Banken sagen Milliardenhilfe für Griechenland zu

Bundesregierung und deutsche Banken haben sich auf eine freiwillige Beteiligung privater Gläubiger am neuen Hilfspaket für Griechenland verständigt. Der Beitrag belaufe sich auf insgesamt 3,2 Milliarden Euro, teilte Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Donnerstag in Berlin mit. Das ist rund ein Drittel der insgesamt rund zehn Milliarden Euro, die die deutschen Banken in griechische Staatsanleihen investiert haben. Im Vergleich zu den Gesamtschulden Griechenlands in Höhe von mehr als 300 Milliarden Euro ist der deutsche Beitrag damit eher gering.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,771601,00.html

« Ein Gesicht für Menschenrechte im Iran

ähnliche Artikel:

  • Griechenland: Hohe Schule der Erpressung
  • Griechenland: Gewalt auf den Straßen nach dem Ja im Parlament
  • Gibt es Griechenland?
  • Griechenland: Scheitern als Chance
  • Frau Merkel knickst