Bärlauch-Semmelknödel

Bärlauch-Semmelknödel

Bärlauch-Semmelknödel

Warum nicht mal Semmelknödel (zu einem „ordentlichen Gulasch“) mit Bärlauch zubereiten?
Gefragt, gesagt, getan!
Und hier sind sie…

Zutaten:

  • 8 „altbackene“ oder trockene Brötchen.
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 40 g Bärlauch
  • 375 ml (altbackene Brötchen)  bis 480 ml (trockene Brötchen) Milch
  • 3 Eier, Gr. „L“
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Die Brötchen würfeln; Kantenlänge ca. 1 cm, in eine Schüssel geben.
Salz darüber streuen.

Die Milch zum Kochen bringen und über die Brötchenwürfel gießen.

Die Zwiebel fein würfeln.
Bärlauch (nach dem Waschen trocken tupfen!) fein hacken.
In der Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
Den fein gehackten Bärlauch zufügen und 2 Minuten mit dünsten.
Alles über die Brötchenwürfel geben (kann ruhig heiß sein) und alles grob mischen.

Abgedeckt mind. 30 Min. stehen lassen.

Die Eier dazu geben und alles entweder mit dem Kochlöffel oder den Knethaken des Handrührers verrühren.

Aus der Masse beliebig große Knödel formen; dabei die Masse gut zusammendrücken.

Diese ins kochende Salzwasser geben, Temperatur reduzieren und die Knödel in 20 Min. gar ziehen lassen.

Bärlauch-Semmelknödel

Die Bärlauch-Semmelknödel gab es bei uns zu einen „Wasserbüffelgulasch mit Champignons“ – Rezept folgt.


wallpaper-1019588
Merkel-Regierung beschloss frauenfeindliche (?) Betriebsrenten
wallpaper-1019588
Quiche Lorraine: So gelingt das Originalrezept
wallpaper-1019588
Nation Of Language: Erst der Angang
wallpaper-1019588
Der Marsch in den Totalitarismus und Spitzelstaat