BDIH: Verbot von Tierversuchen bei Naturkosmetik muss weltwelt gelten

Die International Organic and Natural Cometic Corporation  schreibt in einer Presseerklärung, dass alle Hersteller von BDIH-zertifizierten Produkten das Verbot von Tierversuchen auch im Ausland beachten müssen. Vor allem in China würden bei einer staatlichen Registrierung von kosmetischen Mitteln Tierversuche im Rahmen der Sicherheitsprüfung durchgeführt. Das Tierversuchsverbot würde auch dann verletzt, wenn der Hersteller bei den chinesischen Behörden einen Registrierungsantrag veranlasst. Dies sei einem “in Auftrag Geben” von Tierversuchen gleichzusetzen.

Wir von der Abraxia-Redaktion begrüßen diese Einschätzung. Tierversuche haben in der Produktion von Naturkosmetik nichts zu suchen, auch wenn die Produkte im Ausland vertrieben werden  sollen.


wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Umweltministerium will Selbstverpflichtung gegen Plastikmüll
wallpaper-1019588
Training und Erholung- Teil 1
wallpaper-1019588
Rafa Nadal Open by Sotheby’s International Realty
wallpaper-1019588
Unfluencer vs Overtourism: Liste der ungeschminkten Reiseblogs
wallpaper-1019588
Das Warten auf Jon Bon Jovi hat ein Ende