ziel für Euch das richtige ist und ob das Ziel realistisch ist.

Aber, und das ist das Zweite, das wir aus dieser Geschichte lernen können:

Wenn Ihr Euch für ein Ziel entschieden habt, dann behaltet es im Blick, dann wandert mutig auf dies Ziel zu und lasst Euch von niemandem (ich wiederhole: VON NIEMANDEM) entmutigen oder von Eurem Ziel abbringen.
Ihr Lieben,

ich wünsche Euch ein Ziel, für das es sich zu leben lohnt.
Und ich wünsche Euch Mut, Zuversicht und ganz viel innere Freude, dieses Ziel auch zu erreichen.
Ich wünsche Euch heute einen fröhlichen Tag und grüße Euch herzlich aus Bremen

Euer Werner von Weserstrand

Behalte Dein Ziel im Blick!

Das Foto wurde von Karin Heringshausen zur Verfügung gestellt



wallpaper-1019588
"Transit" [D, F 2018]
wallpaper-1019588
Lamm Tomate Dicke Bohnen Basilikum
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ooi veröffentlichen ihre erste sommerliche Single „Sharks“
wallpaper-1019588
Lava Shells für den gesunden Rücken
wallpaper-1019588
Wondershare Dr. Fone: iPhone Backups einfach verwalten
wallpaper-1019588
Eine Woche im Zeichen der Liebe – Auslosung
wallpaper-1019588
Leichtes Winter Make Up mit wet n wild Produkten
wallpaper-1019588
Die in Verlust geratene Strafakte