Begnadete Körper in Indien

Begnadete Körper in Indien
Kunst und Aktion mit menschlichen Körpern: darin sind die Studenten der Everwin Matriculation School im indischen  Kolathur nahe Chennai bereits geübt. Etwa 1800 Studenten formierten sich am 12. Oktober 2012 zu einem riesigen Vogel, um auf das Spatzensterben in indischen städtischen Regionen aufmerksam zu machen.  Ursache: die Handymasten stören  die Orientierungsfähigkeit der Vögel. Die Regierung in Delhi hat den Hausspatz zum Staatssymbol erklärt.
28. Juni 2011:
Etwa 2000 Studenten  der 'Everwin Matriculation Higher Secondary School' formieren sich anlässlich des von UN ausgerufenen Jahres des Waldes zu einem riesigen Baum.
Begnadete Körper in Indien

23.Juni 2010:

Studenten der Everwin Matriculation Higher Secondary School bilden mit ihren Körpern das Antlitz des tamilischen Dichters Tiruvalluvar,  des Verfassers des Tirukkural , entstanden im 2. Oder 3. Jhdt. n. Chr. Tiru bedeutet „heilig“, kural heißt „Doppelvers“. Demzufolge ist Tirukkural eine besonders ehrenvolle Bezeichnung für die Verssammlung Tiruvalluvars. Anlass dieser Aktion war die  'World Classical Tamil Conference' in Coimbatore , die am selben Tag begann.

Begnadete Körper in Indien


wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Schwimbrille Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Schwimmbrillen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Moers: Top 5 Berater:innen