Batman: Warner bringt 'The Dark Knight Returns' als Animationsfilm!

Warner Bros. und DC Comics zeigten gestern auf der ComicCon in San Diego dem anwesenden Publikum den neuen Animationsfilm Batman: Year One, der auf der bekannten gleichnamigen Comicgeschichte von Frank Miller basiert. Im Anschluss machte der ausführende Produzent Bruce Timm eine Ankündigung, die das Herz alle Batman-Fans höher schlagen ließ.
Batman: Warner bringt 'The Dark Knight Returns' als Animationsfilm! Nach seinen Worten wird man mit Batman: The Dark Knight Returns das absolute Meisterwerk aus der Feder von Frank Miller ebenfalls als animiertes Abenteuer auf DVD veröffentlichen. Erstmals wird es sich um eine zweiteilige Geschichte handeln, damit man der Comicvorlage so treu wie möglich bleiben kann. Über die Besetzung ist noch nichts bekannt, doch Andrea Romano, bei Warner für das Sprechercasting verantwortlich, sagte dazu, dass sie gerne wieder Kevin Conroy als Bruce Wayne/Batman und Mark Hamill als Joker verpflichten würde. Auf die Frage, welche anderen Klassiker noch zu erwarten seien, antwortet Timm, man habe eine Adaption von The Killing Joke diskutiert und sie sei durchaus möglich. Auf dem Produktionsplan stehe sie aktuell jedoch nicht. Dass wir jemals Kingdom Come in bewegten Bildern sehen werden, glaubt Timm hingegen nicht. Die Story sei für den Comic geschrieben und nicht für eine 2D-Animation, so der Produzent.
Batman: The Dark Knight Returns erschien im Jahre 1986 und stellte eine Revolution im Comic dar, denn erstmals wurde das Thema des Älterwerdens der Superhelden direkt thematisiert. Zu Beginn der Handlung ist Bruce Wayne 55 Jahre alt und hat sich bereits zehn Jahre zuvor als Batman zurückgezogen. Seine großen Gegner sitzen im Gefängnis oder in der Arkham-Anstalt. Gotham City ist dadurch aber nicht sicherer geworden, denn Jugendbanden und Killer einer neuen Generation terrorisieren die Stadt. So beschließt Bruce Wayne, das Kostüm ein weiteres Mal anzulegen und beginnt einen brutalen Feldzug gegen das Verbrechen. 
Miller hat diese Geschichte immer als eine Kritik an den Verhältnissen in den USA unter Ronald Reagan verstanden und lässt den Präsidenten auch selbst im Comic auftreten. An dessen Seite steht übrigens ein nicht gealterter Superman, den der Autor als Befehlsempfänger des Präsidenten und der Mitlitärs zeigt. Ziemlich gewagt für die damalige Zeit. In Deutschland wurde die Geschichte erstmals 1989 unter dem Titel Die Rückkehr des dunklen Ritters bei Carlsen veröffentlicht.
Batman: The Dark Knight Returns soll 2012 veröffentlicht werden. (Wo ist die nächste Zeitmaschine?)
Link: Bericht bei IGN 

wallpaper-1019588
Sanft & weit: 5-Gipfel-Runde in der Osterhorngruppe
wallpaper-1019588
Alles bunt in Valorants Akt 2
wallpaper-1019588
Miterfinder der PC-Maus ist verstorben
wallpaper-1019588
Yashahime: Neues Poster zum TV-Anime veröffentlicht