beflügelt

beflügelt
Wenn es um Fleisch bei mir geht, bin ich wirklich sehr wählerisch. Ich esse kaum Fleisch und wenn dann am Liebsten Huhn. Genauer gesagt ein Suppenhuhn mit viel frischen Gemüse in der Brühe. Dieses Rezept für Geflügel-Bällchen habe ich schon sehr lange in meiner Kochmappe und als ich mal wieder am Durchblättern war, hatte ich plötzlich Lust diese Mal auszuprobieren. Gemacht sind sie wirklich schnell und als ich den ersten Bissen probierte, war ich echt begeistert. Das Lauch-Pastinakengratin hat als Beilage wunderbar dazugepasst. Die Bällchen brauchen jedenfalls eine Sauce. Auch mit einer feinen Tomatensauce kann ich es mir gut vorstellen. Diese Hühnerbällchen kommen auf alle Fälle wieder auf den Tisch.
beflügelt
Zutaten für 2 Personen 2Hähnchenfilets ( ca.300g) 20 g frisch geriebenes Toastbrot 1 kleine Zwiebel 1 TL Koriander 1 TL Kurkuma
frischer Goldthymian Salz Pfeffer
Cayennepfeffer 2 EL Mehl 1 Ei 3 EL Sesam
5 EL Vollkornbrösel Ghee
Zubereitung Hühnerfilets klein hacken. Zwiebel glasig andünsten. abkühlen lassen und mit dem Fleisch vermengen. Alle weitere Zutaten hinzufügen und kräftig abschmecken. Anschließend im Kühlschrank 30 min kalt stellen. Aus der gekühlten Masse kleine gleichgroße Bällchen formen und in Sesam und Brösel wälzen. Ghee in eine beschichtete Pfanne geben und die Bällchen nicht zu heiß knusprig anbraten (ca.10 min). Dazu serviere ich ein herrliches Lauchgratin (Da Rezept für das Gratin wird demnächst veröffentlicht...)
beflügelt

wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [11]
wallpaper-1019588
8 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
[Comic] Black Magick [3]
wallpaper-1019588
Wagah-Border – Wo Militärs seltsam laufen