Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

Als Sommerkind und Liebhaberin von Outdoorsportarten freute es mich unglaublich, dass in diesem Jahr die AVP Beach-Volleyball Pro Tour ausgerechnet in meinem Urlaub in Chicago wieder Halt machte! Keine andere Stadt außerhalb von Kalifornien hat mehr Turniere in dieser Sportart ausgetragen als Windy City. Wie in meiner letzten Yogageschichte bereits erwähnt, war es keine Frage, dass ich mir dieses Strandsport-Spektakel anschauen musste. An zahlreichen Stränden befanden sich entlang des östlichen Teils der Stadt am Lake Michigan zahlreiche Volleyballfelder und weitere Unterhaltungsmöglichkeiten, die mit der Tour verbunden waren. In diesem Beitrag habe ich zusammen mit Oliver einige hautnahe Eindrücke der vier Tage zusammenstellen können.

Beachvolleyball gehört nicht gerade zu den Sportarten, an denen ich regelmäßig meinen Spaß habe. Wenn es die Saison aber hergibt, bin ich gern dabei. Schlage auch schon mal selbst gern den ein oder anderen Ball über das Netz, so wie vor einigen Jahren beim Beach-Volleyball zusammen mit Julius Brink und Jonas Reckermann in Berlin.

Alle Fotos kannst du zur Vergrößerung anklicken. Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

Ähnlich wie bei dem Thema Chicago Triathlon habe ich von der AVP Pro Tour während eines Sommerurlaubs vor genau zehn Jahren gehört. Als ich Anfang des Monats in Chicago war konnte ich meinen Augen kaum glauben, als plötzlich an mehreren Stränden ein Volleyballfeld nach dem anderen vermessen und aufgebaut wurde. Das konnte nur eins heißen! Die AVP Gold Series Championships kehrte zurück nach Windy City!

Es sollten spannende drei Tage werden. Leider blieb nicht ausreichend Zeit, um von Anfang bis Ende dabei zu sein. Aber für einige Eindrücke, ganz viel Strandspaß und Sommerlaune hat es dennoch gereicht. Dreh- und Angelpunkt der vier Tage der AVP Gold Series Championships war der Oak Street Beach, der erste Strand direkt nördlich von Downtown. Dort war ich die Tage zuvor immer schon mal beim Schwimmtraining gewesen, weil es in Laufweite zur Innenstadt war, wo ich wohnte.

Die Kulisse vom Oak Street Beach ist mit eine der schönsten, die Chicago zu bieten hat!

Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

Vor allem dann, wenn man bereits zum Morgengrauen vor Ort ist. Das geschah nicht ohne Absicht. Die Sonnenaufgänge über dem Lake Michigan sind bei klarem Wetter sensationell. Zudem besuchte ich, du hast es vielleicht gelesen, auch eine Yogastunde zum Tagesanbruch. Yoga on the Beach ist für mich das Highlight des Urlaubs gewesen, wenn es um Stille, Idylle und gleichzeitig pures Stadtleben geht. Eine an sich widersprechende Kombination, die ich so noch nirgendwo anders erleben konnte. Dort am Strand hat man eine fantastische Sicht auf die ersten Hochhäuser der Innenstadt, die leuchtenden Reklametafeln der Hotels, dem Lake Shore Trail und natürlich dem Lake Michigan.

Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

Nachdem der Tag so zeitig begann, konnte ich mit meinem Mietrad zwischen dem Oak Street und North Avenue Beach hin- und herpendeln. Über die Jahre wurde das Turnier so groß, dass ein einziger Strand für Athleten, Sponsoren und die Felder nicht ausreichend war. Die ersten Ausscheidungen fanden deshalb am North Avenue Beach statt, wo sich die Pros auch schon früh einspielten. Dort konnte man es sich besonders in der angrenzenden Parkanlage gemütlich machen. Von den kleinen Grashügeln aus, hat man einen wunderbaren Blick auf die zahlreichen Felder und den See im Hintergrund.

Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

In der Ferne konnte man bei günstig stehendem Wind die Kommentatoren vom Oak Street Beach hören. Mitten am Strand befindet sich seit Jahren eine Art Schiff, das über ein Restaurant, Snack Bars und Umkleiden verfügt. Idealer Ort, um wirklich auch den ganzen Tag dort aushalten zu können, baden zu gehen und natürlich dem Beach-Volleyball-Turnier zu frönen.

Kamerateams der Stadt und von Amazon, die jeweils Spiele von drei Courts übertrugen und auch jetzt noch als Stream anbieten, waren an beiden Locations präsent. Für Zuschauer live vor Ort war das Beach-Volleyball-Spektakel kostenfrei zugänglich. Sowohl entlang der North Avenue Beach Felder als auch im großen Court am Oak Street Beach. Ich tingelte zwischen den Stränden hin und her, während 24 Frauen- und Männer-Teams gegeneinander antraten. Zeitweilig waren die Strände so überfüllt, dass man sich für einen Platz anstellen musste.

Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

Drum herum wurde für Fans und zufällig vorbeischauende Zuschauer für ein unterhaltsames Programm gesorgt. Sozusagen Spielespaß an den Stränden des Lake Michigans. Die Amerikaner sind wirklich großartig darin, das Publikum ganztägig zu unterhalten. Wilson hatte ein großes Zelt. Was soll ich sagen, ich verpasste es, mir einen echten Wilson inklusive Chuck Noland Handabdruck mitzunehmen...

Ich suchte ab und an am Strand meine Ruhe, um einfach nur zuzuschauen, wie sich einige Spieler erwärmten. Highlight war natürlich der große Court mit Videoleinwand der Live Übertragung von Amazon. Bei den einzelnen Matches lag Freude und Enttäuschung ganz nah beieinander. Obwohl ich für mich kein Team zum Anfeuern ausgemacht hatte, war natürlich das Mitfiebern bei jedem Spiel immer wieder selbstverständlich.

Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

So verletzte sich einer der Spieler des Favoriten-Teams gleich zu Beginn des Turniers so unglücklich, dass es das Aus für sie bedeutete. Eins der Frauenteams, das ganz vorn mitspielte, hatte erst kürzlich wieder zusammengefunden. Sie zeigten, dass sie nach Jahren der Team-Pause auch jetzt so recht spontan noch ein großartig zusammenarbeitendes Paar auf dem Spielfeld waren. So schrieb das lange AVP Pro Tour Wochenende in Chicago zahlreiche Geschichten.

Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

Durch meine vielen Aktivitäten am Strand und in Wassernähe weiß ich ganz genau, was es heißt, auf diesem Terrain über Stunden aktiv zu sein. Mit welchen Geschwindigkeiten sich alle Spieler durch den Sand bewegten. Wie hoch sie sprangen war unglaublich anzusehen. Selbst aus den oberen Reihen der Sitzplätze im Haupt-Court!

Wie immer war die Zeit viel zu schnell zu Ende und gefühlt zu wenige Eindrücke gesammelt. Aber wir hoffen, dass wir dir dennoch einen kleinen Einblick in das Turnier geben konnten. Aber auch in diese traumhafte Stadtkulisse entlang des Lakes Michigans.

Wie spannend sind für Dich Sportarten, denen du selbst nicht oder nur selten nachgehen kannst? Schaust du gern beispielsweise bei Spielen oder auch Turnieren zu? Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

Werbung | Begleitet hat mich ein Outfit von Salming und der unglaubliche Schwimm-Rucksack von Arena, der nicht nur meine Yogasachen vom Morgen sondern auch meine Schwimmsachen und alles für einen langen AVP Pro Tour Tag beinhaltete. Das Fitness Tracking des Tages übernahm wie auch die gesamte Reise über der Garmin Forerunner 945.

Alle hier gezeigten Fotos wurden von Oliver erstellt. Die Rechte an diesen Aufnahmen liegen bei ihm und mir. Eine weitere Nutzung ist nur in Absprache mit uns möglich.

Beach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro TourBeach-Volleyball-Fieber in Chicago – mein Besuch bei der AVP Pro Tour

Das könnte dir auch gefallen


wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Zirkus Roncallis zukünftig ohne Tiere und Plastik
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Gebackenes Hähnchen mit Quitten
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?