Bangkok " schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste und draengelnde Tuk Tuk-Fahrer"


Informationen

Lange Weile in Bangkok? Das soll wohl ein Witz sein? Diese energiegeladene Stadt steht niemals still und liebt Laerm, grelle Neonlichter, Beton, wildes Durcheinander, Mode sowie die Zukunft. Diese Metropole ist ein Traum fuer jeden Grossstadtfan, in dem Vergangenheit, Gegenwart und Zukunftmiteinander verschmelzen.


Schon gewusst?


·   Seine Majestaet Bhumibol Adulyajed regiert mehr als 60 Jahren- laenger als alle anderen gegenwaertigen Monarchen weltweit.·   Es ist illegal auf Geld zu stehen oder zu treten, weil das Konterfei des Koenigs saemtliche Banknoten und Muenzen ziert.·   Thailand ist den Westen 543 Jahre voraus, zumindest was den Kalender betrifft: Der Beginn der buddhistischen Aera 543 v. Chr. markiert den Anfang der thailaendischen Zeitrechnung.

Things to see & to do


·   Wat Phra Kaew ( auch  bekannt als Tempel des Smaragdbuddha)·   Grand Palace ( ehemalige koenigliche Residenz)·   Wat Pho ( aeltester Tempel)·   Massage ( Thai Massage 1h/ 250 Baht; Fussmassage 30min/ 150 Baht)·   Nachtmaerkte ( z.B. Silom oder Th Khao San Road)·   Thai Boxen...

gefuehrte Touren


·   Grand Palace (1/2 Tag 950 Baht)·   Temple & Kanal Tour ( 1500 Baht)·   Damnern Saduak & River Kwai Bridge ( 1500 Baht)·   Damner Saduak, River Kwai Bridge & Tiger Temple ( 2200 Baht)·   ....

Restaurants/ Bars


an der Th Khao San Road git es sehr viele Bars und Restaurants, viele werden von Rucksackresisenden als Partyzone genutzt, es gibt literweise Bier in grossen Behaeltern und starke Cocktails... Eine Restaurant/ Bar hat mir aber sehr gut gefallen, nicht so laut und tolle Live Musik am Abend. Die Cocktails waren auch sehr gut. Die Bar " ROOF" ist etwas versteckt, aber man muss nur der Musik nach und landet schlussendlich auf einer Dachterasse, wo man einen tollen Blick ueber die Khoa San hat und das wilde Treiben, bei einem leckeren Cocktail geniessen kann.
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer

Reisebueros

An der Khoa San Road kann findet man sehr viele Reisebueros, wo man die unterschiedlichsten Touren buchen kann. Seit gut 3 1/2 Monaten gibt es auch "Travel Bug", eine Australisches Buero, was die erste Filliale in Bangkok eroeffnet hat. Hier kann man ohne Probleme einige Touren buchen, auch Packages, wie wir das gemacht haben, dazu spaeter.Ich habe von vielen gehoert, dass man leicht ueber den Tisch gezogen wird, bei den anderen Reisebueros an der Khoa San, von daher sollte man sich eher mehrere Angebote einholen.
Nach einem sehr langen und anstrengenden Flug von Johannesburg ueber Bombai in Indien, wo wir 8h Aufenthalt hatten, sind wir endlich in Bangkok angekommen.Wir haben vom Flughafen aus, den Skytrain genutzt, der fuhr von Suvarnabhumi bis zur Phaya Thai in 17min fuer 90 Baht. Anschliessend mussten wir noch die Metro nehmen fuer 4 Stationen, was uns 25 Baht gekostet hat bis zur Chiang Nonsi Station, von da wussten wir nicht mehr weiter und haben uns vollbepackt wie wir waren ein Tuk Tuk geschnappt und sind bei gefuehlten 40 Grad zum Hostel gebracht worden.Nachdem wir keinen Jetleg riskieren wollten, haben wir nach einer erfrischenden Dusche, noch einen Spaziergang zum Silom Nachtmark gemacht, ueberall bunte Staende mit Kleidung, Kleinkram, Markenuhren und jeder will was verkaufen. Nebenan wurde man gefragt, ob man Lust auf eine Pingpong Show sehen moechte. Wir hatten aber nur Hunger und so haben wir an einem der zahlreichen Staende, lecker thailaendisch gegessen, nachdem wir erstmal eine Fussmassage genossen hatten.Nun war es auch schon fast Mitternacht und wir gingen zurueck ins Hostel um ein wenig Schlaf zu bekommen, wir waren doch schon ganz schoen geraedert.
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer2. TagNachdem die letzte Nacht nicht so toll war, dazu mehr im Teil WE Hostel, haben wir entschlossen ein wenig durch die Maerkte zu schlendern, da wir beide schon einmal in Bangkok waren und das volle Sightseeingprogramm hinter uns hatten... Am Abend sind wir dann in die Th Khoa San Road gefahren und da ein wenig durchgeschlendert, es ist schon beeindruckend wie viele Menschen sich hier tummeln, alle Bars und Restaurants sind voll, die Strassenrestaurants mit ihrer riesigen Auswahl an verschiedensten Speissen, einfach nur wahnsinn, wenn man da keinen Hunger bekommt. Frisch gepresste Saefte, leckere BBQ Spiesse, Currys,...da weiss man gar nicht recht, was man zuerst essen sollte.Heut haben wir auch im Reisebuero "Travel Bug" unseren Trip gebucht, morgen Abend geht es schon weiter nach Chiang Mai.
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer
Bangkok schrille Nachtmaerkte, gigantische Palaeste draengelnde Tuk-Fahrer

WE Bangkok Hostel


Empfohlen in Hostelworld, war es erstmal nicht so einfach zu finden, trotz das es unweit einer Bahnstation ist. Gebucht hatten wir 2 Betten im 4-Bett Dorm fuer 350 Baht p/P. Der erste Eindruck war ganz ok, die Bilder im Internet hatten aber mehr versprochen. Die Dachterrasse mit Blick ueber Bangkok, war auch nicht wie erwartet, denn es war nur eine Terasse, aber die Bar war nicht geoffnet, so dass man den Sonnenuntergang ein wenig geniessen konnte. Der Hammer kommt aber noch, in 2 Betten, von 4 waren Wanzen,ich hatte natuerlich das Glueck in einem der Betten zu liegen. Nachdem es mich ueberall gejuckt hat, bin ich zur Rezeption und ci sollte einfach ein anderes Bett nehmen, in dem waren ungluecklicherweise auch Wanzen, so war nur noch ein weiteres Bett frei, in dem ich dann die Nacht verbracht habe. Am naechsten Morgen haben wir dann unsere Sachen waschen lassen und sind in ein anderes Zimmer umgezogen. Ein plumpes Sorry war alles, was sie dazu gesagt haben und dann wurde man an der Rezeption noch stink unfreundlich, wenn man etwas gefragt hat. Dieses Hostel empfehle ich auf keinen Fall weiter.
TIP: Lub'd Hostel ( sehr tolles Haus und sehr hilfsbereites und freundliches Hostel)

wallpaper-1019588
Holly Black – White Cat
wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten